Seite wählen
Tulpen zum Frauentag

Tulpen zum Frauentag

Wer meine Familie kennt, der weiß, dass heute für uns nicht nur der Frauentag ein wichtiges Datum ist. Deshalb steht bei uns heute ein großer Strauß Tulpen auf dem Tisch. Zum Frauentag ein großer Strauß Tulpen In pastellen Farben leuchtet der Strauß und signalisiert, dass es Frühling wird. Auch wenn es draußen derzeit wieder sehr kalt ist, hier im Zimmer lässt es sich aushalten. Überall stecken die Frühblüher schon ihre Köpfchen aus der Erde. Die Vögel machen am Morgen einen Radau, der sich gewaschen hat. Ich darf ja leide nicht bei offenem Fenster schlafen, denn dann würde ich den Piepern am Morgen lauschen und würde vielleicht noch ein bisschen länger im Bett bleiben. Im Bett bleiben? Ja, denn in Berlin haben wir einen Feiertag. Berlin,...

mehr lesen
Strick-Gadgets  {Nadelgeplapper 21-5}

Strick-Gadgets {Nadelgeplapper 21-5}

Was sind denn das jetzt schon wieder für Strick-Gadgets? Bei Gadgets muss ich immer an einer Comicserie aus dem Fernsehen denken. Inspektor Gadget, der hatte immer alles in den Taschen seines Trenchcoats, Schuhen oder seinem Hut untergebracht. Diese Sendung habe ich...

mehr lesen
Überraschung ist schön {Samstagsplausch 9/21]

Überraschung ist schön {Samstagsplausch 9/21]

Überraschung ist schön, oder? Also, ich finde es meistens sehr schön, überrascht zu werden. So klingelt der Postbote und bringt mir ein Päckchen, das ich nicht bestellt habe. (Wobei ich mich in letzter Zeit öfter dabei ertappe, Dinge zu bestellen!) Während ich es...

mehr lesen
Winterwonderland {Samstagsplausch 7/21}

Winterwonderland {Samstagsplausch 7/21}

Winterwonderland in Berlin! Ich habe ja das Glück, dass ich ziemlich dicht am Wald wohne. Die Straßen sind nicht so viel befahren, weshalb immer noch ordentlich Schnee liegt. Die Hauptstraßen sind schon wieder frei geschoben, aber immer noch sehr glatt. Immerhin hat...

mehr lesen
Ein Tag im Winter {12von12}

Ein Tag im Winter {12von12}

Es ist der 12. Februar (Winter). Ich habe schon eine Weile nicht mehr beim 12 von 12 bei Caro mitgemacht. Fast hätte ich es auch dieses Mal vergessen. Nur gut, das ich einen Kalender führe. Na dann wollen wir mal. Als erstes an diesem Winter-Tag .... Kaffee, was...

mehr lesen
Strickfaul {Nadelgeplapper 21-3}

Strickfaul {Nadelgeplapper 21-3}

Was? Andrea ist Strickfaul? Ja, das ist sie auch mal. Ich sitze oft einfach nur da und gucke Löcher in die Luft oder hänge meinen Gedanken nach. Das Strickzeug liegt mir zu Füßen und lässt mich in Ruhe. Aber ich habe einige Fäden vernäht. Immerhin. Den Kolding trage...

mehr lesen
Strick-Gadgets  {Nadelgeplapper 21-5}

Strick-Gadgets {Nadelgeplapper 21-5}

Was sind denn das jetzt schon wieder für Strick-Gadgets? Bei Gadgets muss ich immer an einer Comicserie aus dem Fernsehen denken. Inspektor Gadget, der hatte immer alles in den Taschen seines Trenchcoats, Schuhen oder seinem Hut untergebracht. Diese Sendung habe ich...

mehr lesen
Überraschung ist schön {Samstagsplausch 9/21]

Überraschung ist schön {Samstagsplausch 9/21]

Überraschung ist schön, oder? Also, ich finde es meistens sehr schön, überrascht zu werden. So klingelt der Postbote und bringt mir ein Päckchen, das ich nicht bestellt habe. (Wobei ich mich in letzter Zeit öfter dabei ertappe, Dinge zu bestellen!) Während ich es...

mehr lesen
Winterwonderland {Samstagsplausch 7/21}

Winterwonderland {Samstagsplausch 7/21}

Winterwonderland in Berlin! Ich habe ja das Glück, dass ich ziemlich dicht am Wald wohne. Die Straßen sind nicht so viel befahren, weshalb immer noch ordentlich Schnee liegt. Die Hauptstraßen sind schon wieder frei geschoben, aber immer noch sehr glatt. Immerhin hat...

mehr lesen
Ein Tag im Winter {12von12}

Ein Tag im Winter {12von12}

Es ist der 12. Februar (Winter). Ich habe schon eine Weile nicht mehr beim 12 von 12 bei Caro mitgemacht. Fast hätte ich es auch dieses Mal vergessen. Nur gut, das ich einen Kalender führe. Na dann wollen wir mal. Als erstes an diesem Winter-Tag .... Kaffee, was...

mehr lesen
Strickfaul {Nadelgeplapper 21-3}

Strickfaul {Nadelgeplapper 21-3}

Was? Andrea ist Strickfaul? Ja, das ist sie auch mal. Ich sitze oft einfach nur da und gucke Löcher in die Luft oder hänge meinen Gedanken nach. Das Strickzeug liegt mir zu Füßen und lässt mich in Ruhe. Aber ich habe einige Fäden vernäht. Immerhin. Den Kolding trage...

mehr lesen
Das bin ich

Das bin ich

Vollblutberlinerin, immer gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Meine Stricknadeln klappern ununterbrochen, manchmal, auch wenn ich lese. Ich versuche mich auch an der Nähmaschine. Immer irgendwas am „Machen“ und dann ist da noch meine Kamera. Eine Nikon D5500, natürlich in Rot.

Eine waschechte Berlinerin, geboren mitten im Berliner Westen, genauer in Kreuzberg.
“Wennse will, kannse sojar noch balinern.”
Groß geworden in einer Zeit, als man noch auf dem Mittelstreifen der Gneisenaustraße spielen konnte, ohne über den Haufen gefahren zu werden. Als die Häuser fast alle noch grau waren und man die Einschusslöcher in den Fassaden zählen konnte. Aber das sind olle Kamellen. Inzwischen hat sich die Stadt sehr verändert und ich lebe schon lange nicht mehr in dem heutigen Szenebezirk, fahre aber immer noch gerne dort hin.
Die Zeit hat mir einen Kerl und 2 Monster beschert. Die Monster haben das Nest schon längst verlassen und ich kann mich endlich meinen Hobbys widmen. Manchmal sogar von dem Kerl unterstützt. Die Stricknadeln sind nicht so sein Ding, aber wenn ich auf der Suche nach den richtigen Fotomotiven bin, dann steht er mir gerne zur Seite und stupst meine Nase in die richtige Richtung.
Stricken und nähen, macht mir immer wieder den Kopf frei. Ich kann es nicht leiden, alles anzufangen, weshalb ich versuche alles fertig zu machen. Unfertiges liegt mir nur im Weg herum. Am liebsten entstehen bei mir Jacken, Pullover, Tücher und Strümpfe. Genäht werden bisher nur Taschen, aber ich will mich demnächst auch an Kleidung versuchen.
Zum Bloggen kam ich 2013 über eine Berlinerin, die selber einen Blog führte. Als ich ihren Blog las, dachte ich mir, das kannste auch. Und vielleicht auch ein wenig besser. Als Sahnehäubchen kam dazu, dass man tatsächlich „Beifall“ von einem Publikum bekommt. Und das tut ungemein gut. Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Man lernt Menschen in der echten Welt kennen, die man so nie getroffen hätte. Ein Strickkreis, hat sich so schon gebildet und ich habe eine Frau kennengelernt, die mir so nah ist, als wären wir schon immer die besten Freundinnen. Bei verschiedenen Blog-Events habe ich schon teilgenommen und freue mich schon auf Neues.