Seite wählen
Fest im Sattel {SP 11-23}

Fest im Sattel {SP 11-23}

Fest im Sattel gilt das eigentlich nur für Reiter? Ich war diese Woche unterwegs, um mir einen neuen Fahrradsattel zu kaufen. Nachdem es die Tage vorher so "dauerhaft" geregnet hatte, hat sich mein Gelsattel mit Wasser vollgesogen. Sehr witzig, wenn man dann vom Fahrrad steigt und einen nassen Fleck unterhalb der Pobacken hat. Das könnte zu Verwechslungen führen, die ich nicht näher erläutern möchte. Fest im Sattel Mit einem nassen Hintern fährt es sich in der kalten Zeit wirklich nicht besonders angenehm. Aber ich weiß ja, welcher Laden meinen favorisierten Sattel auf Lager haben sollte. Beim Aufsteigen auf meinen Drahtesel habe ich noch gedacht, dass ich auch noch irgendjemanden beauftragen sollte mein Fahrrad mal zu putzen. Der Winter...

mehr lesen
Freitagsblumen No. 21

Freitagsblumen No. 21

Meine Blumen stammen diesmal von meiner Terrasse.  Die letzten, die noch geblüht haben.  Bei dem sonnigen Wetter,  müssen die sich in der Jahreszeit geirrt haben.  Jetzt dürfen sie meinen Tisch schmücken. Das sind Sommerastern und Klee. Und sie...

mehr lesen
Samstagskaffee #14

Samstagskaffee #14

Das ist mein erster Kaffee heute. Um diese Zeit sitze ich sonst schon und schwinge die Nadeln. Oder lese, ...doch heute, habe ich ausgeschlafen! Gestern habe ich es nur bis 4.30 Uhr geschafft. Der Kopf hat gesagt, es reicht, steh auf. Und mein Körper schrie:...

mehr lesen
Freitagsblumen No. 20

Freitagsblumen No. 20

Rosen, Hortensie und ein bisschen "Kraut" Und das auch noch in Rosa.  Eigentlich so gar nicht meine Farbe. Aber ich fand ihn so hübsch! Mein Monstermädchen fand,  er sähe aus,  wie ein Hochzeitstrauß.  Ich kann ihn mir auch gut in den Händen einer...

mehr lesen
Auf den Nadeln im November

Auf den Nadeln im November

Maschenfein fragt, was wir auf den Nadeln haben. Ich bin ja nun nicht diejenige, die viel anfängt und dann erstmal liegen lässt. Bei mir muss erst eine Strickerei fertig werden, bevor ich die nächste Arbeit beginne. Ausnahme sind Socken. Da halte ich es wie...

mehr lesen
Samstagskaffee #13

Samstagskaffee #13

Der Samstag: ich glaube ich habe es schon mal gesagt, ich liebe es, Morgens alleine meine ersten zwei Tassen Kaffee zu trinken. Die Monster waren heute Nacht lange unterwegs gewesen, das heißt dann wohl für mich, ein gemütliches Frühstück zu Zweit. Dann wollte ich die...

mehr lesen
FreitagsBlumen No. 19

FreitagsBlumen No. 19

Blumen Auf unserer Radtour im Juli nach Langerwisch  habe ich mir einen Rosenstock mitgebracht. Nicht für Papa's Garten... Nein, da würde er wahrscheinlich der Schere zum Opfer fallen,  und inzwischen nackig zwischen den anderen Gefallenen stehen. Diese Rose...

mehr lesen
zu Gast … und der Panke-Rad-Weg

zu Gast … und der Panke-Rad-Weg

Heute fahre ich mal auf einem anderen Blog Fahrrad. Wen es interessiert, der schaut einfach mal bei Christiane und ihren Radgeschichten vorbei. Ansonsten habe ich heute noch ein paar schöne Bilder von einer Tour, die ich Ende Oktober mit einer meiner besten...

mehr lesen
2in1 am ersten Novembersonntag

2in1 am ersten Novembersonntag

Bei Ulli werden Bilder gesammelt, die man übereinander schiebt. *Klick* Also aus zwei mach eins!  Ich mag diese Bilder.  Und das ist mein Novemberbild : Saarländische Maus in Berliner Forsten  Renate hatte mir diese hübsche Maus geschickt.  Und auf...

mehr lesen
Freitagsblumen No. 21

Freitagsblumen No. 21

Meine Blumen stammen diesmal von meiner Terrasse.  Die letzten, die noch geblüht haben.  Bei dem sonnigen Wetter,  müssen die sich in der Jahreszeit geirrt haben.  Jetzt dürfen sie meinen Tisch schmücken. Das sind Sommerastern und Klee. Und sie...

mehr lesen
Samstagskaffee #14

Samstagskaffee #14

Das ist mein erster Kaffee heute. Um diese Zeit sitze ich sonst schon und schwinge die Nadeln. Oder lese, ...doch heute, habe ich ausgeschlafen! Gestern habe ich es nur bis 4.30 Uhr geschafft. Der Kopf hat gesagt, es reicht, steh auf. Und mein Körper schrie:...

mehr lesen
Freitagsblumen No. 20

Freitagsblumen No. 20

Rosen, Hortensie und ein bisschen "Kraut" Und das auch noch in Rosa.  Eigentlich so gar nicht meine Farbe. Aber ich fand ihn so hübsch! Mein Monstermädchen fand,  er sähe aus,  wie ein Hochzeitstrauß.  Ich kann ihn mir auch gut in den Händen einer...

mehr lesen
Auf den Nadeln im November

Auf den Nadeln im November

Maschenfein fragt, was wir auf den Nadeln haben. Ich bin ja nun nicht diejenige, die viel anfängt und dann erstmal liegen lässt. Bei mir muss erst eine Strickerei fertig werden, bevor ich die nächste Arbeit beginne. Ausnahme sind Socken. Da halte ich es wie...

mehr lesen
Samstagskaffee #13

Samstagskaffee #13

Der Samstag: ich glaube ich habe es schon mal gesagt, ich liebe es, Morgens alleine meine ersten zwei Tassen Kaffee zu trinken. Die Monster waren heute Nacht lange unterwegs gewesen, das heißt dann wohl für mich, ein gemütliches Frühstück zu Zweit. Dann wollte ich die...

mehr lesen
FreitagsBlumen No. 19

FreitagsBlumen No. 19

Blumen Auf unserer Radtour im Juli nach Langerwisch  habe ich mir einen Rosenstock mitgebracht. Nicht für Papa's Garten... Nein, da würde er wahrscheinlich der Schere zum Opfer fallen,  und inzwischen nackig zwischen den anderen Gefallenen stehen. Diese Rose...

mehr lesen
zu Gast … und der Panke-Rad-Weg

zu Gast … und der Panke-Rad-Weg

Heute fahre ich mal auf einem anderen Blog Fahrrad. Wen es interessiert, der schaut einfach mal bei Christiane und ihren Radgeschichten vorbei. Ansonsten habe ich heute noch ein paar schöne Bilder von einer Tour, die ich Ende Oktober mit einer meiner besten...

mehr lesen
2in1 am ersten Novembersonntag

2in1 am ersten Novembersonntag

Bei Ulli werden Bilder gesammelt, die man übereinander schiebt. *Klick* Also aus zwei mach eins!  Ich mag diese Bilder.  Und das ist mein Novemberbild : Saarländische Maus in Berliner Forsten  Renate hatte mir diese hübsche Maus geschickt.  Und auf...

mehr lesen
Das bin ich

Das bin ich

Vollblutberlinerin, immer gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Meine Stricknadeln klappern ununterbrochen, manchmal, auch wenn ich lese. Ich versuche mich auch an der Nähmaschine. Immer irgendwas am „Machen“ und dann ist da noch meine Kamera. Eine Nikon D5500, natürlich in Rot.

Eine waschechte Berlinerin, geboren mitten im Berliner Westen, genauer in Kreuzberg.
“Wennse will, kannse sojar noch balinern.”
Groß geworden in einer Zeit, als man noch auf dem Mittelstreifen der Gneisenaustraße spielen konnte, ohne über den Haufen gefahren zu werden. Als die Häuser fast alle noch grau waren und man die Einschusslöcher in den Fassaden zählen konnte. Aber das sind olle Kamellen. Inzwischen hat sich die Stadt sehr verändert und ich lebe schon lange nicht mehr in dem heutigen Szenebezirk, fahre aber immer noch gerne dort hin.
Die Zeit hat mir einen Kerl und 2 Monster beschert. Die Monster haben das Nest schon längst verlassen und ich kann mich endlich meinen Hobbys widmen. Manchmal sogar von dem Kerl unterstützt. Die Stricknadeln sind nicht so sein Ding, aber wenn ich auf der Suche nach den richtigen Fotomotiven bin, dann steht er mir gerne zur Seite und stupst meine Nase in die richtige Richtung.
Stricken und nähen, macht mir immer wieder den Kopf frei. Ich kann es nicht leiden, alles anzufangen, weshalb ich versuche alles fertig zu machen. Unfertiges liegt mir nur im Weg herum. Am liebsten entstehen bei mir Jacken, Pullover, Tücher und Strümpfe. Genäht werden bisher nur Taschen, aber ich will mich demnächst auch an Kleidung versuchen.
Zum Bloggen kam ich 2013 über eine Berlinerin, die selber einen Blog führte. Als ich ihren Blog las, dachte ich mir, das kannste auch. Und vielleicht auch ein wenig besser. Als Sahnehäubchen kam dazu, dass man tatsächlich „Beifall“ von einem Publikum bekommt. Und das tut ungemein gut. Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Man lernt Menschen in der echten Welt kennen, die man so nie getroffen hätte. Ein Strickkreis, hat sich so schon gebildet und ich habe eine Frau kennengelernt, die mir so nah ist, als wären wir schon immer die besten Freundinnen. Bei verschiedenen Blog-Events habe ich schon teilgenommen und freue mich schon auf Neues.