Seite auswählen
Endlich blühen die Pfingstrosen,
auch Päonien genannt, 
in unserem Garten.

Sie haben sich etwas Zeit gelassen.
Pfingsten ist ja schon etwas vorbei…

Damit ich mir nicht die ganzen Blüten abschneide,
habe ich mir von der letzten Hunderunde
einige Blüten vom Wegesrand stibitzt.

Ist das “Wilde Möhre”?
Normalerweise haben die doch eine einzelne rote Blüte in der Mitte.

Habe ich aber noch nicht entdeckt.

Der Götterarzt Palan hat, nach griechischen Sagen, Pluton mit Hilfe von Pfingstrosen geheilt.
Herakles hatte den Gott der Unterwelt in dem Krieg um Pylos verletzt.
Nach diesem Arzt Palan, wurden die Päonien (Pfingstrosen) benannt.

Andere Sagen erzählen von der Wiedererweckung durch die Pfingstrose.
Ich finde sie wunderschön und ihr Duft ist bezaubernd.
Vielleicht, hat der Duft, die Helden damals wiedererweckt ☺

Einzig die Ameisen, die diese Blüten auch lieben,
ärgern manchmal.

Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende.
Einen Blick zu Holunderblütchen
solltet ihr aber auch mal riskieren.
Ab morgen würde ich mich freuen,
wenn ihr bei meiner Linkparty teilnehmen würdet.
Ich finde es immer schön, gemeinsam am Tisch zu sitzen und über den Tag zu plaudern. Meine Monster kennen das. Die letzten Wochenenden habe ich sozusagen allein an meinem Tisch gesessen und habe nun beschlossen einen runden Tisch zu decken und mit euch gemeinsam zu plaudern. Habt ihr Lust, euch zu mir zu setzen? Bitte, es ist genügend Platz.

Eure

0