Seite wählen
Noch einmal Winter {Nadelgeplapper 3-23}

Noch einmal Winter {Nadelgeplapper 3-23}

Jetzt ist es doch glatt noch einmal Winter geworden. Heute Morgen lag der Schnee in Berlin 2 cm hoch. Da kann man es sich schon mal auf seinem Sofa gemütlich machen und ein paar Reihen stricken, oder? Noch einmal Winter in Berlin Na ja, wenn ich jetzt aus dem Fenster schaue, dann sieht es nicht mehr nach Winter aus. Um ehrlich zu sein, dann hätte ich es jetzt gerne langsam schon etwas wärmer. Das Matschwetter schlägt mir schon etwas aufs Gemüt. Nur gut, dass ich mein Strickzeug habe. Damit kann ich mich auf mein Sofa zurückziehen und ein paar Reihen nadeln. Dazu höre ich gerne ein Hörbuch oder wenn es das Muster zulässt, kann ich auch in meinem Buch lesen. Dazu sitze ich dann aber an meinem Esstisch, damit mein Buch auf Augenhöhe ist. Ich...

mehr lesen
Samstagskaffee #18

Samstagskaffee #18

Ich genieße meinen Kaffee in der völlig stillen Monsterhöhle. Das ist so herrlich! Keiner quatscht. Das Radio ist aus, der Wind ist endlich mal zur Ruhe gekommen. Nicht mal die Vögel, die nicht in den Süden geflogen sind, zwitschern. Es ist noch etwas dunkel, ich...

mehr lesen
FreitagsBlumen No. 23

FreitagsBlumen No. 23

Gestern habe ich einen anderen Blumenladen aufgesucht. Der ist auch nicht sehr weit von unserem Zuhause entfernt. Die Verkäuferin hatte diesmal keinen Berliner Dialekt. (Fast schon schade☺) Ihren Laden fand ich schon immer recht hübsch, einziges Manko, er ist in einer...

mehr lesen
Dankbar!

Dankbar!

Wisst ihr eigentlich, wie gut es ist, das wir alle Finger haben. Und auch benutzen können. Wie dankbar wir sein können in einem Land zu leben, wo die Erstversorgung hervorragend ist... Ich habe am Montag versucht mir meinen linken Zeigefinger abzuschneiden. Hat Gott...

mehr lesen
Weihnachtsmarkt in Rixdorf…

Weihnachtsmarkt in Rixdorf…

Das ist mein Beitrag zu Ulli's 2in1 Bilder von diesem Sonntag. Die fleißigen Hände meines Monstermädchen, mehrmals fotografiert und übereinander gelegt. Ein bisschen sieht man die Ränder der darüber gelegten Bilder. Ich finde es hat dadurch einen sehr aktiven Aspekt...

mehr lesen
Samstagskaffee #17

Samstagskaffee #17

Einen schönen Nikolaustag wünsche ich euch Allen! Ich kann mir das nicht wirklich erklären, warum der Nikolaus IMMER  leer aus geht. Er nimmt sich die Zeit und rast am Abend vorher noch schnell durch die Zuckerwarenläden und sammelt die letzen Süßigkeiten ein,...

mehr lesen
FreitagsBlumen No.22

FreitagsBlumen No.22

In dieser Woche war ich mal in einem Blumenladen  um die Ecke. Nicht das wir bei uns nur einen Laden hätten In meinem Einzugsgebiet sind...ich habe sie gerade zusammengezählt... 10 Läden. Da sind noch nicht mal die Wochenmarktstände mitgerechnet. Und alle sind zu...

mehr lesen
Advent, Advent…

Advent, Advent…

Heute war Backtag. Wie jedes Jahr habe ich mich an meine Lieblingskekse gewagt. Jahr für Jahr versuche ich mich an ihnen. Und meistens geht es in die Hose. Nicht das sie sonderlich schwer zu machen sind. Aber meine Theorie ist, das ich Wert darauf lege, eben diese...

mehr lesen
Samstagskaffee #18

Samstagskaffee #18

Ich genieße meinen Kaffee in der völlig stillen Monsterhöhle. Das ist so herrlich! Keiner quatscht. Das Radio ist aus, der Wind ist endlich mal zur Ruhe gekommen. Nicht mal die Vögel, die nicht in den Süden geflogen sind, zwitschern. Es ist noch etwas dunkel, ich...

mehr lesen
FreitagsBlumen No. 23

FreitagsBlumen No. 23

Gestern habe ich einen anderen Blumenladen aufgesucht. Der ist auch nicht sehr weit von unserem Zuhause entfernt. Die Verkäuferin hatte diesmal keinen Berliner Dialekt. (Fast schon schade☺) Ihren Laden fand ich schon immer recht hübsch, einziges Manko, er ist in einer...

mehr lesen
Dankbar!

Dankbar!

Wisst ihr eigentlich, wie gut es ist, das wir alle Finger haben. Und auch benutzen können. Wie dankbar wir sein können in einem Land zu leben, wo die Erstversorgung hervorragend ist... Ich habe am Montag versucht mir meinen linken Zeigefinger abzuschneiden. Hat Gott...

mehr lesen
Weihnachtsmarkt in Rixdorf…

Weihnachtsmarkt in Rixdorf…

Das ist mein Beitrag zu Ulli's 2in1 Bilder von diesem Sonntag. Die fleißigen Hände meines Monstermädchen, mehrmals fotografiert und übereinander gelegt. Ein bisschen sieht man die Ränder der darüber gelegten Bilder. Ich finde es hat dadurch einen sehr aktiven Aspekt...

mehr lesen
Samstagskaffee #17

Samstagskaffee #17

Einen schönen Nikolaustag wünsche ich euch Allen! Ich kann mir das nicht wirklich erklären, warum der Nikolaus IMMER  leer aus geht. Er nimmt sich die Zeit und rast am Abend vorher noch schnell durch die Zuckerwarenläden und sammelt die letzen Süßigkeiten ein,...

mehr lesen
FreitagsBlumen No.22

FreitagsBlumen No.22

In dieser Woche war ich mal in einem Blumenladen  um die Ecke. Nicht das wir bei uns nur einen Laden hätten In meinem Einzugsgebiet sind...ich habe sie gerade zusammengezählt... 10 Läden. Da sind noch nicht mal die Wochenmarktstände mitgerechnet. Und alle sind zu...

mehr lesen
Advent, Advent…

Advent, Advent…

Heute war Backtag. Wie jedes Jahr habe ich mich an meine Lieblingskekse gewagt. Jahr für Jahr versuche ich mich an ihnen. Und meistens geht es in die Hose. Nicht das sie sonderlich schwer zu machen sind. Aber meine Theorie ist, das ich Wert darauf lege, eben diese...

mehr lesen
Das bin ich

Das bin ich

Vollblutberlinerin, immer gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Meine Stricknadeln klappern ununterbrochen, manchmal, auch wenn ich lese. Ich versuche mich auch an der Nähmaschine. Immer irgendwas am „Machen“ und dann ist da noch meine Kamera. Eine Nikon D5500, natürlich in Rot.

Eine waschechte Berlinerin, geboren mitten im Berliner Westen, genauer in Kreuzberg.
“Wennse will, kannse sojar noch balinern.”
Groß geworden in einer Zeit, als man noch auf dem Mittelstreifen der Gneisenaustraße spielen konnte, ohne über den Haufen gefahren zu werden. Als die Häuser fast alle noch grau waren und man die Einschusslöcher in den Fassaden zählen konnte. Aber das sind olle Kamellen. Inzwischen hat sich die Stadt sehr verändert und ich lebe schon lange nicht mehr in dem heutigen Szenebezirk, fahre aber immer noch gerne dort hin.
Die Zeit hat mir einen Kerl und 2 Monster beschert. Die Monster haben das Nest schon längst verlassen und ich kann mich endlich meinen Hobbys widmen. Manchmal sogar von dem Kerl unterstützt. Die Stricknadeln sind nicht so sein Ding, aber wenn ich auf der Suche nach den richtigen Fotomotiven bin, dann steht er mir gerne zur Seite und stupst meine Nase in die richtige Richtung.
Stricken und nähen, macht mir immer wieder den Kopf frei. Ich kann es nicht leiden, alles anzufangen, weshalb ich versuche alles fertig zu machen. Unfertiges liegt mir nur im Weg herum. Am liebsten entstehen bei mir Jacken, Pullover, Tücher und Strümpfe. Genäht werden bisher nur Taschen, aber ich will mich demnächst auch an Kleidung versuchen.
Zum Bloggen kam ich 2013 über eine Berlinerin, die selber einen Blog führte. Als ich ihren Blog las, dachte ich mir, das kannste auch. Und vielleicht auch ein wenig besser. Als Sahnehäubchen kam dazu, dass man tatsächlich „Beifall“ von einem Publikum bekommt. Und das tut ungemein gut. Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Man lernt Menschen in der echten Welt kennen, die man so nie getroffen hätte. Ein Strickkreis, hat sich so schon gebildet und ich habe eine Frau kennengelernt, die mir so nah ist, als wären wir schon immer die besten Freundinnen. Bei verschiedenen Blog-Events habe ich schon teilgenommen und freue mich schon auf Neues.