Seite wählen
Ein Herbsttag {12von12 September}

Ein Herbsttag {12von12 September}

Es ist September, ein richtiger Herbsttag. Die Sonne scheint und doch ist es etwas kalt. Noch. Außerdem ist heute der 12. Der Tag, an dem wir unseren Tag mit 12 Bildern dokumentieren, die wir dann bei Caro, in ihrem Blog Draußen nur Kännchen, verlinken können. Dann wollen wir mal sehen, was da heute alles zusammen kommt: Ein Herbsttag Wie sollte es bei mir wohl anders sein, als dass ich mit einem Kaffee den Tag beginnen würde? Die Kaffeemaschine wartet doch nur darauf, angeworfen zu werden. Bevor der Tag aber richtig starten kann, sollte ich mir ein Frühstück gönnen. Rühreier, Tomaten und ein halbes Brötchen vom Sonntag. Das passt! Dann kann ich mich auch schon an den Hausputz machen. Ich brauche einen Plan, habe ich mir beim Staubsaugen...

mehr lesen
Wenn ich einen Wunsch frei hätte (SP 19-22)

Wenn ich einen Wunsch frei hätte (SP 19-22)

Wenn ich einen Wunsch frei hätte... Was würde ich mir dann wünschen? Ich hätte aber doch gerne mehr als einen! So geht es schon mal los. Kann ich den vervielfachen? Nein? Ok, dann muss ich wohl abwägen, was mir wirklich wichtig ist. Ich stelle eine Liste zusammen. -...

mehr lesen
Rote Lenkertasche für das Fahrrad

Rote Lenkertasche für das Fahrrad

Es wurde Zeit, dass ich mir eine neue Lenkertasche schneidere. Die erste Lenkertasche hatte ich schon vor langer Zeit genäht. Zuerst dachte ich noch über einen anderen Schnitt nach. Dann dachte ich aber, dass es besser ist, einen bekannten Schnitt zu nutzen. Da kannte...

mehr lesen
Könnte ich die Lautstärke regeln {SP 18-22}

Könnte ich die Lautstärke regeln {SP 18-22}

Was wäre, wenn ich die Lautstärke der Welt regeln könnte? So manches mal würde ich sie auf ein Minimum drosseln. Wieso müssen manche Menschen nur so gnadenlos laut sein? Als ob sie sich über die Lautstärke definieren. Mir persönlich schmerzen die Ohren und ich...

mehr lesen
Jetzt doch nicht! {SP 17-22}

Jetzt doch nicht! {SP 17-22}

"Jetzt doch nicht!" So wurde ich von der Mutter gestern empfangen. Dabei hatten wir doch einen Termin. Ich hatte ihr versprochen, dass ich ihr die Fenster putzen würde. Sie hat etwas Bammel davor, sich auf den kleinen Tritt zu stellen und die Fenster abzuseifen. Die...

mehr lesen
Hasen und Ostereier {SP 16-22}

Hasen und Ostereier {SP 16-22}

Es ist Ostern. Und klar geht es da um Hasen und Ostereier. Damals, als die Monster noch ganz klein waren (wer es nicht weiß, ich habe meine Kinder immer schon Monster genannt), da sind wir zu Ostern immer in den Garten der Eltern gefahren. Meistens hatten wir schönes...

mehr lesen
Sag ich’s, oder nicht? {SP15-22}

Sag ich’s, oder nicht? {SP15-22}

Sag ich's, oder sag ich's nicht? Das ist hier die Frage! Erst am Dienstag als die Freundinnen zum Knitwoch da waren, hatten wir über diese Frage nachgedacht. Wir saßen nach meinem Nachtdienst in der "Runde" (sind Drei schon eine Runde?) und sprachen darüber, dass es...

mehr lesen
Arschkalt {SP 14-22}

Arschkalt {SP 14-22}

Da war es so schön warm und nu... frieren wir uns den Popo ab. Arschkalt eben! Ich habe blöderweise schon meinen Oleander auf die Terrasse gestellt. Den musste ich gestern Abend noch schnell wieder rein nehmen. Sie haben sogar Schnee angesagt, sagt die Freundin. Die...

mehr lesen
Wenn ich einen Wunsch frei hätte (SP 19-22)

Wenn ich einen Wunsch frei hätte (SP 19-22)

Wenn ich einen Wunsch frei hätte... Was würde ich mir dann wünschen? Ich hätte aber doch gerne mehr als einen! So geht es schon mal los. Kann ich den vervielfachen? Nein? Ok, dann muss ich wohl abwägen, was mir wirklich wichtig ist. Ich stelle eine Liste zusammen. -...

mehr lesen
Rote Lenkertasche für das Fahrrad

Rote Lenkertasche für das Fahrrad

Es wurde Zeit, dass ich mir eine neue Lenkertasche schneidere. Die erste Lenkertasche hatte ich schon vor langer Zeit genäht. Zuerst dachte ich noch über einen anderen Schnitt nach. Dann dachte ich aber, dass es besser ist, einen bekannten Schnitt zu nutzen. Da kannte...

mehr lesen
Könnte ich die Lautstärke regeln {SP 18-22}

Könnte ich die Lautstärke regeln {SP 18-22}

Was wäre, wenn ich die Lautstärke der Welt regeln könnte? So manches mal würde ich sie auf ein Minimum drosseln. Wieso müssen manche Menschen nur so gnadenlos laut sein? Als ob sie sich über die Lautstärke definieren. Mir persönlich schmerzen die Ohren und ich...

mehr lesen
Jetzt doch nicht! {SP 17-22}

Jetzt doch nicht! {SP 17-22}

"Jetzt doch nicht!" So wurde ich von der Mutter gestern empfangen. Dabei hatten wir doch einen Termin. Ich hatte ihr versprochen, dass ich ihr die Fenster putzen würde. Sie hat etwas Bammel davor, sich auf den kleinen Tritt zu stellen und die Fenster abzuseifen. Die...

mehr lesen
Hasen und Ostereier {SP 16-22}

Hasen und Ostereier {SP 16-22}

Es ist Ostern. Und klar geht es da um Hasen und Ostereier. Damals, als die Monster noch ganz klein waren (wer es nicht weiß, ich habe meine Kinder immer schon Monster genannt), da sind wir zu Ostern immer in den Garten der Eltern gefahren. Meistens hatten wir schönes...

mehr lesen
Sag ich’s, oder nicht? {SP15-22}

Sag ich’s, oder nicht? {SP15-22}

Sag ich's, oder sag ich's nicht? Das ist hier die Frage! Erst am Dienstag als die Freundinnen zum Knitwoch da waren, hatten wir über diese Frage nachgedacht. Wir saßen nach meinem Nachtdienst in der "Runde" (sind Drei schon eine Runde?) und sprachen darüber, dass es...

mehr lesen
Arschkalt {SP 14-22}

Arschkalt {SP 14-22}

Da war es so schön warm und nu... frieren wir uns den Popo ab. Arschkalt eben! Ich habe blöderweise schon meinen Oleander auf die Terrasse gestellt. Den musste ich gestern Abend noch schnell wieder rein nehmen. Sie haben sogar Schnee angesagt, sagt die Freundin. Die...

mehr lesen
Wer ich bin

Wer ich bin

Vollblutberlinerin, immer gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Meine Stricknadeln klappern ununterbrochen, manchmal auch wenn ich lese. Ich versuche mich auch an der Nähmaschine. Immer irgendwas am „Machen“ Und dann ist da noch meine Kamera. Eine Nikon D5500, natürlich in Rot.

Eine waschechte Berlinerin, geboren mitten im Berliner Westen, genauer in Kreuzberg.
“Wennse will, kannse sojar noch balinern.”
Groß geworden in einer Zeit, als man noch auf dem Mittelstreifen der Gneisenaustraße spielen konnte, ohne über den Haufen gefahren zu werden. Als die Häuser fast alle noch grau waren und man die Einschusslöcher in den Fassaden zählen konnte. Aber das sind olle Kamellen. Inzwischen hat sich die Stadt sehr verändert und ich lebe schon lange nicht mehr in dem heutigen Szenebezirk, fahre aber immer noch gerne dort hin.
Die Zeit hat mir einen Kerl und 2 Monster beschert. Die Monster haben das Nest schon längst verlassen und ich kann mich endlich meinen Hobbys widmen. Manchmal sogar von dem Kerl unterstützt. Die Stricknadeln sind nicht so sein Ding, aber wenn ich auf der Suche nach den richtigen Fotomotiven bin, dann steht er mir gerne zur Seite und stuppst meine Nase in die richtige Richtung. 
Stricken und nähen, macht mir immer wieder den Kopf frei. Ich kann es nicht leiden, alles anzufangen, weshalb ich versuche alles fertig zu machen. Unfertiges liegt mir nur im Weg herum. Am liebsten entstehen bei mir Jacken, Pullover, Tücher und Strümpfe. Genäht werden bisher nur Taschen, aber ich will mich demnächst auch an Kleidung versuchen.
Zum Bloggen kam ich 2013 über eine Berlinerin, die selber einen Blog führte. Als ich ihren Blog las, dachte ich mir, das kannste auch. Und vielleicht auch ein wenig besser. Als Sahnehäubchen kam dazu, dass man tatsächlich “Beifall” von einem Publikum bekommt. Und das tut ungemein gut. Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Man lernt Menschen in der echten Welt kennen, die man so nie getroffen hätte. Ein Strickkreis, hat sich so schon gebildet und ich habe eine Frau kennengelernt, die mir so nah ist, als wären wir schon immer die besten Freundinnen. Bei verschiedenen Blog- Events habe ich schon teilgenommen und freue mich schon auf Neues.