Seite wählen
Tutti Frutti Sneaker {Nadelgeplapper 16-21}

Tutti Frutti Sneaker {Nadelgeplapper 16-21}

Ich weiß, der Sommer ist vorbei. Aber Sneaker-Socken kann man auch noch im Herbst tragen. Und meine machen unheimlich gute Laune. Schau mal! Tutti Frutti Sneaker Das Knäuel von Regia Garn Tutti Frutti Cotton habe ich schon eine ziemlich lange Weile in meinem Wollkorb liegen. Ich glaube fast ein Jahr lag es jetzt da und wartete darauf, zu Sneaker Socken verarbeitet zu werden. Ich hatte mit dem Tutti Frutti Cotton Garn schon ein paar Sneaker gemacht und das mag diese Söckchen sehr. Aber ich konnte doch nicht nur Orangensneaker tragen. Das Knäuel Drachenfrucht hat mich auch die ganze Zeit angelacht. Wirklich einfach So schwer sind Sneaker wirklich nicht. Einfach die Maschen aufnehmen, die man auch für eine Socke anschlagen würde. Zirka 1-2...

mehr lesen
Man kann sich aufregen {Samstagsplausch 35/21}

Man kann sich aufregen {Samstagsplausch 35/21}

Man kann sich aufregen, muss man aber auch nicht! Es fällt mir zur Zeit sehr schwer die Beherrschung zu behalten. Der Kerl kann das bestätigen. Ich sitze hinter dem Steuer meines Autos und fahre ihn mal wieder zu einem Arzttermin oder so, kommt ein anderes Auto und...

mehr lesen
Jahresprojekt Masterclass stricken {Socken}

Jahresprojekt Masterclass stricken {Socken}

Das Jahresprojekt vom Juli hieß Socken stricken. Eigentlich geht es besonders um die Ferse einer bestimmten Socke. Nämlich die Antirrhinum Socke von Rachel Coopey. Socken stricken gehört für mich einfach zu einem normalen Alltag. Das 100 Gramm-Knäuel und die 5 Nadeln...

mehr lesen
Plastikfrei {Samstagsplausch 34/21}

Plastikfrei {Samstagsplausch 34/21}

Alle reden gerade über Plastikfrei! Das ist auch gut so, hätte unser ehemaliger Bürgermeister wahrscheinlich dazu gesagt. Wir sollten wirklich auf Plastik in unserem Alltag verzichten. Noch immer hat man Probleme plastikfrei zu leben. Plastikfrei im Haushalt Ich...

mehr lesen
Der gehäkelter Sonnenhut

Der gehäkelter Sonnenhut

Es wird immer wärmer in unserer Stadt. Nicht im Moment. Denn der Sommer hat eine herbstliche Pause eingelegt. Es windet unglaublich und der Himmel ist mit grauen Wolken verhangen. Aber als ich vor Wochen auf dem Football-Platz der Adler stand, brutzelte mir in einer...

mehr lesen
Nachtschatten {Samstagsplausch 33/21}

Nachtschatten {Samstagsplausch 33/21}

Im Nachtschatten unterwegs... Ich hatte diese Woche wieder Spätdienst. Vorbei die schöne Zeit, des ohne Plan durch den Tag dümpeln. Mein Urlaub war nicht besonders lang. Ich habe mir etwas vorgemacht, fühlte es sich doch so an, als hätte ich mindestens vierzehn Tage...

mehr lesen
Dem deutschen Volke {sechster 12tel Blick 2021}

Dem deutschen Volke {sechster 12tel Blick 2021}

Teil II über das Berliner Reichstagsgebäude geht heute weiter. Erinnerst du dich? Erst 1915 kam der Schriftzug Dem deutschen Volke über das Westportal des Reichstagsgebäude. Und der Kaiser war nicht wirklich darüber begeistert. Aber besser der Spruch, als grimmige...

mehr lesen
Augustgestricksel {Nadelgeplapper 14-21}

Augustgestricksel {Nadelgeplapper 14-21}

Und schon ist es wieder August! Die Nadeln haben den letzten Monat etwas geschwiegen. Obwohl ich mir viele Maschen vorgenommen habe. Aber eins nach dem anderen. Lass uns mal einen Blick auf das Augustgestricksel werfen: Der Plan war... Der Plan war, endlich den...

mehr lesen
Waldatmen {Samstagsplausch 31/21}

Waldatmen {Samstagsplausch 31/21}

Kennst du den Ausdruck Waldatmen? Ich habe ihn irgendwann einmal im Internet gelesen und mir nichts dabei gedacht. Aber jedes mal, wenn ich mit meinem Fahrrad vor die Stadt fahre, fällt mir dieser Ausdruck Waldatmen gleich wieder ein. Eins kann ich dir sagen, es...

mehr lesen
Man kann sich aufregen {Samstagsplausch 35/21}

Man kann sich aufregen {Samstagsplausch 35/21}

Man kann sich aufregen, muss man aber auch nicht! Es fällt mir zur Zeit sehr schwer die Beherrschung zu behalten. Der Kerl kann das bestätigen. Ich sitze hinter dem Steuer meines Autos und fahre ihn mal wieder zu einem Arzttermin oder so, kommt ein anderes Auto und...

mehr lesen
Jahresprojekt Masterclass stricken {Socken}

Jahresprojekt Masterclass stricken {Socken}

Das Jahresprojekt vom Juli hieß Socken stricken. Eigentlich geht es besonders um die Ferse einer bestimmten Socke. Nämlich die Antirrhinum Socke von Rachel Coopey. Socken stricken gehört für mich einfach zu einem normalen Alltag. Das 100 Gramm-Knäuel und die 5 Nadeln...

mehr lesen
Plastikfrei {Samstagsplausch 34/21}

Plastikfrei {Samstagsplausch 34/21}

Alle reden gerade über Plastikfrei! Das ist auch gut so, hätte unser ehemaliger Bürgermeister wahrscheinlich dazu gesagt. Wir sollten wirklich auf Plastik in unserem Alltag verzichten. Noch immer hat man Probleme plastikfrei zu leben. Plastikfrei im Haushalt Ich...

mehr lesen
Der gehäkelter Sonnenhut

Der gehäkelter Sonnenhut

Es wird immer wärmer in unserer Stadt. Nicht im Moment. Denn der Sommer hat eine herbstliche Pause eingelegt. Es windet unglaublich und der Himmel ist mit grauen Wolken verhangen. Aber als ich vor Wochen auf dem Football-Platz der Adler stand, brutzelte mir in einer...

mehr lesen
Nachtschatten {Samstagsplausch 33/21}

Nachtschatten {Samstagsplausch 33/21}

Im Nachtschatten unterwegs... Ich hatte diese Woche wieder Spätdienst. Vorbei die schöne Zeit, des ohne Plan durch den Tag dümpeln. Mein Urlaub war nicht besonders lang. Ich habe mir etwas vorgemacht, fühlte es sich doch so an, als hätte ich mindestens vierzehn Tage...

mehr lesen
Dem deutschen Volke {sechster 12tel Blick 2021}

Dem deutschen Volke {sechster 12tel Blick 2021}

Teil II über das Berliner Reichstagsgebäude geht heute weiter. Erinnerst du dich? Erst 1915 kam der Schriftzug Dem deutschen Volke über das Westportal des Reichstagsgebäude. Und der Kaiser war nicht wirklich darüber begeistert. Aber besser der Spruch, als grimmige...

mehr lesen
Augustgestricksel {Nadelgeplapper 14-21}

Augustgestricksel {Nadelgeplapper 14-21}

Und schon ist es wieder August! Die Nadeln haben den letzten Monat etwas geschwiegen. Obwohl ich mir viele Maschen vorgenommen habe. Aber eins nach dem anderen. Lass uns mal einen Blick auf das Augustgestricksel werfen: Der Plan war... Der Plan war, endlich den...

mehr lesen
Waldatmen {Samstagsplausch 31/21}

Waldatmen {Samstagsplausch 31/21}

Kennst du den Ausdruck Waldatmen? Ich habe ihn irgendwann einmal im Internet gelesen und mir nichts dabei gedacht. Aber jedes mal, wenn ich mit meinem Fahrrad vor die Stadt fahre, fällt mir dieser Ausdruck Waldatmen gleich wieder ein. Eins kann ich dir sagen, es...

mehr lesen
Wer ich bin

Wer ich bin

Vollblutberlinerin, immer gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Meine Stricknadeln klappern ununterbrochen, manchmal auch wenn ich lese. Ich versuche mich auch an der Nähmaschine. Immer irgendwas am “Machen” Und dann ist da noch meine Kamera. Eine Nikon D5500, natürlich in Rot.

Eine waschechte Berlinerin, geboren mitten im Berliner Westen, genauer in Kreuzberg.
“Wennse will, kannse sojar noch balinern.”
Groß geworden in einer Zeit, als man noch auf dem Mittelstreifen der Gneisenaustraße spielen konnte, ohne über den Haufen gefahren zu werden. Als die Häuser fast alle noch grau waren und man die Einschusslöcher in den Fassaden zählen konnte. Aber das sind olle Kamellen. Inzwischen hat sich die Stadt sehr verändert und ich lebe schon lange nicht mehr in dem heutigen Szenebezirk, fahre aber immer noch gerne dort hin.
Die Zeit hat mir einen Kerl und 2 Monster beschert. Die Monster haben das Nest schon längst verlassen und ich kann mich endlich meinen Hobbys widmen. Manchmal sogar von dem Kerl unterstützt. Die Stricknadeln sind nicht so sein Ding, aber wenn ich auf der Suche nach den richtigen Fotomotiven bin, dann steht er mir gerne zur Seite und stuppst meine Nase in die richtige Richtung. 
Stricken und nähen, macht mir immer wieder den Kopf frei. Ich kann es nicht leiden, alles anzufangen, weshalb ich versuche alles fertig zu machen. Unfertiges liegt mir nur im Weg herum. Am liebsten entstehen bei mir Jacken, Pullover, Tücher und Strümpfe. Genäht werden bisher nur Taschen, aber ich will mich demnächst auch an Kleidung versuchen.
Zum Bloggen kam ich 2013 über eine Berlinerin, die selber einen Blog führte. Als ich ihren Blog las, dachte ich mir, das kannste auch. Und vielleicht auch ein wenig besser. Als Sahnehäubchen kam dazu, dass man tatsächlich “Beifall” von einem Publikum bekommt. Und das tut ungemein gut. Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Man lernt Menschen in der echten Welt kennen, die man so nie getroffen hätte. Ein Strickkreis, hat sich so schon gebildet und ich habe eine Frau kennengelernt, die mir so nah ist, als wären wir schon immer die besten Freundinnen. Bei verschiedenen Blog- Events habe ich schon teilgenommen und freue mich schon auf Neues.