Seite wählen

Klima – Schal {Samstagsplausch 37.19}

14.09.2019 | Samstagsplausch

Klima im Wandel und daraus ein Schal?

Was hat denn bloß ein Schal mit dem Klima zu tun? Ich will es dir sagen. Ich stricke gerade an einem Schal, der den Klimawandel deutlich machen soll. Es gibt eine Tabelle, die die Jahresdurchschnittstemperaturen zeigt. Und entsprechend der Temperatur stricke ich einen Schal. Das ist nicht schwer und läuft so nebenher. Aber ich bin schon bass erstaunt, wie sehr sich die Temperatur in den Jahren verändert hat. Wenn du dazu mehr wissen willst, schau mal hier. Weil mir das aber noch nicht genug ist, bin ich heute Nachmittag hier zu finden. Zusammen wollen wir verdeutlichen, was wir mit unserem Planeten angestellt haben und noch immer anstellen, wenn wir nicht dazulernen wollen. Die Energiereferentin Dr. Eva Stegen wird einen Vortrag halten, während die Besucher gerne an einem weitergereichten Schal stricken dürfen. Hört sich doch gut an, oder?

Zu dem Thema Umwelt gibt es auch noch neue Beiträge #WenigerPlastikistmehr In der Seitenleiste findest du alle Teilnehmer und Beiträge.

Und sonst?

Meine Woche war an sich nicht besonders aufregend. Ich habe meine Arbeit gemacht. Wie solch ein Tag aussehen kann, habe ich Hier gezeigt. Außerdem habe ich wieder ein Buch ins Regal zurückgestellt, das mich sehr begeistert hat. Ich könnte mir vorstellen, dass es dem einen oder anderen Leser auch gut gefallen könnte. Meine Bücherliste ist aber nicht kleiner geworden. Ich lese gerade ein Kinderbuch, das mir ganz gut gefällt und einen Roman über David Livingston. Erzählt wird es von einer seiner “geretteten” Sklavinnen, die dabei war, als er starb und wie sie ihn zurück nach Schottland brachten. Gestricktes habe ich auch gezeigt. Nämlich mein Indigo-Girl-Schal von Ducathi. Ich mag dieses Muster so sehr, dass ich glatt noch eins angenadelt habe. Auf meinen Nadeln liegt allerdings immer noch mein Gardengate-Pullover. Das Muster habe ich längst fertig. Wenn mir nur die Geschichte mit dem Klima-Schal nicht dazwischen gekommen wäre, hätte das Teil auch schon Ärmel.

Beim letzten Samstagsplausch habe ich dir ganz furchtbar in den Ohren gelegen und dir etwas vorgeheult. So viele Kommentierende, die mir Mut zugesprochen haben, habe ich gar nicht erwartet. Das war sehr lieb von dir/euch. Auf jeden Fall hat es mir sehr gut getan. Danke!
Nun übergebe ich wieder den Staffelstab Kaffee-Tee-Pot an dich weiter und freue mich wieder über die vielen tollen Berichte. Wenn ich es schaffe, dann sehe ich bei dir vorbei.

Alle wollen die Welt verändern, aber keiner sich selbst 

(Leo Tolstoi, Schriftsteller)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


16 Kommentare

  1. karo

    liebe Frau Karminrot, grad hab ich meine Merinowolle vererbt und jetzt so ein doppelt bedeutsamer schal, den will ich -trampel stampf- ! Aber nun das Problem: ist es angemessen sich neue wolle zu kaufen? wenn ja wo und welche … damit sie auch nachhaltig, umweltfreundlich… und vielleicht auch noch nett zu den Schafen ist ???
    wie hast du das gelöst oder hattest du einen Restekorb ???
    denn der Klimaeinsatz hat ja damit den nebeneffekt des Konsum (15X Wolle ca 3,50taler ) ach Frau …aber ich will

    tschüss Karo

    ps : ich hab ein “Trostbuchheft ” mit guten Worten/sprüchen /zitaten ,die mir in Dunkelheit Trost bieten ;o) die hab ich über die zeit gesammelt, mit dem Füller aufgeschrieben, lese dann oder mich erinnere an die überstandene Lebensecke

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Leider musste ich mir auch die passende Wolle besorgen. In unserer schönen Stadt gibt es einen Wollladen der die 15 Farben hat und ich bin sicher, es ist Wolle von gesunden und artgerecht gehaltenen Schafen.

      Antworten
  2. Bienenelfe Kerstin

    Liebe Andrea,

    Plastik alleine wird wohl nicht reichen. Ich denke es ist wirklich schwierig, denn ich glaube nicht dass es reicht mit dem Jutebeutel vor der Brust rumzulaufen und gleichzeitig die Flug- und Schiffsreise für das nächste Jahr schon zu buchen…. ! Das richtige Maß, und Verzicht das wären die Optionen oder Tugenden auf die man sich wieder konzentrieren müßte.

    Ich finde die Idee mit dem Klimaschal toll und bin schon gespannt wie er dann aussehen wird aber die Wärme wird sicherlich deutlich zu sehen sein.

    Nachdenkliche Grüße kommen von
    Kerstin und Helga

    Antworten
  3. Sabine

    Die Lange Nacht des Klimas liest sich sehr spannend, ich bin gespannt auf Deinen Bericht. Der Klimaschal ist eine tolle Idee. Ich bin übrigens ganz entzückt von den Blautönen Deines Schals!

    Plastiksparen, überhaupt Müllvermeidung, ist bei uns auch immer wieder ein Thema. Ich habe mich sehr gefreut, dass an der Fleischtheke unseres Supermarktes jetzt mitgebrachte Dosen akzeptiert werden, und muss direkt mal beim Schlachter fragen, wie’s da aussieht (beim Supermarktschlachter kaufe ich ja nicht). Auf Mallorca gab’s in den größeren Supermärkten wiederverwendbare Netze für Obst und Gemüse, und das abgepackte war so oft wie möglich in Netzen. Und so grausig das Hotel auch war, es gab auf jedem Stockwerk Mülleimer zur getrennten Entsorgung von Plastik, Papier und Glas (ansonsten allerdings viel Plastikgeschirr – und -besteck, da auch all inclusive angeboten wurde).

    Ich wollte eigentlich unsere Trinkflaschen mit in den Urlaub nehmen, damit wir sie nachfüllen können, verpeilte das aber. Immerhin nahm ich zwei Dosen mit, in die jeden Tag Obst etc. für den Strand kam. Im letzten Jahr dachte ich nicht daran und musste Druckverschlussbeutel kaufen.

    Ein schönes Wochenende und eine gute Woche!

    Antworten
  4. ninakol.

    Ah, ein Schal, als Decke kenne ich das schon.
    Und es ist so wichtig, dass jeder bei sich selber anfängt, wie war das noch mit dem Glashaus?
    Wir überdenken hier auch immer wieder, finden Etwas, an das wir noch nicht gedacht haben, müssen uns manchmal auch gegenseitig anstupsen
    Natürlich würden dann viel mehr mitmachen müssen und die Grossen könnten gar nicht anders… dann gäbe es auch noch grössere Resultate
    aber Dein Schal wird ganz sicher noch andere Farben rein bekommen

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
    Nina

    Antworten
  5. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Oja, da hat der Herr Tolstoi doch so recht. Klar, will man das Klima retten. Aber auf seinen SUV verzichten, viel weniger Fleisch oder Wurst essen, gar seine ganze Lebensführung überdenken? Hhm….
    Die Klimaschal-Aktion finde ich klasse, denn das zugrundeliegende Diagramm ist wahrlich erschütternd.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  6. Astridka

    Schön, dass sich heute mehrere Bloggerinnen dem, Klimathema zuwenden. Dein Schal dürfte ja dann mehr dunkelrote Streifen bekommen. Die Strickaktion finde ich witzig.
    Hab’s fein!
    Astrid

    Antworten
  7. Catrin

    Ich wünsche dir heute ganz viel Spaß und nette Gespräche, eine interessante Zeit. Dein Spruch heute gefällt mir sehr gut, der ist so treffend.
    Liebe Grüße von Catrin.

    Antworten
  8. Sylvia Dunn

    Guten Morgen liebe Andrea, schön, dass Dir unsere aufmunternden Kommentare geholfen haben. Ich hoffe das ist nachhaltig und die schlechten Gedanken/Stimmungen kehren nicht wieder. Sehr interessante Sache mit dem Schal und auch der Veranstaltung. Es muss schon schnell etwas passieren.
    Viel Spaß und Erfolg nachher bei der langen Nacht des Klimas.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  9. Heidrun

    Es ist längst 5-vor-12 oder später…

    …habe heute leider Schwierigkeiten zu verlinken
    Sonnige Grüße von Heidrun

    Antworten
  10. Regula

    Mein Thema passt zu deinem, und bei denen, die sich bereits verlinkt haben, ist noch ein nachhaltiges Thema dabei. Und es ändert sich doch! Ein schönes Wochenende wünsche ich dir. LG von Regula

    Antworten
  11. illy

    Hallo Andrea,
    es gibt schon tolle Ideen mit denen die Aufmerksamkeit dahin gelenkt wird, wo es wichtig ist.

    Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende…

    Liebe Grüsse
    illy

    Antworten
  12. eva

    Liebe Andrea,
    die Sache mit dem Schal finde ich ein tolle Idee. Dass hier was im Argen ist, wissen wir ja auch schon nicht seit gestern und trotzdem wird weiterhin geflogen, gekeuztfahrtet usw. Ichkann immer wieder nur sagen, dass nach dem
    11. September in New York der Flugverkehr für einige Tage gesperrt war und es ist erwiesen, wie sich das auf die Luft ausgewirkt hat.
    Wir können alle was tun und ich mache das auch, aber um bestimmte Dinge kommt man einfach nicht herum.

    Ich kann aber auch immer nur immer wieder sagen, wenn man die Entwicklung verfolgt, dass wir voraussichtlich im nächsten Tag 7 sehr magere Jahre haben werden.
    Ich hoffe, die Prognosen mancher Leute treffen nicht zu.

    Ich hoffe, es geht dir besser und wünsche dir ein schönes Wochenende und gehts aufs Rad, wir ja und ich freue mich sehr, nachdem nun diese Woche aus vielen Gründen radtechnisch nicht viel gelaufen ist.

    Aber das wird heute eine herrliche Tour.

    Lieben Gruß Eva

    Antworten
  13. Frau Augenstern

    Guten Morgen liebe Andrea,
    na dass passt doch!! Klasse, von einem Klimaschal habe ich bis jetzt auch noch nicht gehört!! Aber es ist schon wirklich erschreckend, wie sich das Klima verändert, gut es auch in gestrickter Form festzuhalten. Strickst du denn jetzt jedes Jahr einen neuen Klimaschal? Ich bin gespannt was du darüber noch schreiben wirst. Ein wunderschönes Wochenende für dich und ganz liebe Grüsse aus dem sonnigen Heidelberg.
    Annette

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.