Seite wählen

Der Hase aus Baumwolle

17.10.2017 | Stricken, Tiere und was zum Kuscheln

Oder der Langohr ist los

Vor vier Wochen, hatte ich eine Mail in meinem Postfach. Ob ich wohl Lust hätte, etwas aus Baumwolle zu stricken und dann bei dem Wettbewerb „Klein gestrickt“ teilzunehmen. Ist ja nicht unbedingt das, was ich gerne mache. So unter Druck stricken. Habe mich dann aber doch dafür entschieden. 
Babyjäckchen und -hosen, da hat man ja nichts davon, wenn man sie verschenkt. Die werden max 4 Wochen getragen, und sind dann wieder aussortiert. Babydecken sind da schon schöner. Aber was ich immer wieder gerne mache ist, Tiere, insbesondere Hasen, zu stricken. (Mehr Hase findest du hier. Puppen hier und hier und hier) Allerdings stricke ich die Dinge zum liebhaben lieber mit Sockenwolle. Die ist strapazierfähig und kann in die Waschmaschine. Nun habe ich diese Baumwolle zugeschickt bekommen. Sie ist dicker,  als die Sockenwolle und ich habe mit Nädelstärke 3 und einem Nadelspiel aus Metall gestrickt. (Auch keine große Vorliebe von mir. Ich stricke lieber mit Holz) Die Baumwolle rutscht auf den Metallnadeln viel besser.

Zuerst wurden die Arme und Beine entwickelt und dann der dicke Bauch. Bevor die letzten Maschen gestrickt sind, werden noch schnell die Teile mit Füllwatte ausgestopft, sonst wird das eine ganz schöne Fummelarbeit. Ich war doch ganz erstaunt, wie schön sich die Baumwolle verstricken ließ.

Jede Reihe habe ich aufgeschrieben, damit ich mir das merken konnte. Ich stricke solche Tiere oft nach Gefühl und habe dann am Ende vergessen, wie es gemacht wurde. Aber die von Talu haben mich gebeten es zu notieren. Eine Herausforderung für mich.

Stück für Stück bekommt der Hase ein Teil nach dem anderen befestigt. Mir kribbelt dann immer richtig der Bauch vor Freude. Der Bauch sieht ein wenig wie eine Birne aus. Der Hase soll doch gemütlich wirken. Nicht wie ein Sportler. Zum kuscheln und trösten, von den Nadeln gerutscht…
Ein Hase hat ja auch einen Schwanz. Einen Puschelschwanz. Da Babys aber irgendwann alles in den Mund nehmen, sollte der dann auch nicht fusseln oder so. Deshalb bekommt Herr Langohr eine Raute als Blume auf den Allerwertesten. Apropos alles in den Mund nehmen, Herr Langohr bekommt absichtlich keine Knöpfe oder ähnliches. Zu oft habe ich von verschluckten Kleinteilen gelesen.  

Dann werden die Ohren gestrickt und am Hinterkopf befestigt. Herr Langohr bekommt noch ein Gesicht aufgestickt und schon möchte man ihn gar nicht mehr aus den Händen legen. Ich habe ihn nicht zu fest gestopft, ganz weich kommt er daher. (Zu wenig stopfen ist auch nicht gut, dann hat er keinen halt und nach der ersten notwendigen Wäsche könnte er zu schlapp werden)

Jetzt darf er noch ein wenig moddeln. „Setz dich mal so …dreh dich…Ahh, bitte lächeln… “ Mir macht das fotografieren auch sehr großen Spaß. Herr Langohr ist aber auch ein dankbares Fotomodell. Zuckt ja nicht mal.

So, wenn dir mein Häschen gefällt und du gerne möchtest, dass ich einen Preis gewinne, dann kannst du mal auf dieser Seite, bei Talu vorbeischauen und für mich stimmen. Schöne andere Sachen sind dort allerdings auch zu finden. Ich bin mal gespannt. Und wenn ich es mit meinen englischkenntnissen vereinbaren kann, dann findest du die Anleitung bei Ravelry.

verlinkt bei

18 Kommentare

  1. Kunzfrau

    Wow!!! Den hast du echt klasse hinbekommen und dann auch noch einen so schönen Post dazu geschrieben. Das ist in jedem Fall preiswürdig!!!

    Gruß Marion

    Antworten
  2. Domics Pinnwand

    Allerliebst! Ich mache auch mit und habe die gleichen Farben zugeschickt bekommen. Ich hab allerdings ein Kleidchen angefangen. Nur hast Du natürlich recht: So ein Viecherle ist viel netter als ein Kleidchen, weil ich's auch unbekindert selbst bespielen könnte… Hm… soll ich nochmal ribbeln? Nee, ist nicht mehr genug Zeit und gegen Dein Haserl kann ich eh nicht anstinken. Aber ich freue mich, dass ich über den Wettbewerb Deine Seite gefunden habe und gehe jetzt noch ein bissle stöbern.

    Antworten
  3. Sabrina

    Liebe Andrea,
    der ist aber niedlich geworden!
    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
  4. WolleNatur Farben

    Liebe Andrea, der ist so ausdrucksstark dein Hase, da habe ich gleich für dich gestimmt. Schade dass mein Blog mit dem Link zu den Märkten falsch eingestellt war. Demnächst gibt es hier für die besonderen Dezembermärkte in Oberhavel wieder einen Infobeitrag, da wird alles zugänglich sein auf meinem Wolleblog. Dir eine gute Herbstzeit weiterhin Anke

    Antworten
  5. Anneli

    Liebe Andrea,
    der Hase mit seinen langen Schlappohren ist richtig süß geworden! Ich bin ganz verliebt in den kleinen Kerl.
    Liebe Grüße
    Anneli

    Antworten
  6. Mira Wunder

    Liebe Andrea,
    der Hase ist knuffig geworden. Hasen habe ich noch nicht gestrickt, dafür mal ein Pferd, weil das eine Bestellung war, die dann zwar abgeholt, aber niemals bezahlt wurde. Danach habe ich Bestellungen rundheraus abgelehnt. Egal, von wem sie kamen. Aber zum Verschenken habe ich schon einige dieser Puppen nach dem Strikkedukker-Buch gestrickt, allerdings nach der allerersten, die ich für mich gemacht hatte, die Anleitung verändert, insbesondere den Hals dicker und kürzer gemacht, da bei meiner Karline der große Kopf sehr stark hin und her wackelt. Meine Besonderheit bei den verschenkten Puppen war, dass ich sie für meine Freundinnen gemacht habe und immer so, dass sie mit der jeweiligen Empfängerin eine gewisse Ähnlichkeit hatten.
    Ich glaube, wenn ich meine Werkstatt leer habe und die langen Novemberabende wieder mir gehören, werde ich auch mal wieder so eine Puppe werkeln, denn das macht wirklich Spaß.
    Manus Idee mit den Hasen mit Röckchen für Ostern gefällt mir auch.

    Liebe Grüße
    die Mira

    Antworten
  7. Wir vom Ende der Straße

    Hallo Andrea,
    oh ist der goldig! Und sowas strickst Du einfach aus dem Bauch heraus! Könnte ich nicht, ich benötige Anleitungen. Der wäre doch was für Ostern, so mit Röckchen…!
    LG zu Dir
    Manu

    Antworten
  8. Nicole B.

    Liebe Andrea,
    den möchte ich auch nicht weggeben, der ist ja niedlich.
    Dieses Gesicht…
    Toll hast Du das hinbekommen. Und nun drück ich Dir die Daumen.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    Antworten
  9. Gabi

    …hast schon mein ♥

    Antworten
  10. Gabi

    ..boahhhh, wie herzallerliebst, und ich mag auch die Farben, die du gewählt hast so richtig gern !!!
    Ein Lieblingstier für zig Schmuse stunden !!!!!!!
    Love
    Gabi

    Antworten
  11. kleine blaue Welt

    Liebe Andrea,
    ist doch ein süßer Zeitdruck-Hase geworden und er hat eine schöne Farbe!
    Der Hase wird bestimmt innig geliebt!
    GGLG Kristin

    Antworten
  12. kleiner-staudengarten

    Hallo Andrea,
    dein süßes Häschen ist ja zum Knuddeln …. und erinnert mich an meinen Strickbären aus der Schulzeit.
    Einen schönen Abend, Marita

    Antworten
  13. TarasWelt

    Den hast du klasse hingekriegt. Tolles Langohr.

    LG Chrissi

    Antworten
  14. Sheepy

    Ein süsses Häschen und erinnert gleich an Schlenkerplüschtiere so einfach zum knuddeln und immer hinterhertragen ;).
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    Antworten
  15. Wolfgang Nießen

    Liebe Andrea,
    als ich dieses Langohr in der Vorschau gesehen habe, musste ich einfach mal bei Dir vorbeischauen, der ist richtig süß geworden.
    So, und jetzt surfe ich mal eben zum Stimme abgeben.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    Antworten
  16. Edelgard

    Liebe Andrea,
    mein fünftes Enkelkind ist unterwegs und das Häschen kommt sofort auf meine to-do-Liste. Deine Farbwahl finde ich sehr schön und du hast auch alles so schön in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße
    Edelgard

    Antworten
  17. Eva-Maria H.

    Ist der schön und so eine schöne Arbeit.

    Lieben Gruß Eva

    Antworten
  18. Astrid Ka

    Das erinnert mich an meine erste Strickerei als Schulkind: Eine Katze in einem solchen Rotton wie bei dir Arme und Beine, nur rechts gestrickt und gefüllt mit ausrangierten Nylonstrümpfen…
    Ist schon sehr süß, das Tierchen. Aber solchen Kleinkram näh ich dann lieber ( wenn überhaupt ).
    LG
    Astrid

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.