Seite auswählen

Moin, moin…

Meine Nadeln klappern gerade heiß. Ich habe wieder viel zu viel angefangen. Das Regenwürmchentuch (unten links), wächst ganz still und heimlich. Das ist ein Projekt, das ich ganz nebenher vor mich hin stricken kann. Am Donnerstag, lief ganz passend dazu ein Krimi auf dem Ersten. Reihe für Reihe hatte sich dazu gemogelt. Unten rechts, da kannst du meine “Talus”-Jacke sehen. Auch die wächst fluffig vor sich hin. Weil ich gerade ein recht spannendes Buch lese. Du wunderst dich immer, wie ich das mache, lesen und stricken. Ist eigentlich ganz einfach. Das Buch wird auf einem Lesekissen platziert und ich muss bei glatt rechts nicht unbedingt auf meine Arbeit schauen. Die Augen immer geradeaus auf das Buch gerichtet, schmöckere ich Seite um Seite. Und je spannender, um so schneller kann ich stricken… So habe ich auch dieses Buch gelesen! Oben auf dem  Bild siehst du noch meinen Sommerpullover. Ein Mitnehmwerk. Allerdings schmollt der Pulli ein wenig mit mir. Weil ich ihn zur Zeit etwas vernachlässigt habe. Aber er wird demnächst auch wieder reaktiviert. Die Wolle von ITO ist einfach zu schön, als dass ich sie liegen lasse. Ich habe aber diese Woche schon etwas gezeigt, das ich fertig gemacht habe. Einen Herrn Langohr. Es würde mich riesig freuen, wenn du für mich stimmen würdest. Wenn du HIER klickst, dann kannst du deine Stimme für mich abgeben. 
Nicht, dass du glaubst ich würde nur stricken. Nöö, die Mutter hatte diese Woche Geburtstag und die komplette Familie hatte sich zu einer großen Runde zusammengefunden, um chinesisch zu Essen. Ich gehe nicht gerne zum Chinesen, da die mit Glutamat kochen, das bei mir immer Migräne auslöst. Dieses mal habe ich aber darum gebeten, dass der Koch für mich darauf verzichten möge. Und es hat geholfen. Die Megamigräne blieb aus. Nur ein bisschen Kopfschmerz, der mit Tabletten zu bändigen war, trat auf. (Ich hatte bei der Vorspeise, nicht daran gedacht, dass da auch Glutamat drin sein könnte).
Am Donnerstag hatte ich mich mit Magda bei “Der Wollnerin” verabredet. Ich brauchte noch zwei Knäuel Wolle für meine Talusjacke. Eine zweite Farbe, für den unteren Teil der Jacke. 
Sonst hatte ich nicht viel erlebt, zwischendurch musste ich ja auch noch arbeiten gehen. Was war denn bei dir so los? Warst du kreativ?
0