Seite auswählen
Latte macchiato und das Regenwürmchentuch

Da kommt man doch tatsächlich zu nichts… 

…so fühlte ich mich diese Woche. Blöderweise, muss ich ja noch eine Weile arbeiten gehen, bevor ich auf Rente gehen kann. Wenn ich manchmal höre, “Ich wüsste gar nicht, mit was ich mich den ganzen Tag beschäftigen soll!”, dann kann ich nur lachen. Ich hätte zu tun! Und zwar reichlich. Allerdings dürften mir dann nicht die Knochen nachgeben. Manchmal mucken die ja jetzt schon. Die Knie scheinen nicht immer das machen zu wollen, was ich will. Die Fingergelenke schmerzen manchmal und die Schultern wollen immer wieder etwas bewegt werden, sonst muss ich mir gleich wieder einen Physiotermin besorgen. Ich will dich aber gar nicht voll jammern. Denn mir geht es gut. Ich musste nur diese Woche wieder voll arbeiten und habe nichts in Sachen Hobbys geschafft. Meine beste Freundin, hatte mir auch schon eine Nachricht geschrieben, ob es mich noch gibt. 
Am Montag Abend sind mein Kerl und ich in ein spannendes Restaurant gegangen. Eine Brauerei die Draft- Bier anbietet. Und das in rauen Mengen. Jedes Bier ein Geschmackserlebnis, garantiert! Zudem gibt es überraschendes Essen, auch sehr lecker. Den Dienstag und Mittwoch streichen wir am besten aus dem Kalender. Den Donnerstag habe ich mich in mein Buch verkrochen und gleichzeitig ein paar Reihen meiner neuen Strickprojekte angenadelt. Und noch viel mehr Ideen ausgebrütet. 
Heute Abend habe ich meinem Kerl versprochen, wir gehen endlich einmal ins Kino. Der Blade Runner, soll ja recht gut sein. Ich hoffe nur, dass wir uns den nicht in 3D anschauen müssen. Ich glaube nämlich, davon würde mir schlecht werden. Kannst du Filme in 3D gucken? 

document.write(”);

0