Seite wählen

Welchen Tag? {Samstagsplausch 35.19}

31.08.2019 | Samstagsplausch

Weiß einer, welchen Tag wir heute haben?

In der letzten Woche bin ich morgens aufgestanden und habe mich ernsthaft gefragt, welchen Tag wir heute haben? Die Dienste und Tage verbanden sich zu einer undurchsichtigen Woche, die einfach kein Schema hatte. Dazu kam auch noch, dass es so warm war und ich jeden Tag völlig durchgeschwitzt und dehydriert nach Hause fuhr. Jeder Tag war anders und ich musste wirklich täglich prüfen, welchen Dienst ich habe, damit ich auch pünktlich zur Ablösung da war.

Einen Tag dazwischen hatte ich frei und bin zu meinem 12tel Blick geradelt. Morgen zeige ich dir, was dabei heraus gekommen ist. Aber nicht nur bis zum Charlottenburger Schloss ging meine „Radtour“, sondern noch weiter bis nach Pankow, zu Simply Stitch. Dort traf ich mich mit Freundinnen und wir hatten einen inspirierenden Nachmittag. Bei so viel Wolle, kann man sich schon mal in der Zeit verirren. Und so fragte ich dieses Mal nicht, welchen Tag wir heute haben, sondern wie spät es ist. Denn ich hatte am Abend noch ein Treffen, mit einer sehr lustigen Truppe. Das sind einige Kilometer, für unseren Wettkampf zusammen gekommen. Trotzdem bin ich immer noch ziemlich weit unten, in der Rangfolge bei Wer radelt am meistenIch arbeite daran, dass ich besser werde.

Nur heute werde ich kein Rad fahren, vielleicht nur ein bisschen. Vielleicht auch ein bisschen mehr. Mal sehen. Der Plan ist, vollkommen artig einfach auf der Terrasse sitzen zu bleiben und meinen Pullover weiter zu nadeln. Das Muster macht nämlich süchtig. Und die Wolle, olala. Einfach schön. Noch hänge ich an der Passe und stricke das Muster in schnellen Runden. Ich muss fertig werden, denn ich habe im neuen Designer Knitter ein super schönes Muster für eine Jacke entdeckt. In Ankes Laden habe ich die passende Wolle entdeckt. Doch ich möchte nicht mehr so viele Projekte gleichzeitig auf den Nadeln haben. Somit erst eines fertig machen, dann …

Außerdem habe ich eine Menge Bücher am Start, die ich alle lesen will. Es wäre auch sehr schön, wenn viel mehr bei den Büchern des Monats teilnehmen würden. Im September werde ich viele Bücher vorstellen. Vielleicht wird auch gar nicht mehr so viel gelesen. Übrigens die #wenigerPlastikistmehr läuft immer noch!
Jetzt übergebe ich dir den Staffelstab. Wusstest du, jeden Tag was für einen Tag wir haben? Oder ging es dir wie mir?

Das Leben ist ein Spiegel. Wenn du hinein lächelst, lächelt es zurück 

(George Bernhard Shaw)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


14 Kommentare

  1. Kunzfrau

    Welcher Tag war wusste ich schon noch, aber ich weiß nicht, wo die Tage geblieben sind. Meine erste Arbeitswoche war so voll, dass sie eins fix drei zu Ende war! Auch gut, aber wo bleibe ich da? ich freue mich, dich am Mointag zu sehen. Hoffentlöich bin ich nach den zwei Einstellungsveranstaltungen und anschließenden Einweisungen nicht völlig platt.

    Gruß Marion

    Antworten
  2. Catrin

    Ich wusste in der letzten Woche immer, welchen Tag wir haben, doch ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Bei mir ist es oft der Mittwoch, den ich überspringen möchte und dann denke, es wäre schon Donnerstag.
    Da ich wieder mehr lesen möchte und einen Ebook-Reader gefüttert habe, reihe ich mich mal in die Linkparty „Buch des Monats“ ein, sobald der nächste Beitrag offen ist und ich ein gelesenes Buch zeigen kann. Ich denke, das wird dann erst Ende September/Anfang Oktober etwas, aber mal sehen? Ich kann ja auch schon das Buch vorstellen, was ich jetzt lesen möchte.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.
    LG, Catrin.

    Antworten
  3. Ivonne

    Hallo Andrea,

    ich habe auch viele Jahre im Schichtdienst gearbeitet. Mein Mann und ich haben immer gewitzelt, dass unsere Wochen nur aus „Dienst“tagen und „Frei“tagen bestehen. Einmal war ich so durcheinander, dass ich mit dem Leergut auf dem Parkplatz des Getränkemarktes gestanden habe … an einem Sonntag!
    Ich kenne das nur zu gut. Früh, Spät Tagdienst alles durcheinander. Dann werden die Ruhetage noch verschoben und schon ist das Chaos perfekt.
    Im Moment bin ich ganz gut im Bilde 😉 Ich werde versuchen deinem Wunsch zu folgen und beim Buch des Monats mit zu machen… ich lese nur einfach zu langsam. Ich kann mich einfach nicht entscheiden… mit den Hunden was machen, in den Garten, Fotografieren, Wandern, Handarbeiten, Nähen … irgendwas bleibt auf der Strecke
    Jetzt wünsche ich dir eine schönes Wochenende mein Plausch kommt erst morgen dazu *wink
    Lieben Gruß
    Ivonne

    Antworten
  4. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Datum und Wochentag entgleiten mir in Stresszeiten auch mal. Hoffentlich kommt bald bei Dir auch alles wieder in stressfreiere Bahnen.
    Mein Rad staubt immer noch im Schopf (alemanischsch für Schuppen) an. Dabei war ich doch voller guter Vorsätze.
    Eine Buchempfehlung für den September habe ich schon parat. Ich werde mich Anfang der Woche mal ans Schreiben begeben.
    Liebe Grüße nach Berlin
    die andere Andrea

    Antworten
  5. Marnie

    Nach sehr langer pause …. bin ich wieder dabei.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende

    Antworten
  6. Astridka

    Wunderliche Dinge gehen da wohl in Berlin vor sich 😳.
    Als Sekretariat des Hauses K. führe ich auch den Terminkalender und da ist dann auch jeder Tag präsent. Ich wünschte mir auch mal so viel „Zeitlosigkeit“, vielleicht muss ich mal wieder Berliner Luft schnuppern…
    Lass es dir gut gehen!
    Astrid

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Wenn es den wenigstens Zeitlosigkeit im Sinne von Vergnügen wäre … Aber Berliner Luft kannste ruhig mal schnuppern kommen

      Antworten
  7. illy

    Hallo,
    ach… geht also nicht nur mir so, dass ich nicht weiss, welcher Tag ist? 😉 Das beruhigt mich.
    Ein schönes Wochenende
    LG
    illy

    Antworten
  8. Frau Augenstern

    Guten Morgen liebe Andrea,
    lustig gerade gestern dachte ich, hey was für einen Tag haben wir denn heute?? Ich wußte weder den Tag noch das Datum. Total in der Zeit verkommen. 😁 Komm gut durch den Sonntag und lasd es dir gut gehen.
    Ganz liebe Grüße
    Annette

    Antworten
  9. Sylvia Dunn

    Guten Morgen liebe Andrea,
    ja das mit den nicht wissen der Tage kenne ich. Ich glaube ich habe Dich am Montag gegen halb 6 am Heidelberger Platz über die Ampel radeln sehen. -;))
    Die Tage zur Arbeit bin ich auch per Rad unterwegs, genauso zum einkaufen. Geht im Augenblick nicht anders.
    Deine Strickprojekte sehen ja toll aus. Bin ich schon gespannt, wie sie zum Schluss aussehen. Ansonsten hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  10. Regula

    Mir geraten die Tage auch durcheinander. Dieser Sommer ist wunderbar. 🙂 Liebe Grüsse zu dir. Regula

    Antworten
  11. Eva

    Guten Morgen Andrea,
    die Aktion „wer radelt mehr“ würde auch mir Spass machen. Sollte es sowas auch bei uns geben, müß ich das mal ins Leben rufen.
    Aber ich denke, das bin ich auch eher an unterster Stelle, denn die Damen und Herren in unserer Gruppe radeln weit mehr und sind alle auch schon über die 60.
    Dass ich einen Tag nicht weiss, ist mir auch schon passiert, auch daran arbeite ich, denn es ist auch das erste, was man gefragt wird, wenn man einen Unfall hat.
    Eine Bekannte von mir arbeitet im Pflegedienst und deren Dienst ist so durcheinander, dass ich auch Probleme habe, das alles in den Kopf zu bekommen. Wenn man was ausmachen will, dannn hat sie Dienst usw.

    Trotz allem ein schönes Wochenende.
    Mit lieben Grüßen Eva

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.