Seite auswählen

Ein Überwurf, für alle Fälle

Poncho

Die Emilia ist ein kleiner Überwurf, den ich gerade für eine Freundin fertig gemacht habe. Sie hatte mich gefragt, ob ich ihr, für ein bestimmtes Kleid etwas stricken könnte, damit ihre Schultern etwas bedeckt sind.  Da bietet sich Emilia, als einen Überwurf oder auch Poncho an. Allerdings verträgt sie keine Wolle. Also alles, das was eventuell kratzen könnte. Erst einmal stand die Frage im Raum, wie soll das denn aussehen? Ravelry bietet eine Menge schöner Anleitungen und nicht alle sind kostenpflichtig. So habe ich die Emilia gefunden. Ein lässiger und schicker Überwurf.

aus Leinen

Aus Leinen

Wie gesagt, das Problem bestand daraus, dass die Freundin keine Wolle verträgt. In Gedanken hatte ich gegrinst und schon daran gedacht mit Jute zu stricken. Aber so gemein bin ich nun doch nicht. Die Wollnerin hatte aber eine Idee. Sie zeigte mir die Garne von Erika Knights. Reines Leinen. Und ich konnte es fast nicht fassen, genau die Farbe, in der das Kleid ist. Vier Stränge ergeben die passende Menge. Nach einem kurzen Austausch mit der Freundin, waren die Stränge in meiner Fahrradtasche verschwunden und ich konnte sie zu Hause wickeln.

Emilia in Studio Linen

Im Prinzip, wird der Überwurf wie ein breiter Schal gestrickt und dann am Ende an der Seitenkante im Maschenstich, zusammen genäht. Völlig Unspektakulär, würde eine Freundin sagen. Das Muster, in der Anleitung hat einen Fehler, der sich erst beim stricken heraus gestellt hat. In den letzen vier  Reihen, werden am Ende Umschläge, zuviel angezeigt. Wenn du es so stricken würdest, dann geht das Muster nicht auf. Es ist bei mir mal wieder ein wenig Widerstand aufgetaucht, kraus zu stricken. Das Original, wird oberhalb der Spitze in kraus gestrickt. Irgendwie habe ich das mal wieder überlesen. Das passiert mir nicht zum ersten Mal. Beim Childhood habe ich das auch schon einmal praktiziert.

Emilia (ich auch) von hinten

Material

Wie gesagt: 4 Stränge Leinen von Erika Knights. Das sind 200 Gramm und ca. 80 Meter. Gestrickt habe ich mit einer Rundstricknadel Stärke 6. Das ging wirklich schnell und hat Spaß gemacht. Die Wolle lässt sich super verstricken und macht ein schönes Maschenbild. Zeit…ist relativ. Ich kann dir nicht sagen, wieviel Zeit da drin steckt, aber das ich es mit Liebe gestrickt habe, weil ich der Freundin eine Freude machen wollte.

Emilia auf dem Spieli

Ich finde die Emilia so schön, dass ich mir selber eine stricken werde. Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, welche Farbe ich mir aussuchen werde. Hoffentlich hat meine Wollnerin noch genug von diesem Garn. Inzwischen haben nämlich noch ein paar Freundinnen diesen Überwurf angenadelt. Wäre der auch was für dich? Ich kann ihn nur empfehlen, wenn du noch nicht so fit im Lace stricken bist, ist das ein toller Einstieg.

Bilder wieder einmal von Magda und verlinkt mit MMM und bei Maschenfein