Seite auswählen

Fotowettbewerb – helfe mir das schönste Bild auszuwählen

Jetzt bist du gefragt. Neun tolle Bilder sind mir geschickt worden und ich könnte mich nicht alleine entscheiden. Aber zum Glück, kann ich mich ja auf dich verlassen. Schreibe einfach deine Meinung zu den Bildern in das Kommentarfeld. Ich zähle dann die Stimmen zusammen und werde  am nächsten Montag den Gewinner preisgeben. Jetzt schau dir mal diese schönen Bilder an! 

Hier sind sie nun noch einmal alle zusammen. Ich finde, das Eine so hübsch und das Andere so schön rot. Dafür gefällt mir die Aufteilung und die Belichtung und… Ach ich könnte mich nicht entscheiden, denn alle sind toll. Nur gut, dass du mir helfen kannst. Sag mir welches du, als das Schönste siehst. Bis zum nächsten Sonntag Abend hast du Zeit mir zu helfen. Schreib deinen Kommentar…
0

Wie sieht es aus, hast du Lust auf einen Fotowettbewerb?

Ich bin Sieger! Naa, eigentlich zweite Siegerin, da Ella von Oma macht das schon ihren Preis nicht angenommen hat. Und nun habe ich die Ehre, das neue Thema zu stellen. Ich freue mich schon darauf, dass du mitmachst. Ich habe die Regeln von Gabi (von Stich und Schlinge) und Klabauterfrau einfach übernommen und hoffe, das geht so in Ordnung. 
Klabauterfrau’s Fotowettbewerb Regeln
Mitmachen darf Jeder, egal ob Profi, Anfänger, Hobbieknisper oder Handycamerainhaber. Bildgröße: Webtauglich Motiv: jugendfrei. Bitte schicke dein Bild an Karminrot.Foto(ät)gmail(punkt)com Nenne mir bitte auch den Namen deines Blogs, damit ich dein Bild zuordnen kann.
Der Gewinner ist der nächste Veranstalter des Fotowettbewerbes und bestimmt das neue Motto!
Der Gewinner bekommt außerdem ein persönliches (kein Portrait) tolles Bild vom Veranstalter!, das ebenfalls per Mail verschickt wird. So ist es üblicherweise! Ich habe mir aber überlegt, dass ich dir, wenn du gewinnst, die Mohnblumen auf Leinwand schicken möchte.
Der Wettbewerb ist ab sofort eröffnet!
Einsendschluss ist Ostermontag der 17. April
Am Dienstag den 18. April, stelle ich die Wettbewerbsbilder vor und dann darf per Kommentar abgestimmt werden! Das Bild, das die meisten Stimmen erhält ist der Sieger, Gewinner und der beste Fotograf dieser Runde. Die Anzahl der Bilder ist begrenzt! Teilnehmen dürfen die ersten 15 Bilder! Kommentare dürfen bis Montag den 25. April 12.00 Uhr abgegeben werden. Nach der Auswertung erfolgt die Siegerehrung hier auf dem Blog!

Und das ist nun mein Thema:

Rot

War ja fast klar, oder? Es gibt eine Menge toller Themen, aber da ich nun mal Karminrot bin wünsche ich mir die passenden Bilder… Machst du mit? Ich freue mich schon auf dein Bild…
0

Wenn die Katze mit der Stadtmaus anbändelt…

…oder, die Welt aus der Sicht der Maus

Dummerweise, habe ich nicht aufgepasst, als ich mit meinem Frühstück aus der Küche kam. Da lag sie einfach rum, die Katze. Sie ist riesig! Schau doch nur mal ihre Hinterpfote. Und sie ist unberechenbar. Sie springt manchmal aus dem Liegen, ohne weiters auf und ist mit einem Satz auf der Kommode, die ich nur, unter schwersten sportlichen Bemühungen, erreichen kann. 
Da steh ich nun, mit meinen Brotkrumen in den Pfoten. Schnell eine Lösung… sie schaut schon her. Was? Was soll ich machen?… Ich sacke einfach in mich zusammen und spiele tote Maus! Nicht zucken, mit keinem Härchen. Ich hab’s gewusst! Sie schiebt sich, über den Boden, einfach zu mir rüber. STILLHALTEN!

Ihh, das kitzelt. Hoffentlich muss ich nicht niesen. Ist mir schon einmal passiert. Danach musste ich entstaubt, ausgeschüttelt und gerichtet werden. Zum Glück, ist nicht mehr passiert. Sie hatte mich durch das ganze Wohnzimmer geschleudert und ist in aufgeregten Sprüngen hinter mir her gehüpft. Das sah wirklich grausam aus. Aus meiner Perspektive, jedenfalls. Frau Karminrot, hat mit einem Grinsen zugeschaut. “Ich kann dich doch wieder flicken!” hat sie behauptet. Aber ich habe ganz schön geschwitzt. Ähh, wenn ich schwitzen könnte, dann HÄTTE ich geschwitzt.

Heute klappt es aber mit dem Todstellen. Kein Nieser oder zuckendes Barthaar, hat mich verraten. Sie ist abgezogen und hat sich in die Sonne gesetzt um die Vögel vor dem Fenster zu beobachten. Vielleicht genießt sie auch nur die Sonne, die gerade anfängt wieder zu wärmen. Ich husche dann mal schnell wieder in mein Versteck. Das war genug Aufregung, für heute! ✰

verlinkt mit
0

Der Rüdi und seine Umgebung aus der Mäuseperspektive

Auf der Suche nach dem richtigen Blick, sind wir auf den Rüdesheimer Platz gestoßen. Davon habe ich dir schon einmal erzählt. Wir sind mit dem Hund los spaziert. Tut der dicken Wurst wirklich mal gut. Denn der Großvater, verwöhnt die junge Dame viel zu sehr.
Ich habe mich dann auf dem Rüdi mal etwas umgeschaut. Der Platz scheint sehr passend. Und aus Erzählungen weiß ich, dass hier im Sommer, an den Abenden, rauschende, aber leise Feste gefeiert werden… 
Und während ich mir so meine Gedanken mache, stellt sich der bl… Hund genau in den Weg. Wie soll ich da gute Cam under Foot Bilder machen, wenn der so gar kein Gespür dafür hat, was geht. Hey, kannst mal beiseite gehen? Ignoriert hat er mich. War ja klar. Ich bin ja auch deutlich kleiner als er.
Was die wohl wieder gesehen hat. Hoffentlich kein Eichhörnchen oder eine Platzmaus. Sie ist nämlich eine begnadete Mäusejägerin. Ehrlich. In Opas Garten gibt es keine Mäuse mehr, seitdem die vierbeinige Möchtegerndame dort haust. Ich werde mich mal vorsichtig wieder in die Tasche von Karminrot begeben, Ich gehöre zwar nicht zu ihrer beliebtesten Mäusegattung, aber man weiß ja nie. ✰
verlinkt mit 

0

Projekt 52 Wochen – ein Bild

Bei Fotolabyrint, habe ich ein Projekt entdeckt. Ein Projekt, bei dem jeden Montag ein Thema vorgegeben wird und du eine Woche Zeit hast, es umzusetzen. Ich steige mal etwas quer ein. Habe ein wenig nachgearbeitet, zu den Themen…
01|52 #Glück
Unser Glück, dass ich sie gefunden habe
Sie ist unser ganzes Glück. Nachdem die Monster ausgezogen sind, ist sie eingezogen und bringt uns zum Lachen. Weißt du eigentlich, wie schwer es ist, unser Glück zu fotografieren. Sie mag das Objektiv nicht und dreht sich immer wieder weg. Weshalb ihr Blick auch eher abgewandt ist und sie sich belästigt zu fühlen scheint.
02|52 #Kreuz und Quer
Abstract, die Rosen auf meinem Tisch 
Kreuz und Quer, bei diesem Bild habe ich versucht es “Abstract” zu machen. Weil ich an der Fotoaktion von Paleica teilnehmen wollte. Die Rose auf meinem Tisch in den Focus genommen und mit langer Belichtung, kleiner Blende, das Objektiv gemächlich von 50 auf 300 ausgefahren. 
03|52 #Eiszeit
Eisige Zapfen
Das Bild ist schon ein Jahr alt, passt aber zur Eiszeit.

Es fehlt noch #eine Runde Sache

So, hast du auch Lust, daran teilzunehmen? Bei Klaus, findest du mehr Infos darüber. 
0

Eiskalter Ausflug

Komm mit in den Gleisdreieckpark, bei eisigen Temperaturen und strahlenden Sonnenschein. Frau Karminrot hat mich, die Stadtmaus mitgenommen, auf ihrem Fahrrad. Nur gut, dass sie mir inzwischen einen Pullover gestrickt hat. Ich hätte ganz schön geschnattert. An manchen Stellen war das Eis zwar schon wieder geschmolzen, aber da hat die Sonne ja auch schon lange genug drauf geschienen. 
Die Schlidderbahn, ist ein Geländer. Ich als Maus konnte mich genau darauf stellen, um das Bild zu machen. Den Fokus in die Mitte und abgedrückt. Die Eiskristalle funkeln mit der Sonne um die Wette. 

Unter dem Geländer sieht es ähnlich aus. Da sind die Steine aus alten Gleisanlagen abgelegt worden. Die Kälte hat sie mit hübschen Kristallen überzogen. 
Wenn ich morgen in den Park gehen würde, fände ich die Steine nicht wieder. In Berlin schneit es gerade ordentlich und eine andere Maus hat mir verraten, dass es am Wochenende -20 ° geben soll. Ob ich ihr das glauben soll, weiß ich noch nicht. Ich brauche dann auf jeden Fall auch noch eine Mütze und Schal.

Mehr Underfoot-Bilder bei
0