Seite wählen

Eine Woche voller Nichts {Samstagsplausch 47/20}

21.11.2020 | Samstagsplausch

Wie ich mich im Moment fühle, das habe ich schon hier erzählt. Es hat sich seitdem nicht viel verändert. Mir fällt nur langsam die Decke auf den Kopf. Obwohl ich so viel Zuspruch erfahre und entdecke, wie viele Freundinnen ich habe. Und so viele liebe Leserinnen, die mir alles Liebe wünschen Danke! Das Gesundheitsamt hat sich auch endlich gemeldet und eine kleine Maschinerie in Gang gesetzt. Das Monstermädchen ist ja immerhin auch positiv getestet. Auch sie ist nun in Quarantäne und hustet vor sich hin.

Etwas Neues gibt es somit tatsächlich nicht. Eine Woche voller Nichts.
Die Stricknadeln klappern erst seit gestern wieder etwas mehr. Und auch das Lesen fängt an, wieder mehr Spaß zu machen. Ich behalte die komplexen Zusammenhänge in dem Buch von Isabella Hammad „Der Fremde aus Paris“ wieder besser. Da geht es nämlich unter anderem um die Ländergrenzen in Syrien, Palästina, Israel, um 1918… Wenn da ein Kopf nur einen Teil aufnimmt, dann wird es schnell unübersichtlich. Und all die arabischen Namen erst.

Vorgestern haben die Mädels ihren Mohairino Medley verglichen. Da ich wirklich keine Meinung zum Stricken hatte, hinke ich ganz schön hinterher. Ich habe gestern versucht etwas auf zu holen, lasse mich aber immer wieder ablenken. Außerdem hat an diesem Tag ununterbrochen das Telefon geklingelt. Ich war nicht böse drum und habe ganz viel geschnattert. Aber jedesmal, wenn ich aufgelegt habe, fühlte ich mich noch ein bisschen einsamer. Ich saß dann immer einige Momente da und starrte ins Nichts, bis ich mich an die Nadeln erinnerte und wieder einige Runde strickte.

Übrigens ist das Nadelgeplapper online. Ich muss noch ein bisschen daran herum feilen. Vielleicht die Linkparty vier Wochen offen lassen. Ich werde dann alle Vierzehn Tage selber posten, oder so… Ich feile noch…

Filme, Filmchen und mehr

beim vor mich hin glotzen, habe ich auch ab und zu bei Instagram Videos gesehen. Vielleicht bin ich im Moment etwas zu emotional, aber das eine oder andere Filmchen hat mich zu Tränen gereizt. Hast du schon das Video von Pflegestufe Rot gesehen? Ich habe mir das Filmchen mehrmals hintereinander angesehen und konnte es nicht fassen. Das ist doch mal ein Hilferuf! Tatsächlich bringt es sogar viele endlich zum diskutieren. Schau selber mal… Es gibt übrigens mehrere Portale, um mit zu diskutieren.

Wir haben das Glück Netflix gucken zu können. Der Kerl mag keine Serien, ich aber. Wenn er mal keine Lust zum gucken hat, dann schnapp ich mir die Fernbedienung und schaue was mir gefällt. So habe ich mir die Miniserie Damengambit angesehen. Die Aufnahmen alleine sind schon toll. Die Hauptdarstellerin bringt sich selber, mit 9 Jahren, das Schachspielen bei. Ihr erster Gegner ist der Hausmeister des Kinderheims, in dem Beth nach dem Tod ihrer Mutter aufwächst. Sie hat die Fähigkeit komplex zu denken. Sie ist ein Wunderkind! Ich kann die Serie wirklich empfehlen.

Ich freue mich darauf, deine bestimmt spannendere Woche zu lesen. Dann kann ich mich mal wieder aus meinem Nichts heraus träumen.

Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts.

(Friedrich Hebbel)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


18 Kommentare

  1. Rosa Henne

    Liebe Andrea,
    also bist du jetzt doch positiv?! Dies tut mir sehr leid. Und das Monstermädchen auch?! Dies tut mir nochmals sehr leid. Ich wünsche euch Beiden, dass ihr schnell wieder zu Kräften kommt und deine Hustenanfälle weniger werden (scheuche die Bernhardiner davon). Mach es dir weiterhin gemütlich und lass dich verwöhnen. Schön, dass du um dich herum so viele liebe Menschen hast.
    Unser Sohn kam am Freitagabend ins Krankenhaus. Der Coronatest war negativ, Trotzdem liegt er isoliert, bis man weiß, was er hat. Ich mache mir Sorgen. Bei mir hatte dies zur Folge, keine Lust auf jegliche Bloggerei zu haben… Ich bewundere dich dafür, dass du trotz allem deine Beiträge schreibst.
    Alles, alles Gute!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Antworten
  2. Birgit

    Liebe Andrea,
    ich wünsche Dir gute Besserung!
    Ja, es klingt super, dass Du so viele gute Freunde hast, die nun da sind!

    Herzliche Grüße,
    Birgit

    Antworten
  3. Ingrid Mörke

    Liebe Andrea,
    eben erst habe ich gelesen, dass du in Quarantäne bist…gute Besserung wünsche ich dir Danke auch für den Serientipp um diese Serie schleich ich auch herum, konnte mir aber bisher nicht soviel darunter vorstellen.

    Liebe Grüße
    aus der Provinz von
    Augusta

    Antworten
  4. Ivonne

    Hallo Andrea,
    ja, diese Serie ist wirklich gut! Da vergeht ein bisschen Zeit. Ich drücke dir die Daumen, dass es jetzt richtig schnell besser wird.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    Antworten
  5. Karin Be

    Gute Besserung, Durchhalten und den Kopf auf den Schultern behalten wünsche ich Dir!
    Mit vielen lieben Grüßen,
    Karin

    Antworten
  6. Mira

    Liebe Andrea, ich habe deinen Eintrag nun schon zum dritten Mal gelesen und immer schwirren da Gedanken zum Kommentieren in meinem Kopf herum, die ich dann nicht fassen und damit auch nicht hier lassen kann.
    So wünsche ich dir einfach, dass es dir mit jedem Tag immer besser und bald wieder vollständig gut geht. Und dem Monstermädchen wünsche ich genau das auch.
    Ich freue mich sehr über deine neue Rubrik Nadelgeplapper. Diesen Mittwoch habe ich es zwar verpasst, aber wenn du die Linkparty so lange offen lässt, werde ich mich ganz gewiss noch verewigen. Vielen Dank für die immer neuen schönen Anregungen.
    Alles Liebe für dich und deine Familie.

    Antworten
  7. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Es darf unbedingt weiter bergauf bei Dir gehen. Hoffentlich hat sich sonst niemand weiteres in der Familie angesteckt.
    Ich würde auch den Hüttenkoller bekommen.
    Ja, „Damengambit“ habe ich auch total gern angesehen. Vor dem Ende habe ich mich etwas gefürchtet. Aber es ist so wunderbar aufgelöst worden! Ein herrliches Bild.
    Seelenbalsam kann man momentan ja gut gebrauchen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  8. Astridka

    Schön, dass es etwas aufwärts geht und du wieder Lust auf Dinge hast! Die Nichte ist nach Ablauf ihrer Quarantäne wieder „auf Arbeit“, ihrem Mann fehlt immer noch der Geruchs- & Geschmackssinn. Jetzt sind die Wahlverwandten und ihr Pflegeheim dran. Ich mag es mir nicht ausmalen, denn ich kenne dort ja noch viele, weil meine Mutter 12 Wochen auch dort gelebt hat.-
    Es ist doch schön, wie frau sich auf andere Menschen verlassen kann und angerufen und abgelenkt wird. ( Ich kann ja auch immer wieder das Hohelied der Nachbarschaft singen. )
    Ich wünsche euch allen, dass der Geduldsfaden nicht reißt und ihr gut & folgenlos aus der Geschichte kommt.
    Herzlich
    Astrid

    Antworten
  9. Tina vom Dorf

    Guten Morgen Andrea,
    ich drücke dir die Daumen, dass dein Monstermädchen und du bald wieder gesund werdet und ihr diesen Virus gut meistert.
    Lass dich von hier aus einfach einmal in den Arm nehmen.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
  10. Regula

    Guten Morgen Andrea

    schön, dass du Ablenkung bekommst. Schön, dass es gute Unterhaltung gibt, die die Gedanken in eine Bahn lenkt. Ich hoffe, der Alptraum ist bald vorbei für dich und deine Tochter. Liebe Grüsse von Regula

    Antworten
  11. Nicole von Hexen und Prinzessinnen

    Hallo Andrea,
    das habe ich ja gar nicht mitbekommen. Von mir natürlich auch alles Gute und dass ihr die Tage noch gut übersteht. Vielleicht kannst du ja trotz allem, das Nichts tun auch ein wenig genießen.
    Ich wünsche dir trotzdem ein schönes Wochenende und LG
    Nicole

    Antworten
  12. Buchbahnhof

    Liebe Andrea,
    euch beiden gute Besserung! Dass euch die Decke auf den Kopf fällt kann ich gut verstehen. Hier auf dem Dorf könnte man ja wenigstens in den Garten raus. Aber ganz eingesperrt sein. Das ist nicht schön.
    Ich dachte, dass das Gesundheitsamt ein Mal am Tag anruft, um zu schauen, ob man sich auch schön an das eingesperrt sein hält? Wahrscheinlich haben die dafür gar keine Zeit mehr… könnte ich mir vorstellen.
    Ich wünsche dir trotzdem ein schönes Wochenende und hoffe, dass du dich noch ein bisschen mit Serien über Wasser halten kannst.
    LG
    Yvonne

    Antworten
  13. Anni

    Eieiei… gute Besserung euch weiterhin. Hach, Serien… Ich bin ja ein bekennender Serienjunkie und so danke ich dir für den Serientipp. Miniserien mag ich (auch) sehr gerne, die über Jahre gehenden Serien, wie Game of Thrones, Dark, Suits usw., zehren oft an meinen Nerven und an meinem Geduldsfaden, da kommt mir was Kurzes gerade recht.

    Eine Woche voller Nichts… Den Titel deines Posts heute mag ich sehr. Auch hier ist irgendwie nichts los und dennoch komme ich gefühlt weiterhin auch zu nichts. Wir sind gesund und drehen uns im ewigen Hamsterkarussell zwischen Homeoffice und vielen anderen Dingen, die erledigt werden wollen. Ist es eigentlich jedes Jahr im November so anstrengend? Wahrscheinlich ja und wahrscheinlich verdränge ich es einfach wieder. 😉

    Egal, ich freue mich über deinen Samstagsplausch und wurschtle hier nun weiter.

    Hab ein schönes Wochenende und auf dass es euch bald wieder besser geht!

    Liebe Grüße

    Anni

    Antworten
  14. Sylvia Dunn

    Liebe Andrea, ich wünsche Euch erst mal gute Besserung, Monstermädel und Dir. Ja das eingesperrt sein ist ziemlich schrecklich. Da kann ich schon von mit reden. Aber zum Glück haben wir es nicht gehabt. Aber das Amt hat sich bei uns auch nicht gemeldet und bei Anrufe wurde wir ziemlich unfreundlich abgewimmelt. Das kann ich alles verstehen, die sind dann völlig überfordert, doch wenn man Angst hat ist das ehrlich keine Hilfe. Lass Dich verwöhnen und versuche die kläffenden Bernhardienern zu verjagen. Ich drücke Dich und denke an Dich. Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  15. illy

    Hallo Andrea,
    weiter Gute Besserung und trotz allem ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    illy

    Antworten
  16. nina. aka wippsteerts.

    Die Tochter hat es auch, gute Besserung auch an sie! Ich drücke ganz feste die Daumen, dass Ihr gut da durch kommt! Das verlangt sicher viel von einem, saugt einen aus. Körperlich und geistig.
    Ich bin auch so ein Serienjunkie. Und wenn s dunkel wird Hock ich zzt auch am liebsten vor der Glotze. Lesen kommt gerade mangels Konzentration zu kurz. Ein wenig wird gehäkelt dabei, zeige ich sicher Mal auf Deinem neuen Nadelgeplapper.
    Fühl Dich virtuell gedrückt. Ganz viel gute Besserung weiterhin und liebe Grüße
    Nina

    Antworten
  17. Eva

    Guten Morgen liebe Andrea,
    habe dir ja gerade auf deinen vorherigen Post geschrieben.
    Wie du schreibst, gehts ja ein wenig besser und wenn du strickst, dann nocht besser. :-)) Vielleicht heitert dich Mörike ein wenig auf.
    Ja, man meint immer eingesperrt zu sein ist toll, da kann man allerhand erledigen. Aber dasi st nicht so, ich mag es mir nicht vorstellen, nicht raus ui dürfen.
    Neflix habe ich gar nicht und ich vermisse hier auch nichts. Man meint immer, wenn man jetzt nicht rauskann, kann man alles mögliche erledigen, ist aber nicht so. Das ist ganz anders, wenn man eingesperrt ist.
    Hab vielen Dank, dass du deinen Samstagspllausch so pünktlich startest und es auch huete wieder machst.
    Ich wünsche dir ein schöns Wochenende und alles alles Gute.

    Schön, dass sich das Gesundheitsamt jetzt gemeldet hat und alles nachverfolgen kann.
    Ein schönes Wochenende, gute Besserung und alles Gute.

    Mal sehen, ob ich beim Stricken mitmachen kann.
    Liebe Grüße Eva

    Antworten
    • // Heidrun

      Puh, jetzt ist es also heraus… liebe Andrea, ich drücke Dir und Deinem Monstermädchen fest die Daumen, dass ihr die Kurve kriegt, bald genesen könnt.

      Lass die drei fetten Bernhardiner im Zwinger oder vielleicht anders, lass sie laufen. Gut,dass Dich liebe Freunde begleiten und umsorgen.

      Liebe Grüße von Heidrun

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.