Seite wählen

Magst du gestrickte Zöpfe? Eine Buchvorstellung

14.05.2019 | Bücher, Stricken

Ich liebe gestrickte Zöpfe

Ich stelle dir heute ein Buch über gestrickte Zöpfe vor. Ein dicker Wälzer mit reichlich Inspirationen. Auf jeder Seite findest du einen neuen Zopf, den du bestimmt stricken möchtest. So geht es jedenfalls mir. Die große Zopfmustersammlung beinhaltet 152 Muster für verzopfte Strickereien. Norah Gaughan erzählt auf den ersten Seiten über ihr persönliches Strickleben. Als Strickdesignerin liebt sie die Zöpfe und verwendet sie oft in ihren Modellen. Sie weißt allerdings darauf hin, dass nicht jeder sofort die super Zöpfe hinbekommen muss. Sie ist süchtig nach Zöpfen, weshalb ihr manchmal gar nicht mehr auffällt, wie schwer die Anleitung gerade ist. Also solltest du mutig sein und dich an den Anleitungen versuchen…

Grundsätzlich, eigentlich einfach

So beschreibt sie im ersten Kapitel, dem Basiswissen, wie man die Maschen verkreutzt und dreht, damit diese tollen Zöpfe herauskommen. Man nehme…und schon ist man Verzopfungsmodus. Ich will hier auch noch darauf hinweisen, dass ich selber süchtig nach Zöpfe bin. Sie müssen nicht immer komplex sein, manchmal kann ich mich aber nicht beherrschen. Ohne Fachbegriffe geht es natürlich auch nicht. Eine Doppelseite hilft da weiter. Außerdem werden schriftliche Anleitungen und das Lesen einer Strickschrift erklärt. Alles Dinge, die man als versierte Strickerin schon mal gesehen und gemacht hat. Wichtig sind vielleicht noch die Fehlerbehebungen. Manchmal sieht man den Fehler erst, wenn man schon 20 cm weiter gestrickt hat. Großes Malheur! Norah Gaughan weiß aber Rat.

Aber lass uns endlich anfangen

Mit einfachen Zöpfen lässt sie mich Blut lecken, um dann immer komplizierter zu werden. Am Ende der sechs Kapitel malt sie förmlich mit ihren Zöpfen Blumenranken. Die Designerin lockt mit 15 Modellen, die man gerne nachstricken kann und lädt dazu ein, auch eigene Kreationen auf den Strickmodellen auszuprobieren. Nicht jedes Projekt würde ich nachstricken, aber inspirierend finde ich die Pullover, Röcke und Mützen schon sehr.

Zopfmustersammlung

Mein Fazit

Ein schönes Buch, um super Zöpfe zu kreieren. Die Anleitungen sind perfekt erklärt und man kann sich seinen eigenen Zopfpulli entwerfen. Zumindest, was die Verzopfungen angeht. Jedes Projekt lädt zu Experimenten ein und die passende Hilfe findest du auf den ersten Seiten. Ich habe mich in dieses Buch verliebt und werde es bestimmt öfter aufschlagen, um mir Ideen für meine Zopfsucht zu holen. Es ist kein echtes Anleitungsbuch. Man findet hier viel Inspiration. Für Strickanfänger, die mutig sind und Strickerinnen, die sich mal trauen wollen. Ein umfassendes Zopfmusternachschlagewerk.

Kapitel 3...Breiter werdende Zöpfe

aus dem Stiebener Verlag
von Norah Gaughan
276 Seiten
Hardcover
ISBN: 978-3-8307-0981-7

8 Kommentare

  1. moni

    Hallo Andrea,
    ich bin ich ein Zopf-Fan!
    Deine Buchvorstellung hat mich echt neugierig gemacht. Ich werde mal schauen, ob es auch für mich etwas ist.
    Angenehmen Mittwoch und lieben Gruß
    moni

    Antworten
  2. Ingrid Staufer

    Hallo Andrea,
    wenn ich dran denk, wie viele Kinderpullis ich in Zopfmuster gestrickt habe, bekommen meine Gedanken noch Zöpfe. Heute liebe ich das Schreiben, machmal ganz verstrickt.
    lg ingrid

    Antworten
  3. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Zopfmuster mochte ich auch schon immer. Entweder strickte ich Muster oder Zöpfe, sonst fand ich es zu langweilig. Aber – vorbei sind die Zeiten, ich hatte es wohl übertrieben…
    Das Buch sieht richtig toll aus. Für begeisterte Strickerinnen bestimmt genau das Richtige!
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  4. Manu

    Hallo Andrea,
    ich liebe Zopfmuster, stricke aber selten selber welche. Wieso? Keine Ahnung. Aber das Buch macht Lust mal wieder welche zu stricken.
    LG zu DIr
    Manu

    Antworten
  5. Astridka

    Wenn ich jetzt sage, ich habe mal mit Begeisterung & Hingabe Zöpfe gestrickt, glaubst du es sicher nicht. Irgendwo im Regal müssen die Zeichnungen dafür noch stehen. Ich kann also die Leidenschaft verstehen. Aber wie bei allem bei der Frau K.: Irgendwann hat man die Sache herausbekommen, und dann ist Zeit für eine neue Liebe. Treu bin ich nur meinem Gefährten.
    Viel Spaß beim Zöpfestricken!
    Astrid

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Doch, ich glaube dir.
      Mutter geht es dich genauso. Irgendwann hast man genug. Nur den Kerl, tauscht man nicht aus

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.