Seite auswählen

Am Anfang stand ein Apfelstrudel

Kaffee mit Maus

Ich hatte ein paar Tage Urlaub und hatte mir eine Menge schöner Termine in diese Woche gelegt. Ausnahmsweise, haben die Schlemmerstrickerinnen sich am Montag getroffen. Der Tisch war reichlich gedeckt. Ich hatte einen Apfelstrudel gemacht. Die Äpfel extra aus dem Garten geholt. Vanilleeis, -soße und Sahne…hmm. Ich liebe Apfelstrudel. Selber gemacht, einfach unschlagbar. Montag treffen, ist schon in Ordnung, schöner ist es aber, wenn man sich zum Wochenende trifft, da sind wir etwas entspannter. Trotzdem war es wieder ein tolles Miteinander.

Am Dienstag habe ich mich mit Freundinnen getroffen. Beide sind frische Mamis. Babys knuddeln, ist immer wieder schön. Praktisch war es, dass wir uns im Friedrichshain getroffen haben. Auf der anderen Seite vom Park ist Stoff und Stil. Da musste ich unbedingt noch einmal hin. Meine Schwester hat Geburtstag und ich wollte ihr eine Tasche nähen. Im Kopf hatte ich sie schon fertig. Nur in Wirklichkeit, war es noch ein ganzes Stück davon entfernt. Die nächsten Tage, habe ich mich dann an meiner Nähmaschine vergnügt. Alleine das Zuschneiden… Aber davon demnächst mehr.  Am Abend, habe ich mich mit anderen Strickerinnen getroffen. Auch an diesem Abend wurde ich auf’s köstlichste verköstigt.

Die Tasche ist jedenfalls am Freitag komplett gewesen und ich konnte mich wieder mit anderen schönen Dingen beschäftigen. Ich habe mir ein neues Strickbüchlein gekauft. Laine, kennst du das? Diesen Herbst, gibt es ganz viele tolle Strickzeitungen, mit unglaublich vielen tollen Ideen. Ich bin im Moment völlig überfordert, was ich als nächstes stricken soll. Der Pulli ist auch bald fertig und das Chillipepperding, wartet noch auf die Ärmel. Außerdem habe ich ein paar Socken angenadelt.

Zum Lesen bin ich auch erst am Abend gekommen und meistens sind es aber nur ein paar Seiten gewesen. Ich habe ein paar neue Bücher. Zwei ganz wunderbare Bücher. Mehr dazu aber demnächst im Lesezimmer.

0