Seite auswählen
Auf meinem kleinen Tisch, am Sofa, stehen zur Zeit nur zwei zarte Duftrosen. Sie duften so herrlich. Eine Freundin hat sie mir geschenkt. Abgeschnitten, von einem Busch, in einem anderen Garten. Aus den Rosenblättern könnte man herrliches Rosengelee machen. Dazu hätte ich den Busch aber plündern müssen.
Die Rosen stehen in einem Glaszylinder, auf einem hölzernen Tablett. Siehst du den kleinen weißen Stein. mit der 1 darauf?  Der war ein Geschenk von meinem Kerl, für seine Nummer 1. 

Stadtgeschichten: 

Bei uns im “Dorf” (so nenne ich unsere kleine Einkaufstraße immer), gibt es einen Supermarkt. Ich gehe nicht oft da einkaufen. Der Laden ist mir etwas zu klein. Aber wenn ich, wie gestern mal Milch brauche, dann ist der Laden mir ganz recht. An der Kasse dort, sitzt ein junger Mann, der zu jedem Produkt das er über den Scanner zieht, etwas zu sagen hat. So auch gestern wieder. Eine sehr wohlbeleibte junge Mutter, hatte allerlei Leckereien auf das Fließband gelegt. “Die Butter ist sehr gesund!” “Ja, und schmeckt sehr gut” die Antwort der jungen Frau. “In dem Saft ist viel Zucker drin, der ist für ihre Tochter nicht sehr gesund!” “Sie trinkt ihn nun mal gerne!” Die Mutter packte ihr Zeug weiter seelenruhig ein. “Sie sollten lieber Vollkorn kaufen,…”, der Kerl ließ nicht locker. “Ahh, Nektarinen, die sind gut und sehr saftig!”

Unbeeindruckt wurden die Lebensmittel weiter in den Beutel verstaut. “Gibt es bei ihnen heute Fertigpizza? Da sind chemische Stoffe drin, auf die man verzichten könnte!” So langsam schien der jungen Frau der Typ auf die Nerven zu gehen. “Würde es ihnen etwas ausmachen, nicht mehr über meinen Einkauf zu reden?” Der Typ guckte sie ganz verwundert an. “Stört sie das etwa?” “Ja, sehr!” “Wollen sie mir erzählen, wie ich meinen Job machen soll?” Jetzt guckte die junge Frau ihn mit schiefem Kopf an… “Ja! Das nervt! Ich muss ihnen doch nicht Rede und Antwort stehen, was ich hier alles kaufe!”

“Wie sie wollen…” Und so zog er die Lebensmittel ohne Kommentare weiter über seinen Scanner. Draußen fuhr ein hupendes Auto vorbei und pompt, äffte der Kassierer das Auto nach. Ich hatte wirklich das Bedürfnis, mich in das angeschlossene Café zu setzen und den Kerl weiter zu belauschen… Kennst du auch solche Leute, die zu allem etwas zu sagen haben, obwohl gerade ihre Meinung so gar nicht gewünscht ist?

So genieße ich nun meine Freitagsrosen und grübel noch ein wenig über diesen komischen Typ  nach.
Mehr Freitagsblumen, gibt es bei Helga

0