Seite wählen

Socktober Muster Fünf {13 von 22}

16.11.2022 | Socken, Sockenjahr 2022

Ich wette mit dir, dass dir gar nicht aufgefallen ist, dass ich dir die Socke Nummer 13, mit dem Muster Fünf, unterschlagen habe! Das habe ich sogar mit Absicht gemacht, weil diese Socke eine Überraschung sein sollte. Die Socktobersocke von Tanja Steinbach ist nun bei ihrer neuen Besitzerin eingetrudelt, weshalb ich sie hier auch zeigen kann.

Socktobersocken Muster Nummer fünf

Ich hatte schon ein Paar Socken mit einem Muster von Tanja Steinbach gestrickt. Auch dieses Muster war ziemlich schnell zu begreifen und strickte sich am Ende fast wie von alleine. Natürlich stricken sich die Socken nicht alleine. Aber das Muster Fünf macht wirklich Spaß und sieht obendrein wirklich schön am Fuß aus. Die neue Besitzerin mag es am liebsten Pink, weshalb ich doch tatsächlich noch einmal in einem Wollgeschäft meines Vertrauens ein neues Knäuel kaufen musste. Pink findet sich kaum noch in meiner Sockenwollkiste. Es ist wieder eine Standard Sockenwolle aus dem Hause Zwerger Garne. Eine Opal Wolle zum 20-jährigen Jubiläum mit dem wunderschönen Namen Feuerwerk. Ich dachte, die ist wirklich Pink genug, oder?

Wie gesagt, die Wolle ist eigentlich nichts Besonderes. Wolle und ein bisschen Polyamid zur Stabilisierung. Ich weiß, es gibt inzwischen einige Verfechterinnen der reinen Wollsocke. Ich aber finde es immer wieder wirklich sehr angenehm, wenn ich die Socken einfach in der Waschmaschine mitwaschen kann. Mal abgesehen davon, dass Wollsocken den Vorteil haben, dass sie Antikäsefüße sind. Echt mal! Selbst wenn man eine lange Wanderung gemacht hat und die Füße sehr geschwitzt waren, dann riechen die Socken kurzfristig. Über Nacht auf der Wäscheleine, vorzugsweise an der frischen Luft und schon könnte man sie am nächsten Tag wieder anziehen. Hoho, nicht, dass das ein Normalzustand bei uns wäre. Aber die Möglichkeit besteht!

Socktobersocke, und wie gehts weiter?

Ich habe meine 22 Socken noch nicht komplett. Aber ich bin dran. Die Nummer 15 zeige ich dir die Tage. Auf die bin ich auch sehr stolz. Aber dazu demnächst mehr. Außerdem habe ich Sockepaar 16 zur Hälfte fertig. Ich würde sagen, auf den letzten Metern, läuft es mal wieder. So langsam mag ich aber keine Socken mehr stricken. Ich habe so viele Ideen, die endlich auf die Nadeln wollen. Der Winter scheint sich ja nun doch entschieden zu haben, endlich mal zu zeigen, was er kann. Zumindest war der Tag heute so trist und dunkel, dass ich die ganze Zeit mit Licht stricken musste.

Genug geschwafelt. Ich habe noch etwas vor. Die Nadeln rufen schon wieder. Lass dich überraschen, was noch kommt. Bis dahin: Frohes stricken, oder so.

 

Socktobersocken mit dem Muster Nummer Fünf

gestrickt aus Zwerger Opal Sockenwolle Jubiläumswolle Feuerwerk
Nadelstärke 2,25 (Knitpro Holznadeln)
Arbeitszeit drei Tage
Ein uraltes Muster, von Tanja Steinbach neu interpretiert
Diese Socken wurden verschenkt, wärmen Füße in Köln

6 Kommentare

  1. Moni K

    Das Muster gefällt mir sehr!
    LG Monika

    Antworten
  2. Kunzfrau

    Oh ja, derTag beigefarben grau und dunkel. Ich habe genäht und auch die ganze Zeit Licht angehabt.
    Schön ist dein linkes Sockenpaar geworden.

    Gruß Marion

    Antworten
  3. Astridka

    Die Dreizehn ist meine Glückszahl, liebe Andrea! Diese wunderschönen Socken mussten einfach zu mir. Ich freu mich so darüber, wüsste jetzt aber auch gerne, welche Nummer das andere Paar hat, dass du mir geschenkt hast ( krieg ich noch raus ).
    Vielen, vielen Dank auch an dieser Stelle! Tragefotos gibt es dann beim Samstagsplausch…
    Eine gute Nacht in Berlin!
    Herzlich
    Astrid

    Antworten
  4. Anne

    Ich musste jetzt ganz schnell mal Statistik machen. Habe doch tatsächlich mein 27stes Paar auf den Nadeln. Den Socktober habe ich leider nicht geschafft, da ich das Fanö Sand Tuch teststricken durfte. Aber ohne Socken geht es nicht. Es sind die kleinen Entspannungsbonbons. Dankeschön für den Mustertipp.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.