Seite wählen

Lichter und Rot {Samstagsplausch 51/21}

18.12.2021 | Samstagsplausch

Jetzt nicht gleich in Panik ausbrechen. Es ist doch ziemlich normal, dass man in der Weihnachtszeit Rot sieht, oder? Egal wohin man schaut, überall leuchtet es Rot und Lichter scheinen bis in die Herzen.
Ich war mit dem Monstermädchen in Berlin Mitte auf den Weihnachtmärkten. Der Am Gendarmenmarkt stand eigentlich noch nie auf meiner Liste für die beliebtesten Weihnachtsmärkte. Ja ich weiß, wer Berlin besucht, der muss diesen Markt zur Weihnachtszeit auch besuchen. Aber wir finden den am Charlottenburger Schloss eigentlich viel besser. Dort funkeln die Lichter und überall sieht man Rot. Nur ist der, wegen der bekannten Umstände, ausgefallen.

Ich sehe Rot und Lichter!

Da waren wir nun auf dem Weihnachtsmarkt. Abgesehen davon, dass das Wetter nicht zu einem Weihnachtsmarkt gepasst hat, ist der Gendarmenmarkt-Markt wirklich sehr schön aufgebaut. Handwerkskunst und Glühweinstände. Wurstbraterei und Maronen duften um die Wette und natürlich leuchtet überall Rot. Kerzen, Lampen, Windlichter und der Weihnachtsmann. Ich habe mich alleine der Farbe wegen, sehr wohl gefühlt. Und doch hatte das alles nicht wirklich den richtigen Flair. Es fehlten die Menschen, die sich hier sonst über den Markt schieben.

Der Zweite Versuch, am selben Abend, galt dem Weihnachtsmarkt vor dem Roten Rathaus. Dort gibt es sogar eine Eisbahn und überall klingen Weihnachtslieder. Auch hier waren verhältnismäßig wenige Menschen unterwegs. Aber immerhin schon mehr als am Deutschen und Französischen Dom auf dem Gendarmenmarkt. Auch gibt es dort ein Kettenkarussell und ein Riesenrad. Und sollte jetzt jemand Rot sehen, weil es dort so viele Glühweinstände gibt und die Menschen sich dort nicht ordentlich verhalten könnten, dann kann ich nur beruhigen. Die Besucher wissen sich sehr wohl zu benehmen.

Lichter in Rot und Golden auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Es funkeln die Lichter in Rot und Golden

Ich fahre sehr gerne in der Weihnachtszeit durch die Straßen. Überall funkeln die Lichter. Den Ku-Damm habe ich dir schon gezeigt. Aber auch sämtliche Wohnungen haben zauberhaften Lichterglanz. Irgendwie werden es auch von Jahr zu Jahr mehr. Etwas nervig sind die Flackernden. Aber schön sind die auch. Auf meinem Eßtisch haben diese Woche auch die Lichter gefunkelt, denn wir haben ein winziges Weihnachtsfest gefeiert. Die Stricknadeln haben eine Zeitlang auch leise geklingelt. Mit viel Fantasie, hätten es auch Glöckchen sein können. Vorher haben wir uns Geschenke gemacht und ich habe zwei wunderschöne Sockenwollen in Rot geschenkt bekommen. Sockenwollen ohne Polyester. Von glücklichen Schafen! Und eine ganz wunderbare Weihnachtstasse. Die werde ich dir wohl erst beim nächsten Samstagsplausch zeigen können. Ich musste sie gleich ausprobieren, weshalb sie erst noch eine Wäsche verdient hat.

Ach du lieb Weihnachtszeit

Jetzt habe ich dir die ganze Zeit vorgegaukelt, dass ich unglaublich viel Zeit habe. Habe ich aber doch gar nicht. Mit Mühe habe ich die Weihnachtskarten fertig gemalt und versendet. Dreimal habe ich nur ein Strickstück aufgeribbelt, weil es nicht richtig war. Kekse habe ich erst zwei Sorten gebacken. Die kleinen Geschenke werden erst so nach und nach fertig und mein ganzer Plan ist den Bach runter gegangen. Und doch habe ich dieses Jahr eher ein völlig gelassenes Gefühl. Vielleicht ist das auch der richtige Weg!

Und nun wünsche ich dir einen schönen 4. Advent. Genieße die Zeit und lasse dich nicht verrückt machen.

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit

(Erasmus von Rotterdam)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


19 Kommentare

  1. Pia

    Liebe Andrea, ich möchte es nicht versäumen dir recht herzlich zum Geburtstag zu gratulieren, dir alles gute, Gesundheit und Virilität sollen deine Begleiter sein.
    Schön, dass du uns immer den Samstagsplausch öffnest, dafür ein herzliches Dankeschön von mir.
    Ja Rot passt wunderbar zum Fest der Liebe, ich wünsche dir besinnliche Feiertage, hoffentlich im Kreis deiner lieben.
    L G Pia

    Antworten
  2. illy

    Weihnachtsmarkt hab ich dieses Jahr ausgelassen.. So wie letztes Jahr.. Vielleicht grillen wir nochmal selbst Bratwürstchen und machen uns Glühwein dazu… Das geht ja zur Not auch…
    Bin gespannt, wie wir dieses Jahr den (noch nicht vorhandenen) Baum schmücken.. Kommt vermutlich auf die Kiste an, die zuerst aus dem Regal fällt…
    Liebe Grüße von hier
    illy

    Antworten
  3. nina. akaWippsteerts

    Das ist doch die allerschönste Art, Rot zu sehen! Und das diese Werkelpläne den Bach runter gehen, dass kenne ich nur zu gut. Leider. Aber man sollte sich lieber über die freuen, die man geschafft hat.
    Hab einen wunderschönen vierten Advent mit ganz lieben Grüssen
    Nina

    Antworten
  4. Karin Be

    Als ich das Zitat heute Morgen las brachte es mich zum Lächeln. Es könnte sein, ich übernehme es zum Jahreswechsel.
    Die roten Kugeln, wie die anderen roten weihnachtlichen Dekoelemente sind bei mir schnurstracks wieder in den Keller gewandert. Mir war nach Farbwechsel mit etwas Glitzer (sonst gar nicht mein Ding – dieses Jahr dann eben doch).
    Weihnachtsmarkt? Bin ich froh, dass wir mit der Schule nicht mehr auf einem solchen aktiv vertreten sind! Aber ich hatte schon vorab bei meinen Lieblingshändlern online bestellt, weil ich davon ausging, dass die Weihnachtsmärkte in der Region nicht stattfinden würden. Das war ein wenig Recherchearbeit vorab, brachte jedoch nette Telefonate und ebensolchen Emailaustausch.
    Freuen wir uns auf die Zeit zum Stricken, die wir hoffentlich bald haben. Ich ribbelte gerade einen ganzen Pullover auf … trotz kompliziertem Muster … um etwas besseres daraus zu stricken.
    Viele Grüße, schönen Adventssonntag,
    Karin

    Antworten
  5. Carina

    Gelassenheit ist immer gut. Wie schön, dass du sie hast.
    Bei mir ist die Luft raus irgendwie. Nicht mal zum Blogpost hat es heute gereicht. Mal sehen, ob mich die Muse morgen küsst.
    Das kleine Weihnachten bei Dir war wunderbar. Habe ich danke gesagt?
    😘 Carina.

    Antworten
  6. Manu

    Liebe Andrea,
    hier rast die Zeit und ich komm‘ gerade überhaupt nicht zum Kommentieren, aber ich möchte Dir trotzdem noch ein schönes Weihnachtsfest mit Deinen Lieben wünschen. Entspannte Tage mit etwas Ruhe und Zeit für Stricken und Lesen. Lasst es Euch einfach etwas gut gehen.
    Liebe Grüße
    Manu

    Antworten
  7. Bienenelfen

    Liebe Andrea,

    ja rot gehört bei mir auch einfach zur Weihnachtszeit dazu ich mag das auch die roten Kugeln, den roten Herrenhuterstern und rote Kerzen ♥. Wie schön, dass Ihr Strickerinnen so einen gemütlichen Stricknachmittag hattet ich nadel hier immer alleine vor mich hin menno :-(((

    Herzliche Grüße zum 4.Advent
    Kerstin und Helga

    Antworten
  8. Martina Mallon in

    Liebe Andrea,

    Herzlichen Dank für deinen Beitrag. Leider habe ich es noch nicht zu dewn Berliner Weihnachtsmärkten geschafft.

    Unsere Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet sind eher kommerziell, leider. Stimmungsvoll ist aber der mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr.
    Vor ein paar Jahren war ich in Wien zur Adventszeit. Die Weihnachtsmärkte dort lohnen sich auf alle Fälle und Wien ist ja auch sehenswert. Liebe Grüße Martina

    Antworten
  9. Nanni

    Liebe Andrea,
    Weihnachtsmärkte ohne Trubel mag ich gerne… Ist doch schön, dass einige stattfinden können.
    Und ich denke, dass ein gelassenes Gefühl genau der richtige Weg ist – hoffentlich komme ich auch noch dahin…
    Dir einen entspannten 4. Advent,
    liebe Grüße
    Nanni

    Antworten
  10. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Das Glitzern der Lichter gefällt mir auch wie auch das Rot, Grün und Gold im Advent. Eigentlich mag ich den Advent immer ganz besonders. Bei uns wurde der Weihnachtsmarkt dieses Jahr – trotz Verlegung an andere Stelle – auch gestrichen. Mich bekommt aber momentan eh niemand in die volle Innenstadt. Ich bekomme meinen Booster am 23….
    Am liebsten ist es mir eh, im Advent alles langsam angehen zu lassen und ihn einfach nur zu genießen.
    Ein feines 4. Adventswochenende wünscht
    Andrea

    Antworten
  11. Hannelore

    Hallo Andrea,
    Rot gehört ja zu Weihnachten und jedes Jahr frage ich mich warum eigentlich.
    Aber Rot leuchtet so gut und zusammen mit grün das passt.
    Weihnachtsmarkt ist bei uns in der Fussgängerzone und dort ist kaum was los.
    Das mit dem aufrippeln kenne ich auch, da musste schon ein ganzer Pulli dran glauben.

    Gruß

    Antworten
  12. Trillian

    Etwas Weihnachtsstimmung in der Stadt. Ich mag die Lichterketten auch, doch wie du nur die ruhigen. Wenn es überall so dunkel ist. Macht es Spaß die Lichter anzusehen.

    Antworten
  13. Kunzfrau

    Rot ist eben die Farbe!!!! Und rot geht immer! Und rot ist an Weihnachten eben am schönsten.
    Ich war auf gar keinem Weihnachtsmarkt, bin aber gestern an dem, am roten Rathaus vorbei gekommen. Soweit ich es erkennen konnte war nicht sehr viel los und am Eingang wurde ordnungsgemäß kontrolliert. Allerdings Weihnachtsmusik habe ich dort nicht gehört. Es spielte gerade „Time to say good bye“.

    Dir einen schönen vierten Advent!
    Marion

    Antworten
  14. Astridka

    Da habe ich dir gleich noch mal mehr Rot bei meinem Thumbnail dazu getan! Mein Wintergartentisch leuchtet ganz in dieser Farbe zusammen mit Rosa und Purpur ( und Herr Drosten räuchert dazu 🤣).
    Komischerweise vermisse ich keinen Weihnachtsmarkt. Ich war auf so vielen, bin dazu ja auch oft noch in andere Städte gereist in den vergangenen Jahrzehnten – kennste einen, kennste alle, würde ich sagen. Na ja, manche Städte boten zusätzlich schöne Anreize & nette Begegnungen. Ich finde es grade bei mir zu Hause sehr schön und stimmungsvoll, hab sogar im Bad Kerzen und andere Lichter.
    Zeit hatte ich diese Woche auch wenig. Aber frau setzt sich ja auch immer selber unter Druck. Und wenn dann noch einer mitdrückt, wird es schon mal hart.
    Ich wünsche dir noch genug Zeit, um deine kleinen Vorhaben über die Bühne zu bringen.
    ❤️lich
    Astrid

    Antworten
  15. Tina vom Dorf

    Guten Morgen Andrea,
    was für schöne Bilder vom Weihnachtsmarkt.
    Hier am Niederrhein sind fast alle Weihnachtsmärkte abgesagt worden und so war ich in diesem Jahr auch noch auf keinem. Was ich eigentlich sehr vermisse.
    Ich wünsche dir ein schönes 4. Adventswochenende. Genieße die Zeit.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
  16. Anni

    Ohhh, wie schön, Weihnachtsmärkte… Ich vermisse die Buden sehr, auch wenn die Stimmung in diesem Jahr sicherlich anders als in vielen Jahren zuvor war. Wobei ich es ja ganz angenehm finde, wenn es nicht gaaaaaanz so voll ist. Hier wurden alle Märkte abgesagt, wie schade.

    Die vielen Lichter mag ich auch sehr und in den Vorjahren habe ich selbst auch immer wie wild dekoriert, auch mit Lichtern draußen (nicht blinkend), dieses Jahr komme ich irgendwie weder dazu noch so richtig in Stimmung. Bislang ist meine Deko noch sehr ausbaufähig. Mal gucken, was noch kommt, sind ja noch ein paar Tage. 😉

    Ich wünsche dir ein wunderbares Adventswochenende, hab es fein mit dem Liebsten und hab eine gute Zeit

    Anni

    Antworten
  17. Ursula

    Wehnachtsmarkt – irgendwie fehlt es – wenn ich bei uns in der Stadt bin irgendwie traurig so ohne Weihnachtsmarkt, schräge Musik am Kinderkarusell, der Duft der Bratwurst, Menschenmenge, der Senffleck von der Bratuwurst an der Jacke, der zu heiße Crepe mit Schoki in der Hand, die gebrannten Mandeln etc. eben.

    Etwas Feeling war der Weihnachtsbaumkauf, der war in der Scheune vom Bauer der hatte Musik laufen und es roch so gut nach Wald.

    So jetzt muss ich los. Einkaufen bevor die Masse kommt.

    Schönen 4. Advent.

    LG
    Ursula

    Antworten
  18. Eva

    Guten Morgen,
    ach das tut gut, dass auch versierte Strickerinnen aufziehen bzw. aufribbeln.
    Es passiert eben, dass man dann mal ein paar Reihen weiter unten eine Masche findet, die man hat fallen lassen. Grrr.
    Dann habe ich das Teil weggelegt und nee, ich habe seit ein paar Tagen nix mehr gestrickt.
    Rot ist eben die Weihnachtsfarbe das ist nun mal so.
    Ich finde auch, dass die Leute sich zu benehmen wissen, habe da auch keine Probleme aber soviel komme ich auch nicht weg oder gehe zu Menschenaufläufen, habe ich aber auch noch nie gemacht.
    Ich habe so Weihnachtsmärkte auch nicht besucht, eben auch wegen der vielen Menschen und so nah mag ich es auch nicht, außer bei meinen Liebsten.
    :-))
    Ob wir jemals wieder so große Weihnachtsmärkte haben werden?? Ich glaube eher nicht, die Zeit wird sich ändern und mal sehen was kommt. Ganz wohl ist mir nicht und ich bin froh, dass ich schon so alt bin. Aber so schnell lässt der liebe Gott mich wohl nicht los.
    Hab einen schönen 4. Advent und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Eva

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.