Seite wählen

Digital {Samstagsplausch 48/21}

27.11.2021 | Samstagsplausch

Das Leben wird immer mehr digital. So auch bei uns auf der Station. Endlich haben wir die Digitale Kurve und alles sollte leichter werden! Im Moment sieht es aber noch gar nicht danach aus. Kompliziert geht es vonstatten. Die Kollegen sind manchmal überfordert und manchmal würden sie am liebsten zur Papiervariante zurück kehren. Aber wie ich so gerne sage: Was hilft’s, …

Digital ist nicht alles

Es ist eine echte Anstrengung, das Papier aus unserem System zu entfernen. Zur Zeit führen wir noch zwei Kurvensysteme. Patienten, die schon länger bei uns liegen, werden noch mit den alten Kurven geführt und alle Neuzugänge sind Digital. Das alleine, führt schon zu einem kleinen Chaos. Und dann stehe ich vor den neuen Rechnern und will meinen Fingerscan benutzen. Ich habe mich extra registrieren lassen, damit ich mich schneller an meinem Computer anmelden kann. Da habe ich aber nicht mit all den Sicherheitssystemen gerechnet. Denn Windows kann man schon gar nicht damit öffnen und das Kurvenprogramm erkennt meinen Fingerabdruck erst gar nicht an! Meine Fingerkuppen sind scheinbar so blank, dass man den Abdruck nicht lesen kann. Wie blöd! Vielleicht stricke ich zu viel!

Und dann komme ich nach Hause und könnte direkt ins Bett gehen, weil ich so müde bin. Ob ich so müde von meiner Anstrengung wegen der Digitalen Kurve bin, oder ist es, dass ich am Montag meine dritte Impfung bekommen habe. Ich kann es nicht sagen. Auf jeden Fall schaffe ich es kaum noch ein paar Reihen zu stricken und schwupps falle ich ins Bett. Dabei möchte ich noch so Einiges erledigen. Zum Glück war mein Monstermädchen diese Woche so hartnäckig und hat mit mir die Wohnung weihnachtlich hergerichtet.

Der erste Advent

Dieses Jahr hoffe ich, dass wir Weihnachten feiern können. Ein Jahr ist es jetzt her, dass ich den Keim mit nach Hause gebracht habe. Vieles ist seitdem geschehen. Es gab eine Menge Aufs und Abs. Und nun hoffe ich, dass wir diesen Winter gut überstehen werden. Kopf hoch und durch.
Genug mit dem traurigen Gerede. Ich freue mich auf ein Beisammensein mit meinen Monstern. Kekse essen und heißen Kakao schlürfen. Lachen und den ersten Advent feiern. Über den Kudamm im Lichterglanz spazieren, gehört da auch dazu. Schau mal, sieht das nicht herrlich aus? Es soll die Tage sogar etwas schneien. Lassen wir uns doch einfach überraschen.

Jetzt überlasse ich dir wieder das Feld. Wenn ich meinen Kaffee getrunken habe, geht es in die weihnachtliche Backstube. Dann duftet es auch ein bisschen nach Advent.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


13 Kommentare

  1. illy

    … digital vs. Papier hat beides Vor- und Nachteile…
    Weihnachtsstimmung will hier nicht so richtig aufkommen, auch nicht mit Beleuchtung. Obwohl das schon schön aussieht… und ich es gut finde, wenn es überall leuchtet (und von mir aus auch blinkt), weil es gefühlt den ganzen Tag dunkel ist…
    Vielleicht dauerts dieses Jahr einfach noch.
    Liebe Grüße da lass
    illy

    Antworten
  2. Bienenelfen

    Liebe Andrea,

    ohje das klingt kompliziert…und das ist es sicher auch denn es geht ja auch um Menschen und deren Werte und deren Gesundheit da darf dann auch nichts falsch laufen. Als „alte Arzthelferin“ fühle ich so mit Dir. Ich hoffe Deine Müdigkeit legt sich alsbald und Du kannst wirklich ein bisschen diese herrliche weihnachtliche Stimmung in Euerem BERLIN genießen…ich drück die Daumen und wünsche noch einen schönen 1.Adventsabend.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    Antworten
  3. Karin Be

    Schön, das Lichtermeer!
    Dass die Einarbeitung in etwas Neues holprig verläuft liegt leider in der Sache, da jede Erneuerung einen aus dem gewohnten Trott bringt. Man/frau kennt das ja auch, wenn der häusliche Rechner auf den neuesten Stand gebracht wird.
    Erschwerend ist es, wenn diese Änderungen im eh schon schwierigen beruflichen Feld geschehen und zum Einarbeiten eigentlich weder Zeit noch Kopf ist. Bei uns an der Schule haben sie das funktionierende WLAN abgestellt und ein neues eingerichtet. Wie lästig! Mein Lehrer-iPad habe ich nach zwei Tagen wieder zurückgegeben und bleibe beim Laptop – ich gehe doch nicht, wenn ich Apps benutzen möchte, mit meiner privaten Apple-ID in das Schulgerät! Nee, da hört es auf!
    Grundsätzlich lohnt es sich von Papier auf digital umzustellen. Meine Schultasche ist längst nicht mehr so schwer, trotz Laptop, wie früher! Und, ich habe (fast) immer alles dabei! 😉
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    Antworten
  4. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Diese Umstellung aufs Digitale kostet bestimmt viel Kraft. Da wäre eine gute Einarbeitung und Schulung bestimmt fein. Aber es trifft genau den ungünstigsten Zeitpunkt. Früher, wäre besser gewesen. Ich hab meinen Boostertermin erst in den ersten Februartagen. Mal sehen, ob ich irgendwo noch dazwischenrutschen kann. Hier wird ja nun immer mehr auf die Beine gestellt. Aber ich muss auch noch auf genügend Abstand zur Gürtelrosenimpfung achten…
    So schön, der Lichterglanz, den du uns mitbringst. Ja, das entgeht mir auch dieses Jahr, da ich die Stadt meiden werde.
    Viel Spaß beim Backen! Ich werde nach der Hunderunde hier mal etwas Adventsstimmung mit Deko reinbringen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  5. Anni

    Welch‘ ein Lichterglanz, liebe Andrea, das Bild ist wunderschön. Und die Umstellung aufs Digitale… bei uns ist auch gerade ein großer Umbruch in der Firma und das, obwohl vieles schon seit Jahren digital läuft, aber der große Schwung kommt jetzt und hier und da fühlen wir uns auch überfordert. Toll, dass du geboostert wirst, wir haben es seit letzter Woche hinter uns und ich bin froh, nun hoffentlich wieder für ein paar Monate „Ruhe“ zu haben, zumindest was das Thema Prävention und Solidarität angeht. Weiter schützen tun wir uns ohnehin und die Kontakte sind auch weitgehend auf wenige Menschen beschränkt.
    Ich wünsche dir ein schönes 1. Adventswochenende mit viel Lichterglanz im Herzen. ♥
    Liebe Grüße
    Anni

    Antworten
  6. nina. aka wippsteerts

    Dein Lichter Glanz Foto habe ich mit Staunen weitergezeigt in der Familie.
    Das digitale Neuerungen nicht immer einfach geschweige denn funktionieren, ist ja allgemein bekannt und gefürchtet.
    Hoffe, bald erleichtert es aber die Arbeit dann wirklich!
    Einen schönen ersten Advent mit selbstgebackenen Keksen.
    Liebe Grüße
    Nina

    Antworten
  7. Carina

    Ein Jahr – verrückt! – und was für eins! Es kommt mir länger vor und gleichzeitig auch viel kürzer. Ich wünsche Dir und all Deinen Monstern einen wunderbaren „Advent mit Allem“! Mit Keksen und Kakao, Musik, Lichtern, Zeit, Wolle, Ruhe, Umarmungen, und was immer sonst für Dich dazu gehört.
    💫 Carina.

    Antworten
  8. Ivonne

    Ach, Andrea,
    ich erinnere mich noch gut als bei uns in der Justiz die gute alte Kladde und der Karteikasten abgeschafft wurden.
    Das war damals auch so ein Drama. Einige der alten Kollegen haben sich dem Neuen dann auch total verweigert und alle Arbeit dem nachfolgenden jüngeren Kollegen liegen gelassen. Das war auch nicht einfach, aber irgendwann hat es sich dann eingespielt. So wird das bei euch auch sein… aber anstrengend ist das schon.
    Was machst du den für Plätzchen? Bin immer neugierig, was es in anderen Backstuben so gibt.
    Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent (morgen)
    Ivonne

    Antworten
  9. Astridka

    Das casus knaxus ist doch wohl, dass die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern nicht genug Möglichkeiten geben, sich in solche technologischen Veränderungen einzuarbeiten. Ich musste damals ran, als der NRW-Schulcomputer eingeführt wurde, um darauf die Statistik fürs das Ministerium zu erstellen. Meine Schulleiterin wollte da nicht mehr mitmachen kurz vor der Pensionierung, also war ich dran. Ich habe mir alles alleine in nächtlichen Stunden in der einsamen Schule erarbeitet. Und als ich es konnte, gab es dann auch endlich die dazugehörige Fortbildung. Das hab ich ein paar Mal erlebt und mich nur nicht über die Maßen aufgeregt, weil ich auch für mich und meine private Nutzung der Technologie viel gelernt habe, vor allem, wie lernfähig & ausdauernd ich doch bin. Es ist aber eine Zumutung, zumal ihr momentan wahrlich Wichtigeres zu tun habt.
    Angeblich haben wir hier auch eine neue Weihnachtsbeleuchtung für unsere Haupteinkaufsmeile. Sei’s drum. Ich gucke es mir nicht an, ist mir alles zu schräg mal wieder. Schön, dass du dein S., zur Stütze & Aufmunterung hast! Die meine backt mit ihren Kindern wie wild, damit die das weitere Eingesperrtsein aushalten. Es ist zum Haareraufen, was da in M. gelaufen ist.
    Alles Liebe!
    Astrid

    Antworten
  10. Tina vom Dorf

    Guten Morgen Andrea,
    oh ja, das Digitale. Ich habe diese Woche mit meinem neuen Laptop gekämpft. Bis alle Sicherheitseinstellungen und das Netzwerk wieder eingerichtet waren, hatte ich bestimmt ein paar mehr graue Haare.
    Heute werde ich auch noch einmal die weihnachtliche Backstube öffnen und ich freue mich jetzt auf die Adventszeit, obwohl ich mich in dieser Woche irgendwie schwer getan habe, das Haus weihnachtlich zu dekorieren.
    Ich wünsche dir ein geruhsames Adventswochenende
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
  11. Kunzfrau

    Den weihnachtlichen Ku’damm finde ich auch immer schön! Aber irgendwie komme ich da immer nicht hin!

    Gruß Marion

    Antworten
  12. Eva

    Guten Morgen Andrea,
    ich denke, dass es auch dei Arbeit, das Wetter und die ganze situation macht, dass man müde ist.
    Froh und auch dankbar bin ich, dass ich nicht mehr arbeiten muß und befinde mich jetzt doch schon 9 Jahre im Ruhestand.
    Schöne Jahre aber ich habe auch fast 46 Jahre gearbeitet,eine zeitlang nur halbtags aber dann auch Vollzeit und nebenher auch noch meinen Sohn durch alle Wirren gebracht.
    Heute bin ich schon stolz auf ihn und auf das, was er erreicht hat, aber auch meine Schwiegertochter iist ein Gottesgeschenk und der Enkel entwickelt sich prächtig. Mehr darf ich nicht schreiben.

    Ob das Boostern etwas nützt?
    Ich weiss es nicht und warte mal ab, noch habe ich Zeit und das nütze ich auch aus. Wer weiß, vielleicht kommt auch der Totimpfstoff, der in der Zulassung ist.
    Mal sehen.
    kIch wünsche dir einen wunderschönen 1. Advent.
    Grüße Eva, die jetzt ihren Pulli fertig hat.

    Ob ich so schnell noch was stricke, glaube ich nicht, wann soll ich das ware Teil denn nur tragen.

    Antworten
    • Carina

      Und weil ich gerade Evas Kommentar lese:

      Ob boostern nützt?? Gedächtniszellen, die bereits bei der Erstimpfung gebildet wurden (oder durch Infektion), „erinnern“ sich dadurch an den Erreger, reagieren effizienter und bilden mehr Antikörper. Wenn das kein Nutzen ist – was dann?
      (Grippeimpfung oder Tetanusimpfungen funktionieren übrigens nach dem gleichen Prinzip).
      Carina.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.