Seite wählen

Augustgestricksel {Nadelgeplapper 14-21}

11.08.2021 | Nadelgeplapper

Und schon ist es wieder August! Die Nadeln haben den letzten Monat etwas geschwiegen. Obwohl ich mir viele Maschen vorgenommen habe. Aber eins nach dem anderen. Lass uns mal einen Blick auf das Augustgestricksel werfen:

Der Plan war…

Der Plan war, endlich den Pullover von Vera Sanon anzunadeln. Ich habe mich aber in meine Bücherwelt verloren. So viele Seiten habe ich gelesen. Normalerweise kann ich beim Lesen auch noch stricken. Dazu muss das Strickstück aber möglichst einfach zu stricken sein. Da die “modernen” Strickanleitungen aber in Runden gestrickt werden, muss ich meine Aufmerksamkeit auf das Gestricksel richten.

Um es kurz zu machen, ich habe keine Masche für den Pullover angeschlagen, geschweige denn gestrickt. Ich hoffe aber, dass es zu einem Augustgestricksel wird. Also lass die Nadeln klappern!

Taubenblaue Wolle für das Augustgestricksel

Jetzt aber das Augustgestricksel

Auf den Nadeln liegen gerade zwei paar Socken. Es soll ein Geschenk für die Freunde werden. Blöd, wenn man die Schuhgröße nicht kennt. Also habe ich den Beiden nur die Knäule Pairfect von Regia geschenkt und die Zusage, daraus auch die Socken zu nadeln. Die Zwei haben sich köstlich amüsiert, ob ich ihnen nun auch noch das Stricken beibringen, bzw. auffrischen möchte. Nein, sie dürfen sich entspannt zurück lehnen. Ich werde sie nun stricken. Zwei Paar Männersocken in Größe 42. Es fehlt mir nur noch eine Idee für ein Muster, damit die Wolle zur Geltung kommt. Ich bin offen für Vorschläge!

Augustgestricksel Socken

Was klappert noch?

Meinen Sommerpullover stricke ich tatsächlich langsam in Runden weiter. Die Wolle von ITO ist einfach zu schön. Nicht, dass sie weich wäre. Aber die Fäden fließen sehr schön über den Haltefinger und die Maschen geben ein wunderschönes Bild. Im Grunde würde ich ihn gerne bald anziehen. Ein Drittel habe ich ja schon!

Ach was knabbere ich an dem Sommerschal aus dem Baumwollgarn Tahiti von Schachenmayr. Immer noch sind es nur noch ein paar Reihen, dann ist abketten angesagt. Vielleicht sollte ich das Projekt jetzt endlich beenden. Wieso hänge ich daran nur so fest? Dabei ist der Schal wirklich schön, mit seinen Farbverlauf. Und das Garn ist genau das Richtige für einen Sommerabend.

Noch mehr Planung

Auf Instagram verfolge ich den Account von Tanja Steinbach. Sie hat immer gute Ideen und erklärt ihre Strickereien im ARD Buffet sozusagen live. (Gesehen habe ich keine dieser Sendungen) Dabei bin ich an dem gehäkelten Sonnenhut hängen geblieben. Gleich musste ich eine meiner liebsten Strickfreundinnen damit infizieren. Sie hat ihren Hut in den letzten Tagen längst fertig gehäkelt. Ich schwanken noch, welche Wolle ich verwenden möchte. Am Ende werde ich wohl aus beiden Qualitäten einen Hut häkeln.
Einen anderen Hut habe ich schon fertig. Ja, ich häkel auch. Es ist nun nicht gerade meine liebste Nadel. Aber ich kann es. Den anderen Hut stelle ich die demnächst vor.

Literatur zum Augustgestricksel

Es ist ein neues Buch bei Karminrot eingezogen. Ein MUSS für mich. Ich liebe nämlich Rundpassen. 15 Modelle haben mich gefangen genommen. Aber alle werde ich niemals stricken können. Aber vielleicht machen wir einen Minikal in unserer Schlemmerstrickengruppe?! Bei unserem letzten Treffen kamen beim Blättern in dem Buch dauernd “Ahhh, …Ohhh, …und der, schau doch mal...” Demnächst auch in diesem Blog, eine Vorstellung von Die perfekte Rundpasse

Ich konzentriere mich nun wieder auf meine Nadeln. Und wie gesagt, solltest du ein ansprechendes Muster für eine Männersocke haben, die das selbstmusternde Garn nicht unterdrückt, dann her damit! Ich freue mich über einen Vorschlag.
Jetzt übergebe ich dir den Staffelstab und hoffe, du bist wieder dabei, beim Nadelgeplapper und dem Augustgestricksel

Schafe machen aus grünem Gras Wolle, was machst du daraus?

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


9 Kommentare

  1. Frau Mayer

    Sehr schöne Sachen! Herbst, Winter ist die beste Zeit für Tücher, Socken und Schals. Mein Stricktuch ist bald fertig.
    Lg aus Wien

    Antworten
  2. Regula

    Danke für die Link-Party. Sie ist voll inspirierend. Ich wusste gar nicht, dass ich so schnell häklen kann. 🙂 Liebe Grüsse nach Berlin. Regula

    Antworten
  3. Manu

    Hallo Andrea,
    da hast Du wieder einige tolle Projekte auf den Nadeln. Das Garn für den noch nicht angeschlagenen Pullover finde ich richtig schön, und auch die Strümpfe haben eine tolle Farbe.
    Auf den gehäkelten Hut bin ich sehr gespannt und noch viel mehr, ob es zu einem Lieblingsstück wird. Hier werden gerade nur ganz langsam ein paar Runden gestrickt, ich genieße das tolle Wetter und die Zeit in der Natur.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    Antworten
  4. Kunzfrau

    Und schwupp ist ein Teil davon schon Geschichte. Der Schal ist fertig, die Socken ein Stück gewachsen und eine weitere runde am Sommerpulli geschafft. So Stricktreffen sind doch immer wieder schon und nützlich!

    Gruß Marion

    Antworten
  5. Chrissi

    “Utas Hebemaschenmuster” passt immer gut, bei der bunten Wolle.
    “Stay at home” ist auch Männer tauglich.

    LG Chrissi

    Antworten
  6. Nora

    liebe andrea, männersocken würde ich generell glatt stricken, maximal vorne mitlaufende “streifen” durch hebemasche(n). macht optisch schlanken fuß. stitze, ferse im originalgarn, glatt… bussi, nora

    Antworten
  7. Andrea/ die Zitronenfalterin

    So viele Pferdchen dürfte ich gar nicht auf einmal anschirren. Ich bin voller Bewunderung. Die bunten Socken würde ich ohne Muster stricken, da ist doch die Farbe der Hingucker.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  8. Carina

    Liebe Andrea –

    “Farbe frisst Muster” – ich würde die Socken glatt rechts stricken. Wahrscheinlich mit einfarbigem Bündchen, Ferse und Spitze. Sonst nichts. Oder mit Beilauffaden an der Ferse. Das ist auch ein schöner Akzent und nicht so auffällig wie eine andere Farbe. Aber kein Muster.
    Schöne Sachen hast Du auf den Nadeln! So befriedigend meine “Srickmonogamie” ist, ich glaube, ich gehe dennoch zurück zu verschiedenen Projekten zu verschiedenen Gelegenheiten 🙂 Das sieht so schön aus bei Dir …

    iebe Grüße,
    Carina.

    Antworten
  9. Astridka

    So viele Vorhaben! Wahnsinn, da würde ich nicht mehr durchblicken… Nicht dass ich mich nicht auch übernommen hätte mit meinen Ideen. Abe Nähereien sind eher so, dass frau sie ziemlich schnell zu Ende bringt. Länger als zwei tage darf es nicht dauern. Deshalb wird jetzt auch das macbook geschlossen und der Kragen ans Hemd gefriemelt.
    Einen guten Tag!
    Astrid

    Antworten

Kommentar verfassen