Seite wählen

Herbstwetter {Samstagsplausch 42.19}

19.10.2019 | LinkParty, Samstagsplausch

Schon haben wir Herbstwetter

Der Oktober ist jetzt gerade mal zur Hälfte herum und schon haben wir richtiges Herbstwetter. Es hat am Mittwoch wie aus Kübeln gegossen. Dabei habe ich mir schönes Wetter gewünscht. Denn ich habe Urlaub und wäre so gerne noch ein paar Kilometer mit dem Rad unterwegs gewesen. Na, vielleicht wird sich am Wetter ja noch etwas machen lassen. Ich könnte ja mal den blonden Herren, mit der entzückenden Ponyfrisur fragen, der hat doch immer wieder so lustige Ideen, wie man die Welt verbessern kann.  Warte mal, was hat er diese Woche wieder tolles zum Besten gegeben? Seine Gegner als Clowns zu bezeichnen, ist nicht die feine Art. Noch viel schlimmer finde ich, was sich der der Türke und der Amerikaner liefern.
…Darunter leiden werden wieder nur die Menschen, die in diesen wirklich stark umkämpften Gebieten leben müssen. Gerade zu diesem Thema habe ich ein Buch zu Ende gelesen, dass mich sehr erschüttert hat. Ich werde nie wieder einen Menschen, der auf der Suche nach einem friedlichen Platz in der Welt ist, ohne den Gedanken an dieses Buch ansehen können.
Für ein anderes Buch habe ich schon am Samstag eine Rezension verfasst, und online gestellt. Auch dieses Buch hatte mich begeistert. Und auch dabei ging es um Menschen, die es aus ihrer Heimat gezogen hat, um überleben zu können.

Zurück zum Thema

Jetzt bin ich aber ganz schön von meinem Thema abgekommen. Dabei wollte ich doch über den Herbst bei uns und meinen Urlaub erzählen. Am Anfang der Woche, hatte ich mich bereit erklärt noch einen Tag mehr zu arbeiten. Wieder einmal ist eine Kollegin ausgefallen und nur weil die Chefin immer wieder kreativen Umgang mit dem Dienstplan übt, konnte der Montag gerettet werden. Was mich allerdings ärgerte, ich hätte so schön in der Sonne sitzen können. Dafür habe ich am Nachmittag den Vater im Garten besucht und mich sehr gefreut, weil der Vater seinen Lehmhaufen los werden soll. Der Monsterjunge, hat es in seine Hände genommen, dem Opa aus der Misere zu helfen. Das werden sie wohl heute und morgen bewerkstelligen.

Ich werde so lange das Herbstwetter genießen und vielleicht finde ich sogar einen Schnipsel Sonne, um mich wieder aufwärmen zu lassen. Dann kann ich das neue Buch von Jojo Moyes lesen und dem Monstermädchen weiter geben. Normalerweise, lese ich kaum noch solche Bücher. Aber der Klappentext hat mir gut gefallen. Vielleicht stricke ich auch noch ein bisschen an meiner Jacke weiter. Ach und ein paar Post’s müsste ich auch noch vorbereiten. Na mal sehen. Wie gestalltest du dein Herbstwetter? Wirst du raus gehen? Oder machst du es dir auf der Couch bequem?

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


10 Kommentare

  1. Astridka

    Da habe ich mich doch erst einmal, neugierig, wie ich bin, in deinem Lesezimmer verkrümelt… Dir ist also auch kein Urlaubswetter beschieden gewesen? Schade! Aber hier hat es im Sommer so gut wie gar nicht geregnet, da darf ich jetzt nicht meckern. Außerdem ist ein Nachurlaubswoche ja immer sehr arbeitsintensiv, da ist es dann auch egal. Zumindest war es bei mir so.
    Ich hoffe, du hast trotzdem etwas Abstand zum Beruf finden können.
    Alles Liebe!
    Astrid
    Ich verlinke später!

    Antworten
  2. Tina vom Dorf

    Guten Morgen Andrea,
    bei uns am Niederrhein ist für das ganze Wochenende Regen angesagt. Da werde ich wohl auf der Couch kuscheln und lesen. Außerdem wollte ich noch im Keller etwas Ordnung schaffen. Das mache ich auch lieber, wenn das Wetter draußen nicht so dolle ist.
    Dafür hatten wir am letzten Sonntag einen sonnigen Nachmittag und konnten einen Waldspaziergang machen. Man muss das Wetter so nehmen wie es kommt.
    Hab einen ruhigen Samstag.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
  3. Nicole von Hexen und Prinzessinnen

    Hallo Andrea,
    wir hatten herrliches Wetter. Es war richtig warm und sonnig. Schade, dass es in deinem Urlaub so schlecht war. Ich bin schon gespannt, was du zu dem neuen Buch Jojo Moyes sagst. Ich mag, außer ein ganzes halbes Jahr und die Folgebände, ihre Bücher ja nicht soooo gerne, aber ich lasse mich natürlich gerne überzeugen, sollte mal wieder ein tolles dabei sein.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. LG Nicole

    Antworten
  4. Kunzfrau

    Das Herbstwetter gestaltet sich im Momnet regnerisch und stürmig. Meinbe Insel verwöhnt mich zur Zeit nicht wirklich.
    Tja und die Herren T und E usw. machen mir eigentlich richtig Angst. Es bleibt nur zu hoffen, dass zumindest einer von denen gehen muss. Aber ich befürchte der schafft eine weitere Wahlperiode.
    Und heute? Es ist mal wieder regen angesagt. Nachher werde ich aber versuchen, wenigstens ein bisschen rauszugehen. Es ist allerdings so grau und stürmig, dass meine Lust nicht sonderlich groß ist.

    Gruß Marion

    Antworten
  5. Sylvia Dunn

    Liebe Andrea, ja die Weltpolitik macht mir schon sehr viel Angst.
    Leider war ich auch nicht so oft per Rad unterwegs, aufgrund des Wetters. Ich werde es mir nachher gemütlich machen, etwas nähen und stricken, und ich muss dringend in der Wohnung aufräumen. Aber erst werde ich gleich zum Markt radeln, so lange es noch nicht regnet.
    Hab einen schönen Urlaub und genieße ihn.
    Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  6. illy

    Guten Morgen,

    bei dem stürmischen Regen gestern habe ich gebügelt und Hörbuch gehört. War gar nicht sooo schlimm. Ansonsten kann ich mich in meinen Stricksessel zurückziehen und habe die Auswahl welches begonnene Strickstück ich weiter stricke oder ob ich was Neues anfange.. ;-). Ich finde Herbstwetter lässt sich so am Besten aushalten.
    Frau Hund sorgt aber dafür, dass genügend Frischluft (und Regen)-Zufuhr stattfindet.
    Ich wünsch Dir genug Sonnenschein für Deine Radtour und genug Regen für Lesezeit.. 😉
    Liebe Grüße
    illy

    Antworten
  7. eva

    Guten Morgen liebe Andrea,
    zuerst mal habe ich deinen Pulli gesehen, so schöne Fotos und der Pulli ist ja schon wunderbar.
    Große Anerkennung.

    Mit der Politik, Herr E. schraubt ja im Moment etwas zurück, wenn man aber von all den Kriegen in der Welt hört, ist man schon entsetzt, wo es überall Krieg gibt.
    Diese Kleinkriege sind nun mal da und wo es Menschen gibt kriselt es eben, das ist überall so.

    Ja, ich vermisse das Radeln auch, aber wir haben das Wetter beobachtet und nun nichts wie morgen rauf auf das Rad, solange es noch geht.

    Mit den Dienstplänen jaa – ich habe eine Bekannte, die Altenpflegerin ist und da wird auch ständig am Plan gearbeitet.
    Manchmal wundert mich gar nichts mehr, wenn man das so sieht und man darf sich nicht wundern, wenn kein Mensch mehr in einen Pflegeberuf möchte
    Mit lieben Grüßen und ein schönes Wocheneende.

    Eva

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.