Seite auswählen

Frühling

Ich hatte einen ganz anderen Plan. Ich wollte dir meine Stadt zeigen. Meine Stadt im Frühling. So wie die Grünstreifen blühen, mit ihren wild gepflanzten Blumen. Überall stehen sie, die Narzissen, Tulpen und Hyazinthen. Überall blühen die Bäume und Sträucher. Genau das wollte ich dir zeigen. Aaaberrr…. Das Wetter ist so gemein zu mir! Jedesmal, wenn ich mir vornehme, heute fahre ich los und mache meine Bilder, regnet es in Strippen und Stürmt, so dass überall die Bäume ihre Äste schütteln.
Nichts mit schönen Bildern, von der blühenden Stadt. Da musste ich mir etwas Anderes ausdenken. Wo ist er nun, mein Frühling?

Hier ist mein Frühling… An meiner Wohnungstür! Immer noch hing dort mein Weihnachtskranz. Ich habe ihn heute entfernt und gegen meinen Frühlings-Kranz eingetauscht. Einen Kranz aus Weiden hatte ich noch, von meinem Bloggerempfang in der Biosphäre in PotsdamBloggerempfang in der Biosphäre in Potsdam. Damals hatten wir uns auch schon einen Kranz gebastelt. Mein neuer Frühlingskranz hat nun etwas Moos, mit einem Golddraht befestigt, erhalten. Zwei kleine Vögelchen sitzen gemütlich mitten in dem Moos.

Außerdem hatte ich noch einige gehäkelte Blüten in einer Kiste. Warum ich die mal gehäkelt hatte, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Sie sind aus einem Baumwollgarn gemacht. Zwei der Blüten habe ich ebenfalls mit dem Golddraht im Moos befestigt. Die restlichen Blüten habe ich zu einer Kette zusammen genäht und am Kranz befestigt.

Jetzt habe ich einen kleinen Frühling an der Eingangstür und muss mich nicht über das schlechte Wetter ärgern. Jedesmal, wenn ich nun nach Hause komme, kann ich mich an den Blüten und dem Moos erfreuen, die nasse Regenkleidung einfach ignorieren.

Ich hoffe,dass es in den nächsten Tagen auch noch einmal schöner wird, damit ich dir das schöne, blühende Berlin zeigen kann. Allein, weil ich bei Der Zitronenfalterin und ihrer Linkparty mitmachen möchte, habe ich den Frühling mit meinem Frühlingskranz an der Wohnungstür begrüßt.

1+