Seite wählen

Stadtgespräche an der Currywurstbude

18.01.2019 | Blumenfreitag, LinkParty, Stadtgeschichten

Neulich an dem Currywurstbude

Ich halte nicht oft an so einem Laden. Die Wurst steht schon lange nicht mehr auf meinem Speiseplan. Aber gestern, hatte ich Appetit auf Pommes und die schmecken aus der Friteuse einfach besser. Was macht es dann, sich bei der Currywurstbude eine Portion zu gönnen.

Ich stelle mich lieber vor den Laden, Fettgeruch mag ich nicht an mir haben. Zwei Typen, älterer Jahrgang, stehen ebenfalls vor der Tür und warten auf den Freund, der sich gerade Currywurst extrascharf bestellt hat. Nicht lange und er kommt mit seiner großen Schale heraus und stellt sich zu seinen Kumpels. “Ditt sieht aba janich so schaf aus!“ meinte der Eine. Der Wurstesser hält dagegen “Ditt kann man doch och nich sehn… Ditt iss schon ächt schaf…Schwiejermutter würde ditt nich mehr essen“ . “Ick hab zu Hause richtich watt Schafet. Ditt kann ick ja ma mitbringen. Denn könn wa ma kiecken, watt du wirklich ausshällst!” tönt der Dritte.

“Ick wees ja nich, watt ihr als schaf vasteht, aber ick war schon uff so nem Fest, da habn wir uns durch so ne Steijerung jefressen. Immer noch eens druff. Am Ende, wahn wa bei 100 000 Scoville. Iss ja nich so, ditt diss schlümm wäre, wennde ditt gleich zu Anfang jejessen hättest. Die Steijerung hatt diss jemacht…” “Hier ditt ist schon schaf jenucht!” Sagte der Wurstesser. In dem Moment geht eine Junge Frau an den Mittelaltermännern vorbei und dreht sich um, um die Drei anzugucken, wer sie da als scharf bezeichnet hätte.

Die Drei merken es noch nicht mal. Die Frau geht weiter und schüttelt den Kopf. So kann man auch etwas falsch verstehen. Wahrscheinlich fühlte sie sich angegraben, dabei wusste sie doch gar nicht, um was es ging. So kann´s gehen…

Die Drei debattierten noch ein Weilchen um ein gemeinsames Essen und zogen dann auch bald von dannen. Entweder war die Wurst wirklich nicht so scharf, oder der Wurstesser ist hart im Training, was scharfes Essen angeht. Denn so schnell wie der seine Mahlzeit verputzt hat, so schnell konnte ich meine Pommes nicht aufessen. Ich glaube, ich stelle mich demnächst öfter an die Bude. Das ist lustig.

Isst du scharfes Essen gerne? Ich ja. Der Kerl und ich haben einen Lieblingsthailänder, den wir schon seit ewigen Zeiten besuchen. Ich bestelle mir dann immer Massaman Curry (Ich habe hier ein tolles Rezept dazu gefunden) Und ich brauche schon gar nicht mehr dazu sagen, dass ich es originalscharf haben möchte. Der Kerl guckt immer ungläubig, wie viele Chilis darin schwimmen. Aber mir schmeckt es.

Freitagsblumen

Meine Blumen sind noch von letzter Woche. Aber ich wollte sie dir trotzdem zeigen. Ich habe sie von einer lieben Freundin geschenkt bekommen. Ich verlinke sie wieder bei Helgas Holunderblütchen. Hab ich schon mal gesagt, Amaryllis geht bei mir immer?

12 Kommentare

  1. Simona

    Toll geschrieben! Die Situation konnte ich mich sehr gut vorstellen. 😀Ich esse nur ein wenig scharf aber mein Mann liebt scharfes Essen. Gerade gestern haben wir einen Diskussion mit mein Sohn über das Thema gehabt. Die Meinung von mein Sohn war dass Scharf ist kein Geschmack sonder ein Schmerz. 😀
    Deine Amaryllis sehen noch schön aus!
    Liebe Grüße, Simona

    Antworten
  2. Flo

    ja, so jehts hier anne Curry-Bude, ick hab dit schon janz verjessen 😉

    weil…….. ich bin auch schon lang von diesen “Genüsslichkeiten weg 😀
    Wobei……. stimmt schon, so mal ein paar leckere Pommes hätten bestimmt auch was. Zum Glück hab ich das Morgen bestimmt schon wieder vergessen.
    Und…… scharf? nein, das mag ich nur nen bissle.
    Deine Amaryllis sind wirklich sehr schön, komisch, ich komme immer gar nicht drauf mir welche zu kaufen.

    Komm gut ins Wochenende
    Ein Grüßle sendet dir Flo

    Antworten
  3. kleine blaue Welt

    Liebe Andrea,
    scharf essen ist nix für mich.Currywurst daher auch nicht.
    Mein Sohn fand sie ohne Curry schon zu scharf 🙂
    Herrlich,dein Amaryllis-Strauß und die Farbe ist sehr hübsch!
    Über die scharfe Geschichte hab ich mich schön amüsiert:)
    Ein erholsames Wochenende wünscht dir
    Kristin

    Antworten
  4. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Mit der Schärfe übertreibe ich es nicht, aber alles ist relativ. Das Thema erinnert mich immer an ein Erlebnis als Jugendliche, als ich in einem Restaurant eine grüne Chilischote falsch einschätzte und sie gleich ganz in den Mund schob… Feurio… Am Wochenende werde ich endlich mal das Rezept für das Jalapeno Jelly angehen. Die (selbst gezogenen) Jalapenos vom Sommer harren im Gefrierschrank darauf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  5. Edelgard

    Amaryllis standen bei mir noch gar nicht auf dem Tisch. Wenn ich mir deine Bilder so anschaue, hab ich das Gefühl da was nachholen zu müssen.
    Hab ein schönes Wochenende
    Edelgard

    Antworten
  6. Astridka

    gemütlich sieht es aus bei dir mit dem Kerzenlicht! Das Richtige bei diesem grauen Januar… Aber ich darf nicht meckern: Hier scheint heute die Sonne ( dafür ist es frischer ).
    Welch weltbewegende Themen Männer so haben. Und immer im Wettbewerb: größer, schneller, schärfer 😄
    Bon week-end!
    Astrid

    Antworten
  7. Ein Garten in der Steiermark

    Hi, eine lustige Geschichte. Wir essen sehr sehr gern scharf… Dein Blumenstrauß ist besonders schön. Hab ein schönes Wochenende.

    Antworten
  8. ninakol.

    Hi, das war eine nette Konversation 😉
    mein Schatz mag auch gern verschiedene Arten von Schärfe, Curry, Tabasco, die Chilis in verschiedensten Sorten und Schärfegraden
    aber ich bin da nicht so hart im Nehmen
    Dein Strauß ist (immer noch) schön!
    Liebe Grüsse
    Nina

    Antworten
  9. Kunzfrau

    Nee ich mag das nicht, wenn es so scharf ist. Wenn wir dann endlich mal mit meinem Gutschein zu ndeinem Lieblingsthailänder gehen, dann will ich das Curry bitte nicht so scharf!

    Auf bald!
    Marion

    Antworten
  10. eva

    Liebe Andrea,
    deine Amaryllis ist soo so schön, aber ich habe mich an ihnen stattgesehen, ich habe noch eine in der Zweibel und die will nicht raus. Warum, weil ich Angst vor dem Frühling hat. :-))
    Ojjaa, mit dem scharfen, “dr Honger dreib´s na.”
    Sagt man bei uns ond wenns scharf isch, no ischs halt so.

    Ich mag es nicht so sehr, wenn es scharf ist, habe neulich etwas exotisches, vegetarisches gegessen und das war so scharf, dass ich nicht mal mehr den Apfelsaft geschmeckt habe. Scharf war das essen, aber es war nicht gut, denn vor lauter scharf war das nix mehr.

    Manchmal soll aber auch die Scharfheit – wenn ich so scheiben darf hihi – über die Qualität eines Produktes hinwegtäuschen.

    Habs fein bis morgen,
    Lieben Gruß Eva

    Antworten
  11. Sylvia Lupberger

    Ich liebe scharfes Essen! Und die verschiedensten Chili Sorten sind aus meiner Küche auch nicht wegzudenken. Trotzdem muss ich gestehen, dass ich vor Thai scharf schon noch Respekt habe…. Obwohl so ein scharfer Papaya Salat ja zu meinen Lieblingsgerichten gehört.

    LG

    Sylvia

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.