Seite auswählen

Kaum der Rede wert…

…könnte man meine Woche nennen. So viel habe ich tatsächlich nicht erlebt. Außer einem weiteren Arztbesuch, war ich kaum unter Leuten. Eingemummelt in meinem weihnachtlich geschmückten Zuhause, habe ich mit Tee und Keksen auf dem Sofa versucht, mich zu bessern. Es ist wirklich nicht schön, wenn es einem nicht gut geht. Danke jedenfalls, für deine Genesungswünsche. Sie scheinen geholfen zu haben. Reden kann ich ja nun wieder schwingen, ohne Hunstenanfälle zu bekommen.

Ich habe meine Zeit genutzt und einiges gelesen. Mein Lesestapel schmilzt langsam vor sich hin. Das angekündigte traurige Buch, hält, was es verspricht. Die Rezension sollte auch bald online gehen. Das Buch Hippie, habe ich zu Ende gelesen und kann es dir nur empfehlen. Und weil ich nicht nur lesen kann, habe ich auch einige Meter Wolle verstrickt. Hoffentlich schaffe ich es endlich mal nächste Woche, einige Bilder zu machen, damit ich dir dann zeigen kann, wie mein Chillipepperding und das Tuch aussehen. Außerdem würde ich gerne meine Weihnachtskarten malen. Ideen habe ich genug. Allerdings war es mir diese Woche nicht möglich den Kopf nach unten zu beugen. So werde ich es wohl auf die nächste Woche schieben müssen.

An diesem Wochenende steht eine Weihnachtsfeier an. Eine große Feier, die der Chef organisiert. Meistens übertrifft er die vom Vorjahr um Einiges. Außerdem ist an diesem Wochenende einer der schönsten Weihnachtsmärkte in unserer Stadt. Ich hoffe es regnet nicht und wir haben die Möglichkeit hin zu fahren. Der Kerl hat schon wieder mit den Augen gerollt. Er würde lieber zu Hause bleiben. (Er mag keine Weihnachtsmärkte) Ach ja, Weihnachtsmarkt. Hast du meinen 12tel Blick gesehen? Ja, ich war zu spät. Ich muss mich jetzt sputen und keine langen Reden mehr schwingen. Ich brauche noch eine Bluse, damit ich überhaupt ordentlich aussehe heute Abend. Hast du schon was vor? Vielleicht auch einen Weihnachtsmarktbesuch?


3+