Seite auswählen

Recycling mal anders

In meinem Schrank gibt es etliches, das nicht mehr angezogen wird. Zeug das auf ein neues Leben wartet, auf ein Recycling. So auch der Wollmantel von meinem Kerl. Seit einiger Zeit lagerte der nun schon dort und nahm eine Menge Platz weg. Wollmäntel sind einfach per se ziemlich dick. Und kuschlig. Ich hatte den Mantel schon in der Waschmaschine “gefilzt”. Der Plan war auf jeden Fall, eine Tasche aus ihm zu machen. Und dann kommt wieder Marion mit ihrem Strandläufer ins Spiel…

Aufgrund der Größe, war der Mantel allerdings nicht ausreichend. So musste noch eine Jeans von Kerl daran glauben. Jeans sind allerdings auch reichlich da, Ich liebe die Größe, des Strandläufers. So viel Platz und trotzdem sieht die Tasche nicht übermäßig groß aus. Die Kamera passt hinein und noch einiges mehr. Selbst ein kleines Strickprojekt findet darin noch Platz.

Das Innenfutter ist aus dem selben Stoff, den ich schon bei dem Strandläufer für meine Schwester verarbeitet habe. Ein Schlüsselband ist ebenfalls vorhanden. Das Webband aus dem die Verzierungen sind habe ich von Magda bekommen. Sie muss einen riesigen Fundus aus allerlei schönen Dingen haben. (Danke für all das Schöne!)

Als die Tasche fertig genäht war, fehlte mir der passende Verschluss. Weißt du eigentlich wie schwierig es ist, den richtigen Verschluss zu finden? Ich weiß nicht, wieviele Geschäfte ich in unserer Stadt abgefahren bin. Berlin hat reichlich Möglichkeiten um so ein Gedöns zu kaufen. Magda hatte mir Frau Patch-it vorgeschlagen und ist auch gleich mit mir dort hin gefahren. Warst du schon einmal in dem Laden von Christiane? Ich kann es dir nur empfehlen, dort einmal einen Blick zu riskieren.

Christiane hatte auch sofort eine Idee, wie ich meine Tasche perfekt verschließen kann. Und dann sah ich auch noch die ganzen Röhrchen mit all den hübschen Schnuddels, wie Marion die Kleinteile nennt. Am liebsten hätte ich ganz viele mitgenommen. Eine kleine Kamera, ein Fahrrad und ein Wollstrang, mussten aber reichen.

Vorne auf der Tasche habe ich übrigens noch eine kleine Tasche, aus der Hinterbackentasche der Jeans gezaubert. Die war etwas im Weg, als ich den Verschluss angebracht habe. Die Hinterbackentasche, gibt dem Verschluss aber zusätzlichen Halt und  ist ebenfalls mit dem Webband verziert. Kleine Zettel oder Kugelschreiber etc finden in dem Täschlein platz. Der Tragegurt besteht aus Wollmantel und Jeans. Dadurch ist der Gurt sehr schmeichelnd und trägt sich ganz wunderbar. Den Wollstoff habe ich in dem Fall außen.

Die Bilder habe ich übrigens in dem Schloßpark in Köpenick gemacht. Dort ist es sehr schön und es stehen eine Menge hübscher Figuren dort herum. Wenn du dich nun fragst, was ich dort gemacht habe, dann musst du bis zum Samstag warten. Beim Samstagsplausch werde ich es erzählen.

verlinkt mit
Restefest

3+