Seite auswählen
Meine Freitagsblumen sind heute sehr bunt,
für meinen Geschmack.
Ich fand die bunten Gerbera,
(ich denke zumindest, dass das Gerbera sind)
in einem Strauß, der kurz vor dem Verwelken war.
Es gibt immer wieder Floristen,
die es scheinbar nicht können.
Zu viele Blumen zusammengeschnürt,
Pflanzen die nicht unbedingt zusammen passen.

Ich kann das immer gar nicht mit ansehen.
Und die Leute sind, ob der Üppigkeit, maßlos erfreut.

Ich finde es eben dezenter, doch schöner.
Ich will nicht sagen, das die großen Sträuße schlecht wären.
Ich freue mich auch über einen prächtigen Strauß.
Aber zusammenpassen, sollten sie schon.

Zwei Pfingstrosenknospen sind noch, von meinem riesigen Strauß von vorletzter Woche, übrig. 
In der Hoffnung, das sie noch aufgehen,
habe ich sie in der Schale drapiert.
Die große Knospe scheint mir den Wunsch zu erfüllen.

Und den wilden Jasmin habe ich aus dem Garten vor dem Haus gemopst.
Ich finde allerdings, der riecht nicht gut.

Etwas Prärieenzian war auch in dem großen Strauß.

Auch wenn der Sommer es im Moment nicht so gut mit uns meint,
die Blumen bringen mir heute etwas Sonne und Farbe ins Zimmer.

Und was steht bei euch so als schöne Schnittblumen auf den Tischen und Kommoden ?

Bei Holunderblütchen oder besser Helga, 
findet ihr noch mehr schöne Blumen und Inspirationen.
Schaut doch auch mal dort vorbei.
Habt ein schönes Wochenende,
und vielleicht habt ihr ja Lust bei meinem Samstagsplausch mitzumachen.
Eure