Seite wählen

Wunderschön {Samstagsplausch 32-22}

06.08.2022 | Samstagsplausch

Wunderschön! Wir sind einfach alle wunderschön. Mein Monstermädchen hatte mich erst diese Woche wieder daran erinnert, dass wir alle einfach nur schön sind. Ich war ihr so dankbar, dass sie in diesem Augenblick da war und mich in Schutz genommen hatte.

Wunderschön im Garten

In dieser Woche war es so warm, dass jede Aktion einfach nur überflüssig war. Jede Bewegung brachte den Körper zum zerfließen. Und trotzdem bin ich in den Garten gefahren und hatte mich über Unkraut, wuchernden Flieder und trockene Beete hergemacht. Ich hatte einen flotten rosa Rock an und ein weißes T-Shirt. Hätte ich mir mal ein zweites Shirt mitgenommen, denn als ich nach Hause gefahren bin, sah ich aus, als hätte ich in der Sandkuhle gespielt. Die Mutter kam mit dem Vater erst ziemlich spät in den Garten. Das Monstermädchen kam schon etwas früher. Im Grunde war ich schon wieder dabei nach Hause zu fahren, und blieb doch noch auf ein kleines Schwätzchen. Die Mutter bewunderte den Rock, den ich mir vor ein paar Jahren selber genäht hatte. „Aber gegen deinen Bauch musst du schon noch was machen!“ Sagte die alte Dame und zeigte auf meine (wie ich finde, recht kleine) Kugel. Mein Argument, dass ich schon auf die 60 zu gehe und da zwei Kinder heran gewachsen seien, zählte nicht.

Und dann sprach das Monstermädchen: „Egal wie, jeder ist einfach wunderschön!“ Wir hatten uns den Film Wunderschön (Trailer bei YouTube) im Kino angesehen. Er hatte etwas in uns ausgelöst. Es ist doch völlig egal, was andere von dir denken, wichtig ist doch nur, dass du dich selber liebst, annimmst und dich akzeptierst! Hast du den Film zufällig auch gesehen? Meine Mutter nicht. Ihre Enkelin versuchte zu erklären, doch ich glaube nicht, dass die Oma es verstanden hat. Egal. Ich habe innerlich gegrinst. Und finde meinen Bauch völlig in Ordnung.

Hitze und der Grunewald brennt

In der Nacht zu Donnerstag, knallte es in der Nähe ganz mächtig. 3.30 Uhr und wir saßen kerzengrade in unserem Bett. Kleinere Detonationen machten es nicht gerade besser. Unruhig schliefen wir dann aber doch noch einmal ein. Aber auch um 7 Uhr war es nicht besser. Immer wieder machte es draußen laut Rums, kleinere Kracher kamen hinterher. Mit dem Kaffee in der Hand suchte ich im Internet nach einer Erklärung. Im RBB fand ich dann die Lösung. Im Grunewald, unweit der Avus liegt der Sprengplatz der Polizei. Dort hatte es in der Nacht angefangen zu brennen. Die konfiszierten Feuerwerkskracher und geborgene Weltkriegsbomben liegen dort zur Entsorgung. Schon so lange ich denken kann, gibt es diesen Sprengplatz. Aber so habe ich ihn noch nicht erlebt. Den Wald hat die Feuerwehr relativ gut retten können. Aber an den Platz kamen sie nicht heran. Sie hoffen heute am Samstag endlich die Avus wieder frei geben zu können. Nun hat Berlin auch einen Waldbrand. Nicht das wir darauf hätten verzichten können.

Mein Plan für dieses Wochenende? Lesen… eine neue Fahrradtasche nähen und vielleicht etwas an meinem Rosa weiter nadeln. Oder, vielleicht auch einfach nichts machen. Es tat sehr gut all die lieben Kommentare letzten Samstag zu lesen, Danke!

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden

(Christian Morgenstern)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


18 Kommentare

  1. Britta

    Wow, vielen Dank für die Film empfehlung von „Wunderschön“. Ich habe mir den Trailer angeschaut und die DVD sofort in unserer Bücherrei vormerken lassen. In unserem Kino läuft er nicht, da laufen nur die aktuellen Filme. Nicht schlimm. Und ich werde ihn nicht alleine schauen. Das Novemberkind muss auch mit schauen und eigentlich ist ein MUSS Film für alle – oder ? So wie wir sind, sind wir schön.
    Bei uns hat vor kurzem mal wieder ein Feld gebrannt. Die Scheune ist verloren, das Wohnhaus beschädigt. Ich befürchte, dass wird uns jetzt immer häufiger begleiten.
    Zum Samstagsplausch habe ich es nicht geschafft, aber hier vorbei kommen wollte ich auf jeden Fall. Hab noch eine schöne Woche . Haben deine Pläne fürs Wochenende funktioniert ?
    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
  2. Bienenelfen

    Liebe Andrea,

    ich hoffe Du hast Dein Wochenende genossen und genau das gemacht auf was nur Du Lust hattest. Ja, man muss seine kleinen Schwachstellen mögen und akzeptieren dann ist alles gut und alles schön. Ich finde es toll wie Deine Tochter das der Oma erklärt hat♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    Antworten
  3. Manu

    Hallo Andrea,
    gestern morgen habe ich Deinen Beitrag gelesen und am Abend gleich den Film geschaut, der ist sooo toll, Danke für den Tipp, hier läuft er gerade überall im Sommerkino!
    Lass Dich wegen dem Bäuchlein nicht ärgern, ältere Damen sind manchmal achtlos mit ihren Kommentaren, das ist mir schon öfters aufgefallen. Wie schön, dass die Tochter so lieb reagiert hat.
    Dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Manu

    Antworten
  4. Ursula

    Gratulation zur Tochter. Leider bin ich gerade etwas „schlampig“ was die Samstagsplauscherei betrifft. Ich lese zwar überall mit, aber zu einem eigenen Post reicht es nicht.
    Bin irgendwie zu kaputt und musste an deinen Post mit dem Feuer denken. Bin im KH gelandet weil ich es versäumt habe nach mir zu schauen, Bakterien hatten sich überall breitgemacht… bin gerade nochmal so davongekommen. Ja das Personal war sehr knapp und man merkt es, die Anspannung und Überlastung, jedes 2. Zimmer noch dazu mit Corona belegt.
    Wir müssen auf uns aufpassen.

    LG
    Ursula

    Antworten
  5. nina. aka wippsteerts

    Ach ja. Einmal musste ich sehr nickend schmunzeln über Dein Sandgruben T-Shirt und dann die Augenbrauen hochziehen ob des Bäuchleinkommentares. Tja, so ist das, so viele verschiedene Wahrnehmungen, aber am Wichtigsten ist die eigene in diesem Fall, denn es ist Dein Körper. Toll, wie Deine Tochter reagiert hat.
    In den Medien hab ich natürlich die Sache rund um den Sprengplatz verfolgt. Gut, dass es sich dann doch ziemlich auf den Platz konzentriert hat und der Wald und die Menschen drum rum nicht in Gefahr waren
    Schön, dass es Dir wieder besser geht
    Hab noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Nina

    Antworten
  6. Ivonne

    Hallo Andrea,
    Du hörst (liest) dich deutlich besser als noch letze Woche. Wie schön, dass daran auch die Bemerkung deiner Mutter nichts ändern konnte. Ein Hoch auf deine Tochter!
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    Antworten
  7. Karin Be

    Wunderbar, wenn die Kinder ihre Mutter aufbauen! Gegen meine Kugel gehe ich inzwischen nicht mehr vor, sie wird mit Würde getragen.
    Schmunzeln musste ich über deine Zustandsbeschreibung nach der Gartenarbeit – genauso sieht frau danach aus! 😀
    Liebe Grüße,
    Karin

    Antworten
  8. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Die Bäuchlein-Geschichte kommt mir bekannt vor…. Deshalb habe ich mir geschworen, solche Sätze bei meinen Töchtern niemals nicht zu benutzen. So halten die es auch bei ihren eigenen Kindern. Die Mütter wissen gar nicht, was sie ihren Töchter da antun, was sie ihr Leben lang, teilweise auch unbewusst, mit sich rumtragen müssen…
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht
    Andrea

    Antworten
  9. Lydia

    Ein großer Kompliment an dein Monstermädchen, wie recht sie hat. Über deine Mutter kann ich nur den Kopf schütteln. Es fällt aber auf, dass du viel positiver klingst als letzte Woche. Klar, ist die Arbeitssituation keine andere, leider. Doch kleine positive Momente stärken uns. Genieße dein Wochenende in vollen Zügen.
    Liebe Grüße aus dem kleinen Dorf zwischen den Meeren
    Lydia

    Antworten
  10. Sunni

    Hallo Andrea, ja, 25T Sprengstoff lagern da. Was für eine Gefahr für Mensch und Wald! Meine Tochter wohnt ja auch ganz nah. Und was Schönheit angeht. Wir hatten gestern eine sehr wichtige u anstrengende Untersuchung meines Mannes, deren Ergebnis wir dringend brauchen.Als ich nach dem Befund fragte zum Mitnehmen (ausdruckbar, sofort nach der Untersuchung), erhielt ich einen Blick von oben bis unten über mich und die Antwort: Den verstehen Sie nicht, den schicke ich, sobald ich dazu komme, an die Ärztin (die gar nicht der wesentliche Arzt dabei ist und das dringend benötigte Medikament nicht verschreiben darf!). Ja, offenbar schloss man aus „alt und dick“ auf „dumm“. Manche Fehler sind halt nicht wieder gut zu machen. Karma, sage ich immer, Krma wird es richten.Alles Gute und ein nicht so arbeitsames WE! Sunni

    Antworten
  11. Catrin

    Das ist wohl heftig, wie deine Mutti reagiert hat, zumal du ja auch in deren Garten (wenn ich das richtig in Erinnerung habe?) gearbeitet und geackert hast bei der Hitze. Na ja, mache dir nichts draus. Obwohl das sicher ein ganz blöder Spruch ist, denn man nimmt sich solche Urteile ja doch zu Herzen. Aber so wie du schreibst, wir haben ein gewisses Alter, wir haben Kinder unter dem Herzen getragen und das alles darf man uns auch gern ansehen. Den Trailer schaue ich mir mal an und merke mir bestimmt den Film vor.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Catrin.

    Antworten
  12. Kunzfrau

    Das mit dem Bäuchlein ist eben so. Auch, wenn ich nicht zwei Kinder geboren habe, habe auch ich inzwischen ein kleines Bäuchlein. Frau über 60! da verändert sich der Körper eben.
    #Also gräme dich nicht. Uns stört das überhaupt nicht 🙂

    Gruß Marion

    Antworten
  13. Astridka

    Wie schön, dass du eine so andere Tochter hast! ( Und die Mutter so wenig Einfluss auf dich und deine Stimmung. ) – Die Grunewaldsache verstehe ich nicht ganz: So ein Platz im Waldgebiet? Aber meine eigene kleine, auf den Kopf gestellte Welt beschäftigt mich momentan mehr als alles Drumherum….
    Drück dich!
    Astrid

    Antworten
  14. illy

    Guten Morgen,
    Deine Tochter hat Recht. Tausendpro.
    Geniesse Dein Wochende und Kuchen und überhaupt alles was Dir gut tut.
    Wenn andere nörgeln möchten, dann tun sie das… denn nur darum geht es ihnen.
    Liebe Grüße von hier
    illy

    Antworten
  15. Regula

    Vom Film habe ich nur den Trailer gesehen, aber er steht auf meiner Wunschliste. Mit Selbstliebe werden wir heilen.

    Ein Lagerplatz für Sprengkörper tönt gefährlich. Warum sind die nicht entschäft worden?

    Ich wünsche dir ein Wochenende ganz nach deinen Vorstellungen. Liebe Grüsse von Regula

    Antworten
  16. Anita

    Ohhh, Mütter können manchmal schon gnadenlos sein. Wie schön, dass dir das Monstermädchen zur Seite gesprungen ist und dich unterstützt hat. Das Zitat von Morgenstern ist sehr schön und am besten hältst du dich daran und nicht an Mutters Worte. Herrje. Und lass dir vor allem den leckeren aussehenden Kuchen weiter schmecken. Wäre ja noch schöner, wegen einem klitzekleinen Bäuchlein auf solche Genüssen verzichten zu sollen. Her mit dem schönen Leben! ♥

    Deine Pläne fürs Wochenende klingen fabelhaft. Genieße jeden Augenblick und lass es dir so gut es geht gehen.

    Herzensgrüße

    Anita

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.