Seite wählen

Sherlocks Traum im Escape Berlin

26.05.2022 | Berlin/Umland, Unterwegs

Wir waren schon einmal im Escape Berlin. Damals waren die Escape-Räume noch in der Storkower Straße und schon an diesem Tag hatten wir unglaublich viel Freude. 2019 war es das erste Mal, als meine Familie und ich so ein Liverätsel gemeinsam gelöst haben. Aber seitdem bin ich süchtig danach. Die Kinder haben mir zum Geburtstag ein ähnliches Rätsel geschenkt, das wir an der frischen Luft mitten in Potsdam spielen werden. Aber das wird erst demnächst sein.

Sherlocks Traum

Heute will ich dir von unserem Rätsel Sherlocks Traum erzählen! Wir waren zu Sechst. Die Monster mit ihren Partnern, der Kerl und ich. Das erste Rätsel mussten wir schon lösen, bevor wir überhaupt in den Räumen des Escape Berlin angekommen waren. Ich hatte es überhaupt nicht begriffen, dass die Rätselräume umgezogen sind. Die findet man nämlich nun an der Landberger Allee. Ein gutes Training für den Anfang. Und dann mussten wir auch noch den Eingang suchen. Ich finde es etwas schade, dass man zwar an der Hauswand eine große Werbung sieht, aber nicht, wo der Eingang zu finden ist. Das war Rätsel Nummer 2. Auch erfolgreich gelöst.

Nun aber zu dem eigentlichen Event. Zuerst haben wir noch auf die jüngeren Monster gewartet. Die kamen zum Glück pünktlich. Die Einleitung war: Sherlock hat einen Alptraum. Und wir sind die Truppe, die dem Meisterdetektiv helfen soll, aus diesem Alptraum wieder entfliehen zu können. Wir haben nur eine Stunde Zeit! Dann wird man in einen Raum geführt und schwupps ist man in der Vergangenheit, in der Sherlock Holms gelebt hat.

Der Raum

Zu Sechst haben wir uns nun an die Auflösung des Alptraums gemacht. Schubladen der schönen alten Möbel öffnen, genervt auf dem Sofa sitzend den Kopf in die Hände gestützt, den anderen bei ihren Versuchen den Weg in den nächsten Raum zu finden. Und plötzlich donnert es, wir scheinen es geschafft zu haben, den nächsten Raum zu öffnen. Uhhh, dunkel, mystisch ungeheuerlich. Aber meine Monster und der Kerl gehen mutig in den nächsten Raum, knacken auch dort die Rätsel. Die nächste Tür öffnet sich. Auch da bleibt es schauerlich.

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten kamen wir sehr gut voran. Rätsel um Rätsel haben wir geknackt. Meine Begleiter sind wirklich pfiffig. Aber auch ich kann mir einen Lorbeerkranz umhängen. Habe ich doch auch Einiges zu unserem Erfolg beigetragen. 4 Minuten bevor unsere Stunde abgelaufen war, wurde uns die Tür zum Ausgang geöffnet. Wir hatten es geschafft, Sherlocks Traum zu knacken.

Ein toller Abschluss

Am Ende durfte ich noch ein paar Bilder machen. Und wir wurden auf dem Sofa in dem ersten Zimmer fotografiert. Allerdings hätte ich mich mehr gefreut, wenn die Bilder schärfer und geschickter gemacht worden wären. Ok, wir hatten den vorletzten Termin und die Spielleiter waren vielleicht schon etwas müde. Aber sie waren sehr lieb und lustig. Das ist auch schon viel wert.
Mein Fazit zu Sherlocks Traum: Es ist schauerlich, spannend, unterhaltsam. Es macht Spaß hinter die Rätsel zu kommen. Der Preis passt, wenn man es auf die sechs Personen umrechnet. Und man hat wirklich eine kurzweilige Stunde verbracht. Schauerliche Momente und Spannung haben den Traum zu einem tollen Ausflug gemacht.

Nach so einer anstrengenden Rettungsaktion haben wir uns noch eine große Pizza geleistet. So stelle ich mir einen perfekten Urlaubstag vor. Gemeinsam mit meinem Nachwuchs und dem Kerl schöne Momente erleben.

Sicherlich findet du auch in deiner Stadt die Möglichkeit solche Rätselspiele zu besuchen. Vielleicht findest du sie hier!

 

3 Kommentare

  1. Catrin

    Es klingt tatsächlich nach einer wunderschönen Familien-Zeit und das Foto von euch zeigt, wie zufrieden ihr alle seid, sehr schön.
    Liebe Grüße, Catrin.

    Antworten
  2. Carolyn Flickensalat

    Hallo Andrea,
    das klingt sehr spannend. Wir waren auch schon einmal in so einem Escape-Room und sind davon total begeistert. Während des Corona Lockdowns wurden dann sogar online-escape-rooms angeboten, das war eine tolle Abwechslung, da konnte die Familie – räumlich getrennt – gemeinsam online den Fall lösen. Aber das ist natürlich nichts im Vergleich zum wirklichen Abenteuer.
    Ein schönes Familienbild.
    Liebe Grüße Carolyn

    Antworten
  3. Astridka

    Und wir bekommen so ein nettes Familienbild zu sehen!
    GLG
    Astrid

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.