Seite wählen

Über Stock und Stein bin ich gestern mit meinem Rad gefahren. Ich hatte das Gefühl, ich muss einfach mal vor die Stadt. Ins Grüne. Da habe ich meinen Drahtesel gesattelt und bin einfach losgefahren. Es sind nicht besonders viele Kilometer geworden. Aber ich habe mein Ziel erreicht, dass ich mich besser gefühlt habe.

Ein kleiner Espresso nach einem Trip über Stock und Stein

Kennst du das auch, wenn du einfach mal etwas für dich machst, dass sich das danach wirklich gut anfühlt? Es klappt nicht immer. Aber gestern, nachdem ich ich über Stock und Stein geradelt bin, war es perfekt.

Draußen sein

Ach ist das nicht schön, dass wir jetzt wieder draußen sein dürfen. Ähmm. Ja ich weiß, draußen durften wir ja ohnehin sein. Aber was ich meine,  ist, dass wir uns in eine Strandbar setzten können, oder bei dem Italiener um die Ecke, ein kleines Gläschen Wein am Tisch sitzend genießen können. Das haben der Kerl und ich auch diese Woche gemacht. Es gab beim Discounter Camping-Sessel, damit kann man sich auch auf eine Wiese neben der Gastronomie niederlassen. Egal, ob da Stock oder ein Stein liegt. Es ist einfach bequemer als eine Decke.

Aber um eben einen solchen Luxus zu bekommen, sind der Kerl und ich, einen ganzen Vormittag durch die Gegend gefahren. Die Campingstühle haben wir dann auch gleich in unserer Lieblingsstrandbar ausprobiert. Oh, was war die an diesem Tag voll. Nicht die Tische, die dort angeboten werden, sondern die Plätze an der Spree. So mussten wir auf eine recht ungewohnte Stelle ausweichen. Kurz nachdem wir uns dann eingerichtet hatten wurde unser Platz frei. Ein nettes männliches Pärchen hatte auch nur darauf gewartet, dass deren Lieblingsplatz frei wurde. Wir haben bei unserem Reigen, um die begehrten Plätze gut gelacht. Auch Lachen kann sehr befreiend sein.

Und sonst?

War es diese Woche bei mir sehr ruhig. Eigentlich sollten die Schlemmerstrickerinnen sich gestern treffen. Aber eine von uns hat sich unfreiwillig ausgebootet. Hoffentlich geht es ihr schnell wieder gut, damit wir uns wieder treffen können. Im Moment klappern meine Nadeln eher mäßig. Ich habe zwar den vierten Teil des Masterclass-stricken Jahresprojekt begonnen, doch blieb anderes dafür wieder liegen. Das Wetter ist einfach zu schön. Genauso geht es mir mit dem Internet. Ich schreibe seit 8 Tagen an dem 12tel Blick. Vielleicht schaffe ich es am Montag (Ich mache mal lieber keine Versprechungen!) Mein Urlaub ist jedenfalls vorbei und ich muss wieder arbeiten. Warst du diese Woche über Stock und Stein unterwegs? Oder gab es andere Unwegbarkeiten?

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge

(Wilhelm Busch)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter