Seite wählen

Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist der Clown zum Frühstück Das habe ich erst vor kurzem irgendwo gelesen. Warum ich mir das behalten habe liegt wohl daran, dass dieser Spruch für mich sehr grundlegend ist. Mein Kerl wird sich jetzt bestimmt fragen, warum er davon so wenig mitbekommt. Es ist so: Eine Mahlzeit braucht sich im Laufe des Tages irgendwann auf. Er hat eben meistens das Pech, nicht mehr so viel davon abzubekommen.

Die wichtigste Mahlzeit ist der Clown. Kaffeetasse mit Schmetterlingen

Ich mache mir das Leben meistens etwas leichter, indem ich mir einiges weglache. Unangenehme Dinge sind einfacher zu ertragen, wenn man eine kleine Lachträne im Augenwinkel hat. Klar ist das nicht immer möglich, weshalb ich für mich wohl immer einen kleinen “Riegel” Clown Mahlzeit in meinen Taschen habe. Manche Leute würden vielleicht sogar behaupten, dass ich gar nicht emotional sein kann, … Öhhmm doch.

Schon mein Beruf bringt irrsinnig viele Emotionen mit sich. Aber vor über 30 Jahren habe ich in meiner Ausbildung gelernt, dass es nicht gut ist die Dinge zu sehr an sich heran zu lassen. So habe ich mir damals eine Maske zugelegt, die ich immer dann aufsetze, wenn es mir zu sehr ans Herz geht. Ich fange an Blödsinn zu machen und mein Umfeld zum Lachen anzuregen. Nur wie es in mir drinnen aussieht, dass sieht dann (zum Glück) keiner mehr. Nur wenige Menschen schaffen es, diese Maske anzulupfen.

Wichtigste Mahlzeit

Mit dem Essen hatte ich es diese Woche allerdings nicht so sehr. Ich habe es oft einfach vergessen, weil meine Gedanken in die verschiedensten Richtungen abgedriftet sind. Der Kerl machte mir auch diese Woche wieder Sorgen. Inzwischen ist er zum 5. Mal im Krankenhaus. Heute werde ich ihn wieder nach Hause holen. Drück ihm bitte die Daumen, dass es der letzte Ausflug war. So langsam geht mir die Puste aus. Da hilft auch die wichtigste Mahlzeit nicht mehr.
Aber heute werden wir uns ein kleine Festmahl zaubern. Oder noch besser, wir bestellen uns einfach was leckeres. So lange können wir uns dann auf unsere Terrasse setzten, darauf hoffen, dass das Aprilwetter sich in den Wonnemonat Mai verwandelt. Sonnenschein ist im Moment auch eher Mangelware und kalt ist es dazu. Versprochen haben sie, dass am Sonntag der Sommer knallhart durchgreifen wird!

Und sonst?

Das Nadelgeplapper ist online. Im letzten Monat sind eine Menge schöner Nadelwerke meiner Leserinnen zusammen gekommen. Sobald ich ein wenig zur Ruhe gekommen bin, und den Clown in die Schublade eingeschlossen habe, werde ich die Nadeldompteure besuchen.
Im letzten Monat habe ich einiges an Büchern verschlungen. Nur fehlte mir immer wieder mein Korrekturleser (musste sich ja immer wieder im Krankenhaus herum treiben). Die Rezensionen sind schon fertig. Aber ich mag keine Texte mit Fehlern heraus geben. Er wird ganz schön schnaufen, wenn er heute oder morgen Lesen muss darf.

Meine Frage an dich ist heute vielleicht ganz leicht zu erklären: Was ist deine wichtigste Mahlzeit des Tages? Mit oder ohne Clown?

Die Gesellschaft setzt sich aus nur zwei großen Klassen zusammen: die einen haben mehr Mahlzeiten als Appetit, die anderen weit mehr Appetit als Mahlzeiten.

(Nicolas Chamfor)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


+8