Seite wählen

Die wichtigste Mahlzeit {Samstagsplausch 19/21}

08.05.2021 | Samstagsplausch

Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist der Clown zum Frühstück Das habe ich erst vor kurzem irgendwo gelesen. Warum ich mir das behalten habe liegt wohl daran, dass dieser Spruch für mich sehr grundlegend ist. Mein Kerl wird sich jetzt bestimmt fragen, warum er davon so wenig mitbekommt. Es ist so: Eine Mahlzeit braucht sich im Laufe des Tages irgendwann auf. Er hat eben meistens das Pech, nicht mehr so viel davon abzubekommen.

Die wichtigste Mahlzeit ist der Clown. Kaffeetasse mit Schmetterlingen

Ich mache mir das Leben meistens etwas leichter, indem ich mir einiges weglache. Unangenehme Dinge sind einfacher zu ertragen, wenn man eine kleine Lachträne im Augenwinkel hat. Klar ist das nicht immer möglich, weshalb ich für mich wohl immer einen kleinen “Riegel” Clown Mahlzeit in meinen Taschen habe. Manche Leute würden vielleicht sogar behaupten, dass ich gar nicht emotional sein kann, … Öhhmm doch.

Schon mein Beruf bringt irrsinnig viele Emotionen mit sich. Aber vor über 30 Jahren habe ich in meiner Ausbildung gelernt, dass es nicht gut ist die Dinge zu sehr an sich heran zu lassen. So habe ich mir damals eine Maske zugelegt, die ich immer dann aufsetze, wenn es mir zu sehr ans Herz geht. Ich fange an Blödsinn zu machen und mein Umfeld zum Lachen anzuregen. Nur wie es in mir drinnen aussieht, dass sieht dann (zum Glück) keiner mehr. Nur wenige Menschen schaffen es, diese Maske anzulupfen.

Wichtigste Mahlzeit

Mit dem Essen hatte ich es diese Woche allerdings nicht so sehr. Ich habe es oft einfach vergessen, weil meine Gedanken in die verschiedensten Richtungen abgedriftet sind. Der Kerl machte mir auch diese Woche wieder Sorgen. Inzwischen ist er zum 5. Mal im Krankenhaus. Heute werde ich ihn wieder nach Hause holen. Drück ihm bitte die Daumen, dass es der letzte Ausflug war. So langsam geht mir die Puste aus. Da hilft auch die wichtigste Mahlzeit nicht mehr.
Aber heute werden wir uns ein kleine Festmahl zaubern. Oder noch besser, wir bestellen uns einfach was leckeres. So lange können wir uns dann auf unsere Terrasse setzten, darauf hoffen, dass das Aprilwetter sich in den Wonnemonat Mai verwandelt. Sonnenschein ist im Moment auch eher Mangelware und kalt ist es dazu. Versprochen haben sie, dass am Sonntag der Sommer knallhart durchgreifen wird!

Und sonst?

Das Nadelgeplapper ist online. Im letzten Monat sind eine Menge schöner Nadelwerke meiner Leserinnen zusammen gekommen. Sobald ich ein wenig zur Ruhe gekommen bin, und den Clown in die Schublade eingeschlossen habe, werde ich die Nadeldompteure besuchen.
Im letzten Monat habe ich einiges an Büchern verschlungen. Nur fehlte mir immer wieder mein Korrekturleser (musste sich ja immer wieder im Krankenhaus herum treiben). Die Rezensionen sind schon fertig. Aber ich mag keine Texte mit Fehlern heraus geben. Er wird ganz schön schnaufen, wenn er heute oder morgen Lesen muss darf.

Meine Frage an dich ist heute vielleicht ganz leicht zu erklären: Was ist deine wichtigste Mahlzeit des Tages? Mit oder ohne Clown?

Die Gesellschaft setzt sich aus nur zwei großen Klassen zusammen: die einen haben mehr Mahlzeiten als Appetit, die anderen weit mehr Appetit als Mahlzeiten.

(Nicolas Chamfor)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


21 Kommentare

  1. Nicole/Frau Frieda

    Meine Daumen sind ganz feste gedrückt, liebe Andrea. Der arme Kerl!! Aber auch Du musst auf Dich acht geben, ja?! Und iss was Gutes! Alles Liebe, Nicole

    Antworten
  2. Gabi

    Moin, liebe Andrea,
    ich glaub ich drück dich jetzt einfach mal ganz fest in Gedanken
    Liebe Grüße
    Gabi

    Antworten
  3. Magdalena

    Die Daumen sind gedrückt. Ich hoffe, das Essen hat auf der Terrasse geschmeckt. Viel gelesen, viel genadelt, das ist doch schonmal was.
    LG
    Magdalena

    Antworten
  4. Heidrun

    Bin ganz auf Deiner Seite! 💃😅

    Frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

    Antworten
  5. Ingrid Mörke

    Ja, lachen ist gesund…aber alles lässt sich nicht weglachen…es ist wichtig auch Emotionen zuzulassen…
    Alles Gute für deinen Mann! Nachhaltige Gesundheit!

    Liebe Grüße
    Augusta

    Antworten
  6. Andrea / Die Zitronenfalterin

    Diesen Spruch muss ich mir unbedingt merken und zu Herzen nehmen. Am bestem zum 2. Frühstück, die Mahlzeit, die ich am Tag am meisten genieße.
    Diese Maske sitzt bei mir meist schlecht. Ich bin viel zu emotional in alle Richtungen. Das bringt nur Ärger und Kummer.
    In deinem Beruf brauchst du diesen Schutz ganz dringend.
    Hoffentlich war es wirklich der letzte Ausflug dieser Art für deinen Mann. Es darf jetzt endlich bergauf gehen. Genießt die Sonnenstrahlen und lasst Euch verwöhnen.
    Liebe Grüße
    andrea

    Antworten
  7. Anni

    Liebe Andrea,

    ich versuche auch, nicht alle Widrigkeiten des Alltags an mich herankommen zu lassen und auch dem dunkelsten Tag noch etwas Schönes abzugewinnen. Das gelingt nicht immer, aber das muss es ja auch nicht. Mit etwas Humor lässt sich vieles leichter ertragen, das stimmt schon. Dass es deinem Mann nach wie vor immer wieder so schlecht geht, erschreckt mich sehr. Ich wünsche ihm und dir sehr, dass es hoffentlich bald Linderung und Besserung gibt und dass er auch wieder vollständig gesund werden wird. Alles alles Gute für euch.

    Wie ist das Wetter in Berlin? Ich hoffe, ihr könnt ein wenig Sonnenschein und Wärme genießen, die so gut tut in diesen Tagen.

    Herzensgrüße

    Anni

    Antworten
  8. Astridka

    Das macht dich sehr sympathisch, Andrea! Ich wünsche euch Zweien, dass es aufwärts geht und ihr an diesem Wochenende eure Zweisamkeit zelebrieren könnt ( ja, leckeres von “außer Haus” ist eine gute Idee )
    Alles Liebe!
    Astrid

    Antworten
  9. Karin Be

    Wenn mir das Leben auf die Schultern drückt setze ich die Maske auf. So entsteht für viele der Eindruck, dass ich eine Powerfrau bin, die mit einem Lachen eine Lösung für fast jedes Problem findet und selber keine Hilfe nötig hat. Also mache ich den Kasper, nicht den Clown, der ist mir zu traurig, und mache weiter im Programm.
    Ich drücke dir und deinem Mann alle verfügbaren Daumen, dass es endlich mit der Gesundheit bergauf geht!
    Mit vielen lieben Grüße,
    Karin

    Antworten
  10. Regula

    In den Ferien geniesse ich das Frühstück sehr, muss es aber ein bisschen in den Morgen schieben, denn nach dem Aufstehen mag ich nicht essen. Deshalb gibt es während der Schulzeit Znüni um 10 oder auch mal gar nichts bis zum Mittag.

    Ich finde, man muss ja nicht seine Gedanken immer äussern, aber denken sollte man sie schon. Nicht zulassen macht krank.

    Liebe Grüsse von Regula

    Antworten
  11. nic

    Liebe Andrea, alle Daumen gedrúckt fúr Deinen Kerl, gute Besserung an ihn – und Dir wúnsche ich eine Pause zum Luft holen und Kraft tanken mit ihm zuhause. GLG nic

    Antworten
  12. illy

    Hallo Andrea,
    uiui… alles Gute für Euch zwei. Und ganz viel Gute Besserung für den Kerl.
    Ganz viele Liebe Grüße und Zuversicht und Sonnenschein
    wünscht
    illy

    Antworten
  13. Carina

    Große, virtuelle Umarmung
    💚
    Carina.

    Antworten
  14. Mira

    Liebe Andrea,
    wer dich für nicht emotional hält, kennt dich nicht (und dann kann es dir egal sein, was er von dir hält} und hat außerdem etwas ganz Wichtiges nicht begriffen:
    Wärest du nicht emotional, bräuchtest du den Clown nicht!
    Du fragst nach der wichtigsten Mahlzeit. Oh, ich muss gestehen, das ist {leider} der Milchkaffee, egal zu welcher Tageszeit. Den Clown frühstücke ich eher nicht, den lasse ich leben oder überlasse ihn anderen. Mein Sohn ist dafür ein Kandidat.
    Für mich gilt eher, was Ivonne schrieb, dass ich eine Maske trage. Oft! Und die lasse ich nicht mal daheim fallen, wenn ich nicht allein bin. Allerdings gibt es etwas, das diese Maske wegspült, immer! Das ist Musik und das sind Konzerte, am besten unter freiem Himmel.
    Tja, so ist es bei mir.

    Meine Daumen für deinen Mann {und damit auch für dich} sind ganz fest gedrückt.
    Macht euch ein genussvolles Wochenende
    Das wünscht von Herzen
    die Mira

    Antworten
  15. Nicole von Hexen und Prinzessinnen

    Hallo Andrea, tut mir leid, dass es deinem Mann immer noch nicht besser geht. Ich hoffe sehr, dass ihr das bald hinter euch lassen könnt. Bei uns scheint jetzt tatsächlich mal die Sonne ohne Wind und es sieht so aus, als ob wirklich der Mai kommt. Aber nächste Woche zeigt er schon wieder Regen an. Da kann man sich nur mit lachen über Wasser halten. Geht mir manchmal genauso.
    Ich wünsche dir trotz allem ein schönes Wochenende und LG
    Nicole

    Antworten
  16. Catrin

    Oh je, liebe Andrea, schon wieder Krankenhaus? Ich drücke euch wirklich ganz doll die Daumen, dass es das letzte Mal war und ihr endlich Ruhe bekommt, vor allem aber es deinem Mann endlich besser und gut geht.
    Ein schönes Wochenende und lasst es euch schmecken.
    Liebe Grüße, Catrin.

    Antworten
  17. nina. aka wippsteerts

    Mit Clown!! Mit Humor ist das Leben einfach leichter. Nicht umsonst hat uns die Biologie, die Evolution Lachen und Weinen mitgegeben. Und wenn ich die Wahl habe, lache ich doch lieber, dass ist auch so viel gesünder.
    Das Dir gerade etwas das Lachen vergeht, der Clown schnell aufgebraucht ist, glaube ich sofort. Ich drücke Euch alle Daumen die ich habe, wie sagt mein Kerl in letzer Zeit immer wieder: “ich drück alle 2358 Daumen auf meinem Rücken” (kicher)
    Habt trotzdem ein erholsames Wochenende und wir bauen auch auf den Ausbruch des Sommers (im Mai, wären auch mit weniger zu frieden, aber diese Kälte…)
    ganz liebe Grüsse
    Nina

    Antworten
  18. Eva

    Jetzt muße ich grinsen,

    stmmt, die meisten stopfen meh rin sich hinein, als ihr Körper verträgt. :-))
    Man sieht es eben auch.

    Öhhhöm!
    Obwohl mein Schwager hat auch immer viel gegessen und es hat nicht angeschlagen.
    Der ist klapperdürr.

    Aber von nix komm halt auch nix.

    Nun denn, jeder, wie er es braucht. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und ich freue mich auf meinem Besuch bei der Königin.
    Habs fein und liebe Grüße Eva

    Antworten
  19. Ivonne

    Guten Morgen Andrea,
    ach, wie gut ich diese Beschreibung kenne. Auch in meinem Beruf gehörte eine gute “Maskerade” zu Alltag und natürlich überträgt sich das auch auf die Persönlichkeit außerhalb des Dienstes.
    Wichtig ist, dass ich bei einigen (wenigen) Menschen diese Maske einfach ablegen kann. Das hält gesund und ich hoffe, du kannst das auch.
    Für deinen Mann drücke ich ganz fest die Daumen. Macht euch eine schönes Wochenende und genießt die Sonne.
    Lieben Gruß
    Ivonne

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.