Seite wählen

Wie die Zeit verfliegt, …

… sie verfliegt so schnell, die Zeit. Und bevor dieser Tag auch einfach im Nichts verschwindet, halte ich ihn in 12 Bildern fest. So wie viele andere bei Caro auf ihrem Blog Draußen nur Kännchen mitmachen.

Kaffee am Morgen

Ich stehe einfach immer wieder zu früh auf.

Teststrick Greyish

Einfach ein bisschen stricken

Ich wollte längst mit dem Teststrick fertig sein. Es zieht sich doch länger hin.

Bunte Bettwäsche

Weckzeit

Es wird Zeit den Kerl zu wecken. Das Frühstück ist gleich fertig. Aber das ist nicht immer leicht, den Kerl zu motivieren.

T-Shirt-Zuschnit

Ich habe noch 10 Minuten!

Meistens steht mein Kerl nicht gleich auf. Die 10 Minuten verfliegen beim Zuschneiden eines neuen Shirts.

Frühstückstisch draußen

Der Tisch ist draußen gedeckt

Die Sonne scheint. Es ist nicht zu warm. Da ist es besonders schön, draußen zu frühstücken. Für mich üppiger. Der Kerl braucht nur gekochte Eier.

Katze auf dem Schoß

Katzenkraulen

Nach dem Frühstück wird Kraulzeit eingefordert. Lange bleibt der Quirl ohnehin nicht auf meinem Schoß sitzen. Durch die kleinen Flugobjekte (Fliegen und Co) wird sie schnell abgelenkt. Und schon ist sie verflogen, die Kraulzeit.

Unterwegs

Blick in das Holländer Viertel

Sonntagsausflug

Der Kerl schlug einen Ausflug vor. Wir waren lange nicht mehr im Holländer Viertel in Potsdam. Sonst brummt hier das Leben. Touristen treten sich sonst auf die Füße. Platz, für 1,5 Meter Abstand, ist dabei nicht immer gegeben. Hält uns aber nicht davon ab, die kleine Stadt bei Berlin zu genießen. Erst letztens, hatte ich einen Reiseführer gepostet, der das Viertel als Ersatz für einen Trip nach Amsterdam gelobt hatte.

Eis in Potsdam

Eis muss sein. Immer wieder teste ich Eisdielen

Ich liebe Eis! In Potsdam gibt es reichlich Eisdielen. Was bleibt mir da übrig, als mich durchzuprobieren… Dieses mal Erdnuss/Karamell und Sesamkrokant. Echt lecker!

Beobachtende Krähe

Ich werde sehr genau beobachtet, ob nicht doch ein Krümel herunter fällt

Auf dem Platz parken sonst ohne Ende Reisebusse. Heute stand ein einziger Bus dort.

Blick über die Spree

Sonne genießen, so lange sie da ist

Um noch etwas Sonne in der sonst recht kühlen Woche zu genießen, sind wir noch zu unserer Strandbar gefahren. Aber kaum saßen wir, zogen graue Wolken auf.

Flammender Grill

Abendbrot ist angerichtet

Jetzt wird Abendessen gemacht. Wiedereinmal versuchen wir es mit Ökoanzündern. Die qualmen meistens nur und es dauert ewig, bis die Kohlen durchgezogen sind. Demnächst zieht hier ein Anzünderkamin ein…

Lecker… Fetakäse mit Knoblauch und getrockneten Tomaten gebacken

Noch mehr 12 von12 Bilder findest Du bei Draußen nur Kännchen. Oder auch hier

1+
Vorheriger Beitrag:
«
Nächster Beitrag:
»