Seite auswählen

Pfingsten mal anders…

…normalerweise feiern wir an Pfingsten den Karneval der Kulturen. In Berlin leben so viele Menschen (180 verschiedene Nationen) aus allen Herren Länder. Irgendwann (es war das Jahr 1996) hat sich eine schlaue Gemeinschaft Gedanken gemacht, wie man den Bewohnern der Stadt die fremden Kulturen näher bringen kann und so zog der erste Umzug im Mai durch Kreuzberg.

Inzwischen ist der Umzug und das dazugehörige Straßenfest auf vier Tage angewachsen. Das gesamte Pfingstwochenende wird gefeiert, die Speisen und Tänze ausprobiert. Aber nicht nur die Berliner feiern diesen Karneval gerne. Üblicherweise kommen sehr viele Touristen in die Stadt. Das Spektakel gehört inzwischen mit ca. 1 Million Besuchern, zu einem der größten Straßenumzüge in Deutschland. Etwa 4000 Akteure nehmen an dem Umzug teil. Wenn du Bilder sehen willst, dann schau mal hier.
Und das fällt nun dieses Wochenende aus… Weshalb wir nun nicht zum Umzug bzw. zum Straßenfest gehen können. Was wollen wir denn nun stattdessen machen? Wie wäre es einfach mal an den Berliner Wannseestrand zu fahren? Vielleicht auch einfach ins Umland und die Natur genießen?

Stattdessen bin ich arbeiten und werde auf dem Nachhauseweg noch bei den Eltern vorbei radeln. Vielleicht gibt es dort ein kleines Stück Kuchen. Aber was es dort auf jeden Fall gibt, sind glückliche Augen, weil sich die Isolation langsam auflöst. Man sieht es ja schon immer öfter in der Stadt, dass die Menschen immer mehr auf Normalität aus sind. Wieder zanken sich die Virologen, wer denn am Ende recht haben wird. Aber das soll uns jetzt an diesem Pfingsten nicht tangieren. Wir werden einfach das genießen, was wir bekommen.

Die vergangene Woche war fast entspannt. Ein Treffen mit der Freundin. Ein Essen mit besonders lieben Menschen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ein Schal der fertig gezeigt wurde. Bücher, die mich fasziniert haben. Nächte, die ich mir um die Ohren geschlagen habe. Gespräche mit einem Menschen, die ich dir ein anderes Mal näher bringen möchte. Eine Mail, die mich zu Tränen gerührt und mir eine Gänsehaut verursacht hatte. (Warum habe ich darauf eigentlich nur, mit einer Kurznachricht geantwortet?) Außerdem war ich gestern auf der Jagd nach den richtigen 12tel Blick Bildern. Was ich dieses mal über Kreuzberg zu erzählen habe, veröffentliche ich am Sonntag. Könnte spannend sein! Aber nun zu dir, was lag dir in dieser Woche am Herzen?


Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.

(Mark Twain)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


5+