Seite wählen

Raus, raus, ab nach Draußen {Samstagsplausch 20/20}

16.05.2020 | Samstagsplausch

Raus, nach Draußen

Ist das herrlich. Draußen an einem Tisch, in einem Cafè sitzend, den ersten Kaffee genossen. Wie ein Geschenk kam der mir vor. Nur waren die Bedienungen sich noch nicht einig, ob wir auch echte Tassen und Teller bekommen können. Mein ökologisches Bewusstsein hat dabei schon etwas laut gemurrt, weil ich dachte, unnötigen Müll zu produzieren, damit hätte es ein Ende. Denn auch meinen Mehrwegbecher wollten sie mir nicht füllen. Doch in der Sonne sitzend, beruhigte sich mein Gemüt wieder. Es wird ja langsam besser. Ich hab mich mit der Freundin getroffen und draußen schnattert es sich fast noch mal so schön. Das Strickzeug blieb sogar in der Tasche und die Zeit flog nur so dahin.

Ach ja Strickzeug

Ich stricke immer noch an meinem Krönchenpullover. Ich musste mir erst zwei Knäuel Wolle besorgen, denn meine passenden Vorräte gingen zur neige. Dabei fehlt nur noch ein Drittel vom Ärmel. Es schleppt sich etwas. Na, auch das werde ich dieses Wochenende (vielleicht) hin bekommen.
Ich musste letzte Woche wieder arbeiten und bin irgendwie meiner Zeit hinterher gerannt. Dafür habe ich ein neues Kochbuch bekommen und hoffe, dem Kerl demnächst ein japanisches Menü vorzusetzen. Er glaubt ja immer noch, Japaner essen nur Tofu und Sushi. Dabei gibt es so viele tolle Rezepte, die sich sehr lecker lesen. Zwischendurch blättere ich in einem Reiseführer durch Deutschland. Urlaubsideen hatte ich bis dahin keine. Nun fallen mir immer mehr interessante Ecken Deutschlands auf, die ich noch nie gesehen habe. Urlaub ist in diesen Tagen ja auch etwas schwieriger zu planen. Wollen wir mal hoffen, dass die uns unsere Freiheiten nicht wieder wegnehmen. Hast oder hattest du Urlaubspläne?

Noch einmal Draußen

Ist es bei dir auch so frisch? Wer in der Sonne sitzen kann, der hat es gut. Denn sobald der Wind ums Eck fegt, klappern die Zähne. Der Kerl und ich haben es gestern wieder versucht, an der Spree zu sitzen. Kaum waren wir an dem Fluss angekommen, verzog sich die Sonne hinter eine dicke Wolke. Die blieb auch dort, bis wir wieder nach Hause fuhren. Es sind die Eisheiligen die sich wieder genau Mitte Mai getroffen haben. Mamertus, Bischof von Vienne, Pankratius, frühchristlicher Märtyrer, Servatius, Bischof von Tongeren, Bonifatius, frühchristlicher Märtyrer und zum Schluss die Sophia, frühchristliche Märtyrerin und Mutter Dreier geweihter Jungfrauen …Wir können hoffen, dass sie sich jetzt ausgefrostet haben.

So genug geschwafelt. Du merkst, meine Woche war nicht sehr spannend. Vielleicht sah es bei dir anders aus. Man erlebt ja kaum noch etwas besonderes.

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das still stehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.

(Leonardo da Vinci)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


21 Kommentare

  1. Bienenelfe Kerstin

    Ach liebe Andrea es ist einfach herrlich draußen, heute war hier ein perfekter Frühlingstag mit Sonnenschein und die Krönung war gerade ein Abendessen draußen auf der Terrasse des Lieblingsitalieners!! Wow, wir haben es genossen und sind dankbar ein bisschen Normalität wieder gewonnen zu haben. Einen wunderbaren Sonntag wünschen Dir

    Kerstin und Helga

    Antworten
  2. Denise - diegutendinge

    das mit der Müllvermeidung ist tatsächlich ein Elend aktuell. es kann nur besser werden.
    liebe Grüße,
    Denise

    Antworten
  3. Die Glücksfinderin

    Hallo Andrea,

    schön, dass es mit dem Kaffee draußen geklappt hat. Mich zieht es noch gar nicht ins Cafè und auch der nächste Restaurantbesuch wird noch ein wenig warten müssen. Ich hoffe, dass sich bald wieder alles normalisiert.

    Bei uns ist es auch noch kühl. Ich sitze gerne auf der Terasse, doch sobald die Sonne weg ist, wird es unangenehm. Doch auch da wird sich sicher bald einiges ändern, denn der Sommer kommt.

    Liebe Grüße an dich von
    Tanja

    Antworten
  4. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Die Eisheiligen sind auch hier mit Kälte und Nässe durchgezogen, was der Natur aber meist gut getan hat. Aber soviel geregnet, wie nötig wäre, hat es dann auch wieder nicht.
    Ich freue mich, wieder einmal auf der Terrasse in der Sonne bzw. unter dem neuen Sonnenschirm sitzen zu können (der Schirm wurde gerade geliefert, als es grau und kühl wurde…).
    Seinen Kaffee draußen vor dem Café einzunehmen, scheint ja das sicherste und feinste zu sein.
    Vielleicht holen wir uns nächste Woche mal ein Sushi vom Lieblingsjapaner. Dessen Restaurant ist sooo klein und die Möglichkeit vor dem Lokal zu essen gewiss rasch ausgebucht. Japanisch kochen wäre auch nett, du hast da ja so ein interessantes Kochbuch vorgestellt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  5. Astridka

    Das glaube ich dir gerne, dass dir das gefehlt hat! Mir fehlt einfach was ganz anderes, aber das ist auch egal. Mein Leben gehört ohnehin nicht mehr mir alleine…
    Pass weiterhin auf dich auf!
    Herzlich
    Astrid

    Antworten
  6. Mira

    Guten Morgen liebe Andrea,
    hier sind ja eine Menge Frühaufsteher schon versammelt.
    Tja, ja, die Hygienevorschriften treiben seltsame Blüten und was in den letzten Wochen durch geringeres Verkehrsaufkommen der Umwelt zugute kam, macht man jetzt wieder kaputt. So müssen z.B. in Computerkabinetten die Tastaturen vollständig und die Teile von Rechner und Bildschirm, wo Knöpfe zum An-und Ausschalten dran sind, mit Frischhaltefolie umwickelt werden, und das jeden Tag aufs Neue und falls ein Rechner von mehreren Personen genutzt werden muss, dann bei jedem Benutzerwechsel. Nur ein Beispiel von ganz vielen und damit ein Grund von vielen, weshalb der Bildungsträger, für den ich bisher gearbeitet habe, noch nicht wieder öffnet und seine Leute lieber in Kurzarbeit und mich ganz draußen lässt. Normalität ist was anderes.
    Zum Urlaub wäre mir ganz spontan der Spreewald eingefallen, wobei das für euch vieleicht gar nicht so reizvoll ist, denn die Spree habt ihr ja immer.
    Nun wünsche ich dir erst mal ein entspanntes Wochenende und viel Kaffeegenuss im Freien, in der Hoffnung, dass ihr demnächst doch wieder echtes Geschirr bekommt, Aus pappbechern schmeckt der Kaffee nun mal nur halb so gut… Obwohl, mirt ieben Menschen und im Freien ist es vielleicht nicht ganz so schlimm.
    Liebe Grüße
    die Mira

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Was für ein Dreck! Tastatur mit Frischhaltefolie umwickeln 😢 Dabei gibt es Desinfektionsspray….

      Antworten
  7. Nicole von Hexen und Prinzessinnen

    Hallo Andrea, wenn ihr Sonne hattet, dann hattet ihr um 100 % mehr Glück als wir. Bei uns war 5 Tage keine Sonne zu sehen. Die Eisheiligen haben bei uns richtig zugeschlagen. Heute Morgen als ich aufgestanden bin, lachte sie aber schon ins Fenster rein, als ob nichts gewesen ist.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Nicole

    Antworten
  8. Buchbahnhof

    Guten Morgen liebe Andrea,
    schön, dass ihr wieder im Cafe sitzen konntet. Ich muss gestehen, dass ich darauf noch gar keine richtige Lust habe. Ist mir irgendwie alles zu schwierig und doof. Ich gehe im Moment so wenig, wie möglich raus. Nur schnell einkaufen und dann wieder nach Hause. Und zur Arbeit natürlich. Das nützt ja nichts.
    Deutschland hat so unglaublich viele schöne Ecken. Spontan fallen mir die die Mosel und der Harz ein. Aber auch auf Rügen waren wir schon und im Elbsandsteingebirge. Unglaublich schön. Wir planen ja dieses ja einen Ausflug mit dem Campingbus (mein erstes Mal) und der wird uns voraussichtlich in den Harz führen. Schön wandern und genießen.

    Ich kann meinen Link heute leider nicht da lassen. Mir wird immer die Fehlermeldung „Blockiert durch X-Frame-Options-Richtlinie“ angezeigt, statt das Feld zum eintragen. Die bereits eingetragenenen Blogs kann ich auch nicht sehen 🙁 Hat das noch jemand und weiß, was ich dagegen tun kann?
    LG
    Yvonne

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Tut mir leid, scheinbar bastelt InLinkz heute an seiner Seite… Ich hoffe es klappt weiterhin.

      Antworten
  9. Catrin

    Draußen sein, das tut tatsächlich gut und wenn es nur bei gutem Wetter im Garten oder auf der Terrasse ist. Hier war es in den letzten Tagen auch sehr frisch, egal, wir harren aus. 😀 Gegen die Müllproduktion aufgrund von Corona bin ich auch sehr. Erst gestern erlebte ich es. Ich sollte für eine Versammlung „Einmal-Kugelschreiber“ besorgen. Na das ging mir total gegen den Strich. Also bat ich alle Teilnehmer im Vorfeld, ihren eigenen Kuli mitzubringen. Es hat geklappt. 😉
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Catrin.
    PS: Bei allen anderen lese ich Morgen erst 😉

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Einmalkugelschreiber …herrje. Deine Idee gefällt mir da gleich viel besser.
      Es sieht gerade so aus, als würde es doch wärmer werden.
      Genieße den Tag

      Antworten
  10. illy

    Hallo,
    na… besonders spannend war meine Woche auch nicht. Nicht mal Cafe oder sowas. Und auch mein Strickzeug schleppe ich von Sessel zu Chaoszimmer mache aber nichts daran (oder wenig). Und trotz wenig sind die Socken dann doch irgendwann fertig geworden.. 😉
    Da war bei Dir schon mehr los ..
    Urlaubspläne hab ich im März alle verworfen.. und hänge daher völlig in der Luft. Vermutlich bleiben wir hier. Vielleicht finden wir ja raus, welche Regeln gelten, wenn man sich hier irgendwas angucken will.. (ich finds kompliziert grad..)
    Ich wünsch Dir ein wunderbares Wochenende und viel Spass beim kochen.
    Liebe Grüße
    illy

    Antworten
  11. Sylvia Dunn

    Guten Morgen liebe Andrea, ja es ist ziemlich frostig. Schön dass die Cafes und Restaurant öffnen, ich hoffe es werden alle wieder Fuss fassen.
    Auch mein Tuch zieht sich, ich bin wahrscheinlich zu viel abgelenkt beim abendlichen stricken, oder es ist zu dunkel.
    Ich werde mich jetzt auf den Markt begeben, bevor der Rummel vollständig startet.
    Hab ein schönes und entspanntes Wochenende und genieße den Kaffee im freien. Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  12. eva

    Nachtrag liebe Andrea:
    Zwecks Urlaub, wir werden nach Murnau fahren, ob es mit dem Segelboot klappt, ist noch offen.
    Aber wir werden viel mit dem Rad erkunden und auch viel sehen.
    Lieben Gruß Eva

    Antworten
  13. Regula

    Hallo Andrea, an Wegwerfgeschirr als Massnahme hätte ich nie im Leben gedacht. Die Teller, Tassen, Gläser werden doch heiss gewaschen und zwar schneller, als der Müll rausgebracht wird. Tstststs! Ist es zu fassen?
    Ja, hier ist es auch kühl, so dass ich gestern wieder den Wollrock ausgepackt habe, damit mir die Kälte nicht an die Nieren geht. Wäre ja schlimm, eine Nierenbeckenentzündung zu bekommen und dann wegen Corona keine Behandlung zu bekommen.
    Danke für den Spruch von Leonardo. Ich habe gar nicht mehr dran gedacht, dabei passt er aktuell zum RZG-Unterricht. 🙂

    Liebe Grüsse zu dir. Regula

    Antworten
  14. eva

    Guten Morgen liebe Andrea,
    jaaa, es ist herrlisch draußen, nun ja die Eisheiligen, die waren eben nochmals recht zu Gange. Aber das ist vorbei und wir sehen einem herrlichen Wochenende entgegen und vielleicht auch noch einem Draußenkaffee, da muß ich sehen, was heute auf der Radtour geöffnet hat.

    Rauf aufs Rad und Maske ab. So lautet ja auch der Slogan unserer baden-württ. Regierung und das werden wir auch befolgen.
    Strickzeug ja, aber das dauert bei mir eben noch, zwischendurch lese ich auch noch den Herrn Hegel und das ist nich einfach.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir Eva und einen guten Kaffee im Cafe.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.