Seite auswählen

Verdammtes Zeitmanagement!

Geht es dir in den Weihnachtswochen auch so? Du stehst morgens auf und hast einen Plan der sehr strukturiert ist und wenn du Abends ins Bett gehst, hast du nur einen kleinen Teil der geplanten Dinge erledigt! Ich hinke in Allem meiner Zeit hinterher. Ich nehme mir vor, mich mehr auf mich zu konzentrieren und dann werde ich gefragt “Kannst du vielleicht diese Aufgabe übernehmen”… und schon kann ich wieder nicht nein sagen. Herrjeh, so kann ich mein Zeitmanagement in die Tonne treten. Am Ende ärgere ich mich nur wieder über mich. Es ist ja nur einer schuld, und der bin ich. Wenn ich NEIN gesagt hätte, dann hätte ich mehr Zeit und würde nicht allem hinterher rennen. Aber das wird nächstes Weihnachten ganz bestimmt anders. Ich werde mir keine Extraaufgaben aufhalsen. Das habe ich schon meinen Freundinnen versprochen. Ich hoffe sehr, dass sie mich an mein Versprechen erinnern werden!

Du merkst schon, mein Zeitmanagement …

…ist das Problem meiner Woche. Ich komme ja nicht mal dazu einen anderen Post, als den Samstagsplausch zu schreiben. Der 12tel Blick steht noch aus! Die Bilder habe ich längst im Kasten. Und ein bisschen habe ich auch schon geschrieben. Nur fertig bin ich damit noch nicht. Die Dezember-Bücher sind zumindest im Lesezimmer online gegangen. Nur zum lesen komme ich fast gar nicht. Es sei denn, meine innere Uhr schmeißt mich schon um 4 Uhr aus den Federn (So geschehen, gestern am Freitag). Dabei habe ich einige sehr schöne Bücher auf dem Stapel liegen. Weit entfernt von dem Weihnachtsgedöns, das die Stadt gefangen hält.

Ach ja, Weihnachtsgedöns. Dieses Wochenende ist einer der schönsten Weihnachtsmärkte in der Stadt. Da will ich auf jeden Fall mit dem Monstermädchen hin. Vielleicht nehmen wir den Kerl auch mit. Apropos Kerl. Ich habe einen Adventskalender gewonnen. Meine Idee war, den Kalender noch schnell mit Kleinigkeiten, oder Süßigkeiten zu füllen. Aber du ahnst es schon, mein Zeitmanagement …

Nur eines war mir diese Woche sehr wichtig! Das Treffen mit meinen Schlemmerstrickerinnen. Ausnahmsweise fand dieses Treffen mal bei mir statt. Wieder war der Tisch gut gefüllt mit leckeren Sachen. Meine Weihnachtliche Käsetorte war so lecker. Auch das Abendbrot war köstlich. Da vergisst man dann auch, dass man seiner Zeit hinterher läuft. Die Zeit mit den Strickerinnen, verging wieder wie im Flug.

Wie machst du das mit deiner Zeit? Bist du ein NEIN-Sager? Oder lässt du dich auch immer wieder zu Aufgaben heranziehen, die dir deine eigene (und sehr wichtige) Zeit mopsen? Mir raucht im Moment der Kopf. Darauf jetzt erst einmal einen Kaffee.

Es geht nicht darum genug Zeit zu haben. Es geht darum, sich genug Zeit zu nehmen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


5+