Seite auswählen

Der erste Advent

Man soll es nicht glauben. Schon steht Weihnachten wieder vor der Tür. Und ich liege flach. Mich hat eine prächtige Erkältung lahm gelegt. Die Nase läuft, der Kopf tut weh, der ganze Körper ist Schmerz. ich hatte aber auch schon lange keine Erkältung mehr. Dafür hat es mich aber hart getroffen. Es hilft kein Jammern, da muss ich durch.
Dabei fing die Woche so schön an. Ich habe mich am Montag mit einer Frau getroffen, die ich nur über Instagram kenne. Tine hatte mich gefragt, ob ich ihr Stulpen stricken würde. Die Frage war vom letzten Jahr! Dieses Jahr, stellte sie fest, dass es wohl nichts werden wird. Wir haben uns kurzerhand bei der Wollnerin getroffen und sie hat sich Wolle gekauft, die ich ihr nun zu Stulpen verarbeiten werde. Ich bin immer wieder begeistert, wenn man Menschen aus der virtuellen Welt trifft. Wenn die sich dann noch als so sympatisch heraus stellen, wie Tine, dann hat man alles richtig gemacht.
Am Dienstag habe ich mich dann mit ganz bezaubernden Frauen getroffen und einen wunderschönen Abend verbracht. Und dann kam der Rotz. Seitdem bin ich am schniefen und husten. Meine Strickereien liegen eher brach. Dafür sind die Bücher wieder im Vordergrund. Ab heute gibt es die Dezemberbücher im Lesezimmer. Im November sind einige schöne Bücher zusammen gekommen. Damit ist meine Wunschliste wieder angestiegen. Schau einfach mal vorbei. Besonders hatte es mir die Empfehlung von Andrea, der Zitronenfalterin angetan

Ich denke, diesen ersten Advent werde ich nichts machen, außer auf dem Sofa abhängen und die Nase putzen. Meine Bücher werden mich dabei in die weite Welt führen und die Katze meine Wärmflasche sein. Was ist denn dein Plan? Oder hat es dich auch schon erwischt? Ich hoffe dir geht es gut.


2+