Seite auswählen

Freitags gab es sonst immer Blumen,

auch meine Stadtgeschichten sind etwas in der Versenkung verschwunden. Ich weiß tatsächlich nicht, woran es lag, dass ich so selten bei den Freitagsblumen teilgenommen habe. Dabei bekommt es  mir ausgesprochen gut, wenn ich mir Blumen ins Zimmer hole. Also heute ist Freitag und meine Blumen stehen oder besser schwimmen auf meinem Tisch.

Gerbera im Glas

Gestern bin ich an einem kleinen Strauß vorbei gekommen, der eigentlich schon am verwelken war. Die Gerbera (Ich glaube zumindest, das es welche sind!) ließen schon ihre Köpfchen hängen. Ausnahmsweise waren sie nicht an Draht aufrecht gehalten. Nicht gezwungen kippten ihre schweren Köpfe aus der Vase. Grund genug sie einfach mitzunehmen und zu Hause knapp unter den Köpfen abzuschneiden, in der Schale mit Wasser ihnen das Schwimmen zu lehren. Sie machen es ganz gut. Das Seepferdchen haben sie sich verdient.

Schwimmende Gerbera

Jetzt schwimmen sie hübsch in der Schale und ich hoffe, ich habe noch eine Weile etwas von ihnen. Sie sehen doch recht glücklich aus! Und mir erfreuen sie das Herz.
Meine Stadtgeschichten ruhen genauso, wie die Freitagsblumen. Doch das möchte ich wieder ändern. Ich mag es nämlich dir Geschichten aus meiner Stadt zu erzählen. Demnächst werde ich dir einen Rundgang durch die Stadt nahe legen, denn ich mache bei der Blogtour durch Deutschland mit, die von Astrid und Silvia organisiert wird. Viele tolle Blogs nehmen daran Teil und heute ist der Startschuß. Das Lesezimmer nimmt ebenfalls teil. Dort werde ich dir ein schönes Buch von/über/aus Berlin vorstellen. Ich habe es schon am Wickel und es liest sich ganz angenehm… Die Tour durch Deutschland wird bestimmt ganz interessant.

Schwimmkurs

Da heute also Freitag ist und ich früher immer bei Holunderblütchen meine Blumen verlinkt habe, werde ich das nun heute auch wieder machen. Rituale sollte man nicht einfach so aufgeben! Sie tun der Seele gut und bringen Struktur ins Leben. Ich wünsche dir einen schönen Freitag und vielleicht sehen wir uns morgen an meiner Kaffeetafel.

Freitagsblumen

0