Seite auswählen

Hoffnungslos

Ich bin hoffnungslos hinterher und werde es auch bestimmt nicht mehr aufholen. Aber manchmal stricke ich doch noch ein paar Socken (ich habe erst5!), weil ich irgendwo warten muss. So wie in letzter Zeit, wenn ich zum Doktor muss.

Bei Fido habe ich ein Muster entdeckt, das mir sehr gefallen hat. Lochmuster in Pink. Auf diesem Blog sind so viele Mustersocken, dass man manchmal gar nicht weiß, mit welchen man anfangen soll. Ich hatte ein Strang ganz besonders schöne Wolle von Betty geschenkt bekommen. Ganz weich ist die Sockenwolle und trägt sich noch viel besser. Eigentlich fast zu schade, für die Füße. (Denen sollten wir viel öfter gutes tun! Ist dir eigentlich bewusst, wie viele Stunden am Tag dich deine Füße tragen?)

Die Socken sind in Größe 40 gestrickt und ich habe eine Käppchenferse gestrickt. Die habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht und musste immer wieder nachsehen, wie die geht. Der Strang ist wie immer nicht aufgebraucht. Eine Socke könnte ich bestimmt noch daraus machen. Mein Lieblingsnadelspiel von Knitpro in der Stärke 2,25 hat auch wieder gute Dienste geleistet. Ich stricke ja am liebsten mit den Holznadeln.

Jetzt willst du bestimmt noch wissen, welche Wolle über die Nadel gegangen ist! Drachenwolle. “Ein und Alles”, oder “Kürbisfeld” Wie bei Sockenwolle meist üblich aus Schurwolle und 25 % Polyamid. 420 m waren auf dem Strang. Ich glaube, Betty hat sie aus dem Laden von  Herrn U, in den Heckmann Höfen 

0