Seite auswählen

WOCHENENDE!

Gestern war ich wieder mit meinen Strickmädels verabredet. Was haben wir wieder geschnattert und lecker gegessen. Wir hatten uns eine Menge zu erzählen gehabt. Und obendrauf, haben wir auch unser gemeinsames Projekt fotografiert. Das war lustig und wir haben eine Menge gelacht. Demnächst werden wir dir davon noch Bilder zeigen. Am Montagabend gibt es erst einmal die Auflösung von dem Fotowettbewerb. Es gab so viele tolle Kommentare, zu den Bildern! Ich kann mich selber kaum entscheiden, welches mir am besten gefällt.
Meine Woche war noch geprägt von meinem Schnupfen. Den Dienstag habe ich mich noch so elend gefühlt, das ich besser zu Hause geblieben bin. Geschafft habe ich in der Zeit eigentlich nichts. Ich lag mehr rum, selbst lesen, war nicht mein Ding. Manchmal habe ich ein bisschen an meinem Tuch gestrickt. Die Wolle von Frida Fuchs verstrickt sich wirklich hervorragend. Eine neue Idee habe ich auch schon angenadelt. Ich weiß, ich wollte erst einmal alles fertig machen, aaaber…
Mittwoch habe ich mich wieder zur Arbeit gescheucht. Am Donnerstag habe ich mich, mit durchhängen beschäftigt. Kennst du das auch, dass man sich so zu gar nichts motivieren kann? Ich hatte noch nicht mal Lust einkaufen zu gehen. Dabei bin so durch mein “Dorf” getingelt und habe Leute getroffen, ein Schwätzchen gehalten und bin später völlig konfus durch den Supermarkt gelaufen, ohne das Richtige mitzunehmen. Zum Schluss musste ich, ein zweites mal los, diesmal mit Einkaufsliste zum abhaken. Dafür habe ich mit meiner besten Freundin telefoniert, Kuchen gebacken, Salat vorbereitet, Wäsche gewaschen und aufgehangen, Bad geputzt,… Also eigentlich habe ich nicht wirklich durchgehangen. Aber jedesmal, wenn ich mir eine Aufgabe gestellt habe, musste ich erst eine Weile darüber nachdenken, ob ich die jetzt wirklich erfüllen möchte. Am Abend haben wir uns, mit Freunden bei unserem Lieblingsthailänder getroffen. Nur Hunger hatte ich nicht. Geschmeckt hat es trotzdem wieder. 
Was machst du an diesem Wochenende? Ich bin noch ganz unschlüssig. Vielleicht fahren wir zu Mutter Fourage, zum Frühlingszauber. Am Sonntag muss ich arbeiten. Und eine Freundin hat am Sonntag Geburtstag. 

document.write(”);