Seite auswählen

Ich glaube, dass war mit einer der drögesten Wochen in diesem Jahr… Allerdings war der Samstag noch ganz schön. Bei Herrn U in den Heckmann Höfen, trafen sich die Strickweiber zum plauschen. Es war wieder sehr schön, obwohl Marion ihre leckere Torte, die sie mitbringen wollte, auf der Garagenauffahrt mal kurzer Hand in den Dreck fallen lies. Schade, denn ich weiß doch, wie toll die schmeckt. War aber nicht ganz so schlimm, es gab noch mehr Kuchen. 
Sonntag war dann eher entspannt. Ich war mit dem Kerl ein wenig in der Stadt unterwegs. Und am Ende des Tages haben wir uns mit dem Bruder und seiner Frau, zu einem italienischen Abend getroffen. Der Montag war ein normaler Arbeitstag. Nur, dass ich mich den Nachmittag in der Mitte der Stadt herumtrieb. Denn am Abend waren wir mit dem Chef in einer Cocktailbar verabredet. Es war ein unterhaltsamer Abend. Und jetzt beginnt der dröge Teil. Ich habe den Rest der Woche nichts mehr gemacht. Den Tag verschlafen und versucht ein neues Strickteil zu beginnen. Ich kann mich zu nichts entscheiden. Soll es der Luftsprung werden? Oder doch ein anderes Tuch? Oder, fange ich einen neuen Pulli oder doch lieber eine Jacke an? Ich bin nicht entscheidungsfreudig. Hast du einen tollen Tipp? Zumindest habe ich meine Temperatur- Decke auf den neuesten Stand gebracht. Wenn ich jeden Tag die 4 Reihen stricke, dann müsste ich auch nicht so viel nacharbeiten. (Ich habe 1 1/5 Monate aufgearbeitet) Wie sie in etwa aussieht,  siehst du oben ⇫ Was ich dir noch nicht erzählt habe, ich habe bei Gabi gewonnen. Und jetzt möchte ich das auch weiterführen. Am Montag werde ich dir eine Aufgabe stellen und dann hoffe ich, du hast Lust auch mit zu machen.
Was ich heute mache, dass weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Vielleicht überrede ich meinen Kerl mit mir zum Thailänder essen zu gehen. Am Sonntag wollte ich jedenfalls auf den Stoffmarkt in Spandau. Wir werden sehen, was der Tag bringt. Und du? Hast du etwas vor? War deine Woche auch so langweilig?

document.write(”);