Seite auswählen

Gelbe Gladiolen

vom Discounter stehen in meiner Lieblingsvase. Ein paar abgeblühte wilde Möhren dazu und mir gefällt es. Gelb ist nicht meine bevorzugte Farbe, aber diesmal haben mich die Gladiolen verzaubert. Vielleicht auch, weil ich die gelbe Variante, noch nicht so oft wahr genommen habe.
Beim fotografieren, ist mir meine Katze dazwischen geraten. Sie möchte sich wohl auch mal wieder präsentieren. Immer wieder ist sie mir ins Bild scharwenzelt. Hat sich förmlich hinein gemogelt, als besondere Deko eben. Bei Holunderblütchen gibt es noch mehr Blumen zu sehen.

Stadtgeschichten

Letztens im Stoffgeschäft: Fast verzweifelt stehe ich vor all den Nähutensilien. Suche ein Klebeband. Doppelseitig kleben. Soll es hier auch geben. Aber ich finde es einfach nicht. Eine Verkäuferin steht gerade zur Verfügung. “Entschuldigung, ich suche ein Klebeband, das man zum Reisverschlußeinnähen benutzt.” “Ähh,…ja….da hing mal ein entsprechendes Band….” und schaute genauso belämmert wie ich. “Ich frag mal meine Kollegin…” und verschwand. Einzig ihre Stimme war noch zu hören. “Ich weiß ja, du hast gerade deine wohlverdiente Pause. Aber, wir hatten doch mal ein Klebeband…” Die Arme, jetzt unterbricht die Gute ihre Pause, nur wegen meinem doofen Klebeband, das längst ausverkauft ist  und erst nächste Woche geliefert wird. Ich habe mich artig bei der Pausierenden bedankt. Die Andere, wurde ein zweites Mal herausgefordert. “Ich bräuchte dann noch einen Meter rotes Klettband” “Ja das haben wir hier.” Und zeigte mir einen kleinen Kasten. Sie nahm den Kasten und mich mit zu ihren Schneidetisch.
“Einen Meter…” zog an dem Band und hielt gerade mal 30 cm in den Händen. “Oh das scheint alles zu sein. GITTA? HABEN WIR NOCH VON DEM ROTEN KLETTBAND?” und schliff mich wieder durch den gesamten Laden zu einer weiteren Verkäuferin. “Das können wir bestellen, käme etwa Mitte nächster Woche” Hmm. Irgendwie war heute nicht mein Tag! Ob ich nicht eine andere Farbe haben möchte? Nein natürlich nicht, sonst hätte ich ja nach einer anderen Farbe gefragt!
“Okay, dann hätte ich noch einen dritten Wunsch. Ich brauche Bügelvlies. 0,5 cm stark.” Wieder zog mich meine Verkäuferin durch den ganzen Laden, zu einem weiteren Schneidetisch. “Das haben wir ganz sicher da!…Welche Stärke? 0,5? Ähm suchen sie sich doch ein passendes Vlies aus…” Ich habe doch auch keine Ahnung, da sollte mir doch die Verkäuferin, die Erfahrene helfen.
Da waren wirklich viele Rollen unter dem Tisch gelagert. Dicke, Dünne, mit und ohne Bügeleisen drauf. Irgendwelche ominösen Zahlen und Bezeichnungen. Ich hatte keine Ahnung. “Was haben sie denn vor zu schneidern?” Ich sagte es ihr und stellte noch mal klar: in meiner Anleitung steht, ich brauche 0,5 cm starkes Bügelvlies…
Die Verkäuferin schob die Rollen hin und her und zeigte mir verschiedene Vliese. Ich hielt sie in den Händen und entschloss mich, keines zu kaufen. Ich war mit dem Angebot und der Hilfe nicht wirklich zufrieden. Ich bedankte mich aber höflich und habe den Laden schnell verlassen. Unglücklich, da ich in das nächste Geschäft fahren muss, um meine Wünsche zu erfüllen.
Ich bin übrigens fündig geworden. Und habe auch noch gute Tipps von der sachkundigen Verkäuferin bekommen. Das Sortiment war dort wesentlich besser. Oder die Bestellfreude, der Ladenbesitzerin eine andere. Das nächste mal gehe ich gleich dort hin…
0