Seite auswählen
Immer wieder spannend, finde ich Architektur in schwarzweiß zu fotografieren. Eingefleischte Berliner werden dieses Gebäude auch erkennen. Vielleicht erkennen. Denn ich habe es allen ernstes vergessen, komplett zu fotografieren. Als Tipp, es war mal in in den Siebzigern, in sich zusammen gebrochen. Mühselig wurde es wieder hergerichtet. Allerdings mit einigen Veränderungen, damit eine solche Katastrophe nicht wieder geschieht.

Die Bilder habe ich auch schon vor einiger Zeit gemacht. Es war Frühling und die Bäume noch recht spärlich begrünt. (Was man bei Schwarzweißbildern  nun nicht unbedingt bemerken würde!) Aber als ich gestern auf dem Weg zum Stricktreffen in den Heckmannhöfen war, radelte ich an der alten Kongresshalle vorbei. Upps, jetzt hab ich es gesagt. Das ist das Haus der Kulturen der Welt. Sehenswert! Und Zeigenswert bei Fraukes Schwarzweißblick.
0