Seite auswählen
Freitags, zeigen wir unsere Blumen. Der Blog Holunderblütchen, bietet uns dafür einen Platz. Bei mir sind es heute Rosen. Westerland, heißen die. Rosen, die ich von meiner Freundin geschenkt bekommen habe. Sie hat sie selber, vor ihrer Haustür gepflanzt. Und dort erfreuen sie, die halbe Nachbarschaft.
Bei mir haben sie einen Platz auf meinem Tisch gefunden. Zwischen meinen Aquarellstiften und einem Buch, das ich erst diese Woche bekommen habe. Eine Blüte, der Westerland, hat sich schon verabschiedet. Aber die Knospen gehen eine nach der anderen auf. 
Wenn du deine Nase mal ganz dicht an die Blumen hältst, riechst du sie dann? Sie duften ganz wunderbar. Süß und rosig. Meine Freundin sagt, man kann sie wie Stecklinge in einem Topf ziehen. Hast du das schon einmal ausprobiert? Ich werde es versuchen, denn solch einen Strauch, hätte ich auch gerne auf meiner Terrasse.
Wenn du nun meine Stadtgeschichten vermisst, dann kann ich dir nur sagen, dass ich sie bestimmt wieder am nächsten Freitag dabei haben werde. Denn im Moment habe ich noch kein offenes Ohr, für witzige Begebenheiten. Aber versprochen, ich werde sie wieder spitzen, die Ohren und für dich wieder auf den Markt gehen und lauschen…
0