Seite auswählen
Gestern in Berlin: Es war warm, sehr warm. Schwüle 35°C. Irgendwo sollte es an diesem Tag noch regnen. Gesehen haben wir die dicken Wolken, aber getropft hat es dort wo wir waren nicht. Um bei Lotta heute mitzumachen, durfte ich Blumenkübel fotografieren. Blumentöpfe habe ich auf der Terrasse. Kübel eher nicht. Also trieb ich meinen Kerl raus und wir fuhren durch die Stadt. Ich hätte mich gerne mit Doreen in dem Britzer Garten getroffen. Da wäre ich bestimmt fündig geworden. Als mein Kerl und ich aber vor dem Park standen und nur pralle Sonne von oben, kein bisschen Schatten sahen, drehten wir wieder um und suchten uns einen Schattenplatz.

Den fanden wir auch. In Neukölln, bei dem besten Burgerladen, in den ich je meinen Fuß gesetzt habe. Ein Geheimtipp! Von außen eher nicht so zu empfehlen, innen unheimlich schräg. Die Typen hinter dem Tresen sahen ganz nett und gepflegt aus, wenn man mal davon absah, das es draußen über 30 Grad hatte und es am Herd bestimmt 4 x so heiß war. Und die Burger… Ich kann nur sagen, der Hammer! Wenn du mal in Berlin sein solltest, dich nach Neukölln traust, es dir nichts ausmacht, mal 20 Minuten auf einen frischen handgemachten Burger mit köstlichen Pommes (die nicht nach altem Fett schmecken!) zu warten, dann schau HIER vorbei.
Was ich aber immer noch nicht hatte, waren Bilder zum Thema Kübel mit Blumen. Mir wäre Wasserkübel irgendwie lieber gewesen. Aber selbst die waren rar. Ich weiß, einige Teile der Republik sind wieder am absaufen, Berlin hat gestern größtenteils geschwitzt. So sind mein Kerl und ich in ein Gartenlokal gefahren und prompt über Blumenkübel gestolpert. Hätte ich mir ja denken können, das dort welche vor der Tür stehen. 

Fotografier mal einen Blumenkübel! Wie langweilig. Ab in die Knie, zielen, knipsen …fertig. Das muss doch auch anders gehen. Setze ihn in Szene,…aber wie? Mein Kerl hat geholfen. Fotografiere doch mal aus der Mausperspektive. Jepp das kann ich… Voila!

Dann noch einen ganz banal. So wie er vor dem Eingang steht und die Leute begrüßt. So richtig schön, fand ich die Kübel nun nicht gerade. Aber nachdem wir bestimmt 3 Stunden durch die Stadt gerollt sind, war ich froh ein paar Bilder zu haben.

Das erste und letzte Bild, sind in einer Nebenstraße entstanden. Wo mir mein Mann den kürzesten Weg der Stadt zeigen wollte. Absolut gepflegte Blumenkübel, in den munter wachsen kann, wer will. So, das ist nun mein Beitrag zu Bunt ist die Welt… Blumenkübel und -töpfe. 78 x , hat Lotta sich schon Gedanken um Themen gemacht! Danke Lotta! Ich freue mich schon auf die Nächsten. 

0