Seite auswählen
In der Biosphäre (Schon wieder? Das letzte mal! Versprochen!) sind überall Wasserwege und Seen. Gleich wenn man in die Halle hineinkommt, steht man unter einem Wasserfall, der ein richtiges Getöse verbreitet. Wieviel angenehmer ist es, den glucksenden Bächen zu lauschen. Der Wasserfall ist schon beeindruckend. Aber das Plätschern lullt einen so schön ein.

Draußen in der Natur, klebe ich auch oft an den Bächen und Seen. Versuche dort mein Empfinden in den Bildern auszudrücken. Dieses Beruhigende. Aber auch diese Macht, die von dem Wasser ausgeht. 
Die Biosphäre bietet die Möglichkeit an einem See zu sitzen und den tropischen Enten zuzuschauen. Dicke Kois schwimmen im Wasser und strahlen eine Gelassenheit aus, von der sich manch ein Mensch eine Scheibe abschneiden könnte. 

Das letzte Bild sind Orchideen. Ich war ja schließlich zur Orchideenausstellung in der Biosphäre. Die Kamera habe ich fast zwischen die Blumen gehalten und das Objektiv etwas in die Höhe. Da kommt man sich besonders klein vor, finde ich.

Meine Ansichten zu Cam Underfoot. Mehr Bilder findest du wieder bei Siglinde, die Mittwochs den Blick über den Boden sammelt. Ich laufe inzwischen mit dem Blick auf den Boden herum und suche die besten Aussichten.

Hab einen schönen Tag,
Andrea

0