Seite auswählen
Cam Underfoot: Auf dem Niveau einer Maus. Ich war die letzte Woche im Grunewald. Hatte ich schon erzählt. Hier Ich hatte mit dem Wetter wirklich Glück. In den letzten Tagen haben wir echtes Aprilwetter. Eben hat noch richtig schön die Sonne geschienen und im nächsten Moment schüttet es wie aus Eimern. Meistens kalt, manchmal lauschig frühlingshaft warm. 
  
Der Hund meiner Eltern hat sich sehr gefreut, mal wieder einen längeren Ausflug mit mir zu machen. Und ich hatte nichts besseres zu tun, als stets nach schönen Blicken Ausschau zu halten. Manchmal half Melli mir auch, indem sie sich mir in den Weg stellte und ich über sie stolperte. 

Da gewinnt man eine ganz neue Perspektive, wenn man einen Baum von den Wurzeln her anschaut. Beim Stöckchen aufheben, fiel mir dieser Blick ins Auge. Dort ist ein ziemlich tiefes Tal (ja, haben wir auch! Der Berliner übertreibt übrigens immer wieder gerne mal gewohnheitsmäßig!) 

Nicht, dass du glaubst das war alles. Ich habe noch einige mehr gemacht, aber alle auf einmal, möchte ich dir nicht zumuten. Ich brauche ja auch noch ein paar Ausblicke für den nächsten Mittwoch bei Siglinde. Ändere selber mal deine Perspektive. Nicht nur in der Fotografie einen Ausflug wert. Die Sicht auf die Dinge kann sich dadurch maßlos verschieben.
Viel Spaß beim ausprobieren,
Andrea