Seite auswählen
Hallo ihr Lieben. Mir schwirrt etwas der Kopf. Es war wider erwarten ein ziemlich langer Abend. Und heute Morgen muss ich auch noch arbeiten. Wenn ich nachher nach Hause komme, werde ich mich endlich mal in die Küche stellen und einige Kekse und Pralinen machen. Die Monsterfamilie liebt doch selbstgemachte Kekse. Noch lieber würde ich mein Buch vor die Nase klemmen und weiter lesen. Unglaublich schön geschrieben, ist dieses Buch, “Die Gestirne”. “Sei mir ein Vater” habe ich fertig gelesen und gestern die Rezension in meinem Lesezimmer veröffentlicht. Jetzt wartet noch ein schönes Buch in der Warteschlange: “Meine aamerikanische Freundin” ein kleines Taschenbuch, das man auch mal schnell zwischendurch lesen kann. Gestrickt habe ich diese Woche ein paar Socken. Meine Schublade ist erstaunlicher Weise leer. Für alle Anderen stricke ich Socken, nur nicht für mich selber. Und das Deckchen, das ich mit vielen Anderen gemeinsam häkel, bekommt nur noch 12 Reihen, dann ist es auch fertig. Meine Überlegung ist, ob ich der Schwiegermama ein solches Deckchen häkeln sollte. Damit wäre ein Weihnachtsgeschenk abgehakt. Gebastelt habe ich auch, aber davon kann ich euch erst nächste Woche berichten. Ob ich am Sonntag noch einmal auf eien Weinachtsmarkt gehen werde, bezweifel ich. Aber wer weiß das schon…
Ich werde mir jetzt erst einmal diesen Kaffee zu Gemüte ziehen und den Arbeitstag locker angehen lassen.
Eure

document.write(”);