Seite auswählen

Der Samstag vor Nikolaus…

Gibt es bei euch auch so Aufgeregte? Solche, die ihre Schuhe schon gestern Abend geputzt haben? Nicht, dass meine Monster noch die Kleinen wären. So Erwachsen, wie die sind, hibbeln die rum, als wären sie erst 6 Jahre alt. Dabei haben die Monster nie besondere Sachen zu Nikolaus bekommen. Es gab vielleicht Nüsse und Orangen. Dazu einen schokoladigen Weihnachtsmann und ein paar Lebkuchen. Das war es. Keine Ahnung, woran die Aufregung liegt. So langsam komme ich auch in Weihnachtsstimmung. Berlin gibt sich allerdings immer noch dem Frühling hin, aber vielleicht “jibbt ditt doch noch, die eene oder annere Schneeflocke.” Dieses Wochenende ist wieder der Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Der war mir letztes Jahr allerdings viel zu überlaufen, als dass ich es dieses Jahr noch einmal versuchen möchte. Aber vielleicht könnten wir uns mit Freunden in Frohnau treffen. Dort gibt es auch einen schönen Markt. Aber Weihnachtsmärkte hat Berlin ja wirklich reichlich. Der Herr des Hauses feuert bestimmt wieder seine Hertha an, da kann ich in Ruhe nach Dahlem auf den schönen Markt gehen. Und wenn ich die Nase voll habe, dann werde ich mal ein paar Weihnachtskarten basteln. Die müssen ja auch mal fertig werden. Heute Morgen jedenfalls, laufe ich erst einmal durch den Wald, werde dann noch ein wenig Pilates hinterher schieben. Außerdem bin ich enorm mit meinen Büchern in Verzug. Immer noch, “Die Gestirne” und “Sei mir ein Vater”. Rezensiert habe ich gestern noch das beste Brotbackbuch, das ich jemals in der Hand hatte. Unglaublich leckere Brote… Schaut mal vorbei. Gestrickt habe ich wenig, die Wirbeldecke, der Dauerbrenner! Ich brauche mal ein paar Socken, sind in Arbeit…und dann gibt es bei Nadelspiel ein Weihnachtsdeckchen zu häkeln. Ja, ich häkel auch, manchmal.
Und was ist nun bei euch so los?
Lasst euch nieder, erzählt mal.
Eure

document.write(”);

0