Seite auswählen
Typisch für… 

Karneval…

der Kulturen

Der echte Berliner feiert nicht wirklich Karneval!
Es gab ihn mal, den Umzug, die Sitzungen…
Der Umzug soll sogar sehr lang gewesen sein.
Aber ich habe hier in Berlin nur den Versuch der Zugereisten erlebt,
auf dem Kudamm einen Umzug ins Leben zu rufen.
Die Berliner standen wie überfahren am Rand und wurden mit Kamellen beworfen.
Mit einem Gesicht das eher an einen Angriff erinnerte.

Meine Monsterchen sind während ihrer Kindergartenzeit,
beziehungsweise in der Grundschule auch verkleidet worden, klar…

Vor einer Bühne 

Aber unseren wirklichen Karneval feiern wir zu Pfingsten.

Es sollte eine Begegnung zwischen den Berlinern und den über 180 Nationen,
die in unserer Stadt leben werden.
Daraus hat sich ein 4 tägiges Straßenfest entwickelt. 
Ein paar Daten zu dem Umzug:
Es machen
ca. 5.300 Akteure in 82 Gruppen
(74 Gruppen aus Berlin, 8 Gastgruppen) mit. 
Und es werden
ca. 740.000 Besucher am Pfingstsonntag erwartet.

Das ist ein Teil der Besucher auf dem Weg zum Straßenfest 

Ich habe die Umzüge fast jedes Jahr mitgemacht,
nicht als Tänzer ☺,
aber als Zuschauer.
Seit 1996 wächst das Fest und der Umzug.
Es gibt auch einen Kinderumzug.

Hinten, sieht man leider nicht, ist der Umzug!

Dieses Jahr stand das Fest auf der Kippe.

Es fanden sich scheinbar keine Investoren.
Das Fest ist komplett kostenlos und auf dem Blücherplatz 
kann man Leckerbissen 
aus allen Herren Länder probieren.

4 Tage lang sind Bühnen mit Musikern besetzt,
 die uns die Rhythmen aus der Welt vorführen.
Ihr merkt schon,
das ist mein Karneval!
Und was das schöne dabei ist,
es ist meistens warm
und die Tänzer haben so schöne exotische Kostüme an.
Das ist mein Beitrag bei Kebo und Typisch für…
Beim nächsten Mal werde ich auch eine Kamera mitnehmen.
Die Jahre davor war mir das Fotografieren bei den Menschenmassen 
einfach zu lästig. Diese Bilder hat mein Monstersohn gemacht.
0