Seite auswählen

Wollen, in Hamburg

Auf dem Wollfest. Mit Betty.
In Wolle schwelgen, staunen, streicheln…
Könnt ihr euch vorstellen, wie schön es ist,
an den Knäulen vorbei zu streichen.
Vielleicht zeigen euch meine Bilder, was ich meine:



Verrückt waren nur die Strickerinnen.
In Massen sind sie auf die Tische gestürzt.
So war es nichts mit:
An den Wollen vorbeistreicheln,
und der Stand mit dem größten Zuspruch
war wohl die Wollmeise.
Tolle Wolle haben aber auch die Zauberwiese
Dibadu, Yarn over Berlin, mylys, und,und,und
Ich kann sie alle gar nicht aufzählen.
schaut einfach mal
Hier

Ihr könnt es euch nicht vorstellen, was bei der Meise los war.
Die “Mädels” haben sich da ganz sicher eine Stunde angestellt!
Um 5 Minuten an die Regale zu kommen!

Mitte rechts, das ist der Stand von der Wollmeise

Nach einiger Zeit hatten Betty & ich die Taschen voll.
So richtig viel, ging ja nicht.
Wir hatten uns ja für eine Busfahrt entschieden.
(Übrigens eine gute Wahl, die Bahn hat an diesem Samstag gestreikt!)
Hamburg hatte an diesem Wochenende noch mehr zu bieten,
die lange Nacht der Kirchen,
mit Live Musik auf verfschiedenen Bühnen in der Stadt.
Sozusagen: Umsonst & Draußen

Und einen kleinen Flohmarkt auf dem Gänsemarkt haben wir auch noch entdeckt.
Hübsche Kleinigkeiten waren da zu sehen.
Wie gesagt, ich war froh nicht mit dem Auto gefahren zu sein.
Das hätte meine Börse nicht mehr ausgehalten ☺

Und hübsche Läden gibt es dort. Ich sollte wohl mal öfter Kurztrips nach Hamburg machen.
Die Busfahrt dauerte auch nicht lange.

Schnuckelige Dinge konnte man dort bekommen…

Jetzt sitze ich wieder zu Hause auf meiner Beute.
Und träume von meinen Projekten…

Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gefordert…gelangweilt…

eure

Andrea